Gewitter über OWL

Schweres Unwetter in Bielefeld: Drei Feuer durch Blitzeinschläge

In der vergangenen Nacht ist ein schweres Unwetter über Bielefeld gezogen. Starker Regen, Blitz und Donner hatten die Stadt fest im Griff. Durch Blitzeinschläge kam es auch zu mehreren Bränden.

  • In Bielefeld kam es in der Nacht auf Montag zu einem starken Gewitter.
  • Dreimal schlugen Blitze in Häuser ein.
  • Die Feuerwehr hatte viel zu tun.

Bielefeld – Vergangene Nacht ging über der Stadt ein mächtiges Unwetter nieder. Starke Niederschläge, Blitze und Donner beherrschten den Nachthimmel. Gegen 2.30 Uhr wurde es für die hiesige Feuerwehr hektisch. Gleich drei Notrufe gingen bei den Einsatzkräften in Bielefeld ein und berichteten den Einsatzkräften von Blitzeinschlägen.

In der Cranachstraße in Gellershagen brannten nach einem Einschlag der Dachstuhl und das Obergeschoss eines Einfamilienhauses. Fast zeitgleich brannte es auch in der Gaudigstraße in Bielefeld-Theesen. Dort war ebenfalls ein Blitz in das Dach eines Hauses eingeschlagen.

StadtBielefeld
BundeslandNordrhein-Westfalen (NRW)
Fläche257,8 Quadratkilometer
Bevölkerung339.842 (2019)

Bielefeld: Feuer droht nach Blitzeinschlag auf Nachbarhaus überzugreifen

Besonders kritisch war die Lage beim dritten Blitzeinschlag in Bielefeld. In der Straße Blackenfeld brannte das Dach einer Doppelhaushälfte. Wie das WB berichtet, gelang es der Feuerwehr nur mit Mühe, ein Übergreifen der Flammen auf das Nachbarhaus zu verhindern.

Die Einsatzkräfte waren die ganze Nacht bis in den Morgen hinein in Bielefeld im Einsatz. Verletzte gab es zum Glück nicht, die Schäden sind jedoch enorm. Wie hoch diese genau sind, ist noch nicht bekannt. Viele Löschabteilungen der freiwilligen Feuerwehr waren ebenfalls vor Ort und unterstützten die Rettungskräfte. In einem Mehrfamilienhaus in Bielefeld ist ein Feuer ausgebrochen – die Anwohner wurden nachts von einem lauten Knall geweckt.

In einem aktuellen Fall aus der Stadt sucht die Polizei dringend nach Zeugen: In einem Park in Bielefeld gab es einen rassistischen Angriff auf einen Mann aus Brasilien.

Bielefeld: Viele Brände in den letzten Wochen

Die durch das Unwetter verursachten Feuer fügen sich in eine Reihe von schweren Bränden in der Stadt ein. Bereits Anfang August brannte es in Bielefeld dreimal in einer Nacht. In diesen Fällen gehen die Ermittler jedoch von Brandstiftung aus. Momentan läuft seitens der Polizei eine Suche nach den möglichen Serientätern.

In Bielefeld wütete ein starkes Gewitter (Symbolbild).

Am vergangenen Mittwochabend (12. August) brannte es im LOOM in Bielefeld. Laut den Einsatzkräften war das Feuer offenbar an einer Papierpresse im Kellergeschoss ausgebrochen. Zum Zeitpunkt des Feuers befanden sich noch viele Kunden und Mitarbeiter im Gebäude des LOOM Bielefeld, die evakuiert werden mussten.

In Bielefeld kommt es am Dienstag (18. August) den ganzen Tag zu Störungen im Zugverkehr: Grund ist eine Eurobahn, die kurz vor dem Hauptbahnhof Bielefeld auf den Gleisen liegen geblieben ist.

Im Klinikum Bielefeld kam es jüngst zum tragischen Tod eines Patienten: Der junge Mann starb, nachdem ihm die falschen Midekamente verabreicht wurden.

Rubriklistenbild: © picture alliance/Boris Roessler/dpa

Auch interessant

Kommentare