Beute unbekannt

Geldautomat in Bielefeld gesprengt: Zusammenhang mit Brand auf Golfplatz?

+
Die Sprengung in Bielefeld war nicht die erste ihrer Art. Auch in Bad Oeynhausen gab es bereits einen ähnlichen Vorfall (Symbolbild).

Schon wieder: In Bielefeld kam es am frühen Morgen zur Sprengung eines Geldautomaten. Die Täter konnten auf einem Moped fliehen, nachdem sie hohen Sachschaden anrichteten. Nun vermutet die Polizei einen Zusammenhang mit einem Brand auf einem Golfplatz

U pdate: 12.10 Uhr. Bielefeld – Nach der Automatensprengung am 4. April, bei dem die unbekannten Täter mit einem Moped flüchten konnten, gibt es nun neue Hinweise. Die Polizei vermutet einen Zusammenhang zu einem Brand bei einem Golfclub in Hoberge-Uerentrup. Dort brannte nämlich, ebenfalls am Donnerstag, ein überdachter Abschlagplatz. Den Sachschaden bezifferte die Polizei Bielefeld hier auf etwa 250.000 Euro. Ein Überfall in Bad Salzuflen, bei dem ein Geldautomat gesprengt wurde, wirft noch viele Fragen auf. Zeugen machten jedoch nach der Tat eine wichtige Beobachtung.

Bei der anschließenden Untersuchung der Brandstelle entdeckten die Ermittler die Überreste eines Motorrollers. Ob es das Fluchtfahrzeug der beiden Automatenprenger ist, wird derzeit nur vermutet, ist aber durchaus möglich. Sicher ist, dass es sich bei dem Feuer um Brandstiftung handelt.

Der Motorroller wurde sichergestellt und soll nun untersucht werden. Die Polizei Bielefeld ruft potenzielle Zeugen erneut auf: 

Wer hat im Bereich der Commerzbank an der Stapenhorststraße ODER im Bereich des Golfplatzes an der Dornberger Straße etwas Auffälliges bemerkt? Hinweise werden unter der 0521/54 50 entgegengenommen.

An diesem Golfclub in Bielefeld wurde ein Feuer gelegt. Waren es die Automatensprenger?

Update: 8. April. Bielefeld – Die Polizei hat mittlerweile eine Schätzung des entstandenen Sachschadens abgegeben. Neben dem Automaten wurden auch die Scheiben und Wände der Filiale schwer beschädigt. Man schätzt den Schaden auf etwa 100.000 Euro

Update: 16.19 Uhr. Bielefeld – Offenbar haben die zwei Täter zwei Gasflaschen im Vorraum der Commerzbank-Filiale zurückgelassen. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass von den Flaschen eine Gefahr ausgeht, musste ein Entschärfer eingeschaltet werden. Nach etwa einer halben Stunde konnte Entwarnung gegeben werden. Die Flaschen wurden gefahrlos abtransportiert und die Polizei Bielefeld fuhr mit den Ermittlungen fort.

Update: 11.45 Uhr. Bielefeld – Die Kriminalpolizei hat ermittelt, dass zur Tatzeit ein weißer Transporter an der Weststraße in der Nähe der Filiale angehalten haben soll. Der Fahrer des Wagens wird dringend gebeten, sich als Zeuge bei der Polizei zu melden.

Erstmeldung: 4. April. Bielefeld – Erneut wurde ein Geldautomat der Commerzbank Ziel einer Attacke von Bankräubern. In der Filiale an der Stapenhorststraße, nahe der Humboldtstraße, gab es am Donnerstagmorgen (4. April), gegen 3.35 Uhr, einen lauten Knall. Offenbar haben zwei Täter versucht, den Automaten zu sprengen und zu leeren. 

Es ist eine weitere von vielen Attacken auf Geldautomaten der Commerzbank. Erst Ende März gab es einen ähnlichen Einbruch in Bielefeld.

Bielefeld: Täter fliehen unerkannt

Der Automat stand im Vorraum der Bankfiliale. Die laute Sprengung machte Anwohner aufmerksam, die sofort die Polizei Bielefeld alarmierten. Laut den Beamten hatten Zeugen zwei Täter auf einem Moped vom Tatort flüchten gesehen. Sie sollen eine große Tasche dabei gehabt haben. Scherben der Glasfront verteilten sich über den gesamten Bereich.

Kind in den Bauch getreten: Während einer Schlägerei auf dem Kesselbrink in Bielefeld wurde ein Kind verletzt.

Nach Sprengung in Bielefeld: Polizei bittet um Hinweise 

Ob die beiden Geld erbeuteten ist noch unbekannt. Offensichtlich ist jedoch, dass sie einen immensen Sachschaden anrichteten. Vermutlich haben die Täter bei der Sprengung Gas eingesetzt. Sie flohen in die Humboldtstraße und dann Richtung Wertherstraße.

  • Dunkle Kleidung
  • Sturmhauben
  • Große Tasche
  • Moped / Roller
Trotz des Einsatzes eines Hubschraubers verlief die Suche der Polizei Bielefeld bislang erfolglos. Hinweise werden unter der Nummer 0521/ 54 50 entgegengenommen.
Die Commerzbank-Filiale an der Stapenhorststraße in Bielefeld wurde Ziel einer Sprengung.

Die Polizei Bielefeld sucht ebenfalls nach einem Trio, dass einen Betrunkenen nach einem Clubbesuch ausgeraubt und verprügelt haben soll.

Am Mittwoch (3. April) legte eine Bombendrohung am Jahnplatz die Innenstadt von Bielefeld lahm. Die Polizei war bis 23 Uhr im Einsatz.

Auf demKesselbrink in Bielefeld wurde ein Mann (44) zusammengeschlagen. Er trug schwere Verletzungen davon. Kürzlich machten Passanten einen grausigen Fund: Spaziergänger entdeckten im Teutoburger Wald bei Bielefeld eine Leiche.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare