Imbisswagen zerstört

Explosion vor Real-Markt - Imbisswagen-Betreiber verletzt

+
Bei der Gasexplosion in Bielefeld wurde der Imbisswagen komplett zerstört und der Betreiber erlitt Verbrennungen am Körper. 

Zu einer Gasexplosion kam es vor dem Real-Markt an der Teutoburger Straße in Bielefeld am Mittwoch. Ein Imbisswagen-Betreiber verletzte sich dabei.

  • In Bielefeld kam es auf dem Real-Parkplatz an der Teutoburger Straße zu einer Explosion. 
  • Gasflaschen in einem Imbisswagen flogen in die Luft und der Betreiber wurde verletzt. 
  • Die Unglücksursache konnte nun gefunden werden. 

Update: 11. März 2020, 14.47 Uhr. Zudem verletzen Betreiber des Imbisswagens liegen weitere Informationen vor. Es handelt sich um einen 39-jährigen Mann. Mit einer Brandverletzung wurde er nach der Gasexplosion auf dem Real-Parkplatz an der Teutoburger Straße in ein Krankenhaus nach Bielefeld gebracht. 

Der Imbisswagen brannte bei der Explosion vollkommen aus. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 30.000 Euro geschätzt. Eine undichte Gasflasche soll zu der Detonation in Bielefeld geführt haben. Kunden des Real-Markts mussten den Vorfall mitansehen. Weitere Verletzte gab es jedoch nicht. 

Bielefeld: Imbisswagen fliegt bei Gasexplosion vor Real-Markt in die Luft

Erstmeldung: 11. März 2020, 13.44 Uhr. Ein lauter Knall vor dem Real-Markt an der Teutoburger Straße in Bielefeld hat am Mittwochvormittag (11. März 2020) für Aufsehen gesorgt. Vor dem Einkaufsladen war es in einem Imbisswagen zu einer Gasexplosion gekommen. Umgehend wurden Polizei und Feuerwehr alarmiert. 

Auf dem Real-Parkplatz an der Teutoburger Straße in Bielefeld kam es zu der Gasexplosion. 

Gasexplosion in Bielefeld: Wie geht es dem Betreiber des Imbisswagens? 

Nach bisherigen Erkenntnissen ist es gegen 10.30 Uhr zu der Gasexplosion auf dem Real-Parkplatz an der Teutoburger Straße gekommen. Mehrere Flaschen waren plötzlich explodiert.  Der Betreiber des Imbisswagens in Bielefeld kam dabei zu Schaden. 

Der Mann verletzte sich und erlitt leichte Verbrennungen, berichtete Radio Bielefeld. Die Einsatzkräfte kümmerten sich nach der Explosion um den Betreiber. Die Polizeibeamten nahmen die Untersuchungen am Einsatzort vor dem Real-Markt auf. 

Bielefeld: Imbisswagen zerstört – Polizei ermittelt nach Gasexplosion vor Real-Markt 

Polizei und Feuerwehr sperrten die Unglücksstelle in Bielefeld vorsorglich ab. Die Beamten müssen nun klären, wie es zu der Gasexplosion in dem Imbisswagen vor dem Real-Markt kommen konnte. Zu der Unglücksursache liegen bis jetzt noch keine Informationen vor. Wir berichten weiter. Dieser Artikel wird fortlaufend aktualisiert. 

Nicht nur in Bielefeld – auch in Hessen kam es in einem Imbiss zu einer Gasexplosion

Südlich von Bielefeld kam es ebenfalls zu zwei Rettungsaktionen wegen Gas: Mehrere Häuser mussten kürzlich in Paderborn wegen Gasalarm geräumt werden. Die Feuerwehr konnte hier schlimmeres verhindern. Nach einem Gasaustritt in Detmold musste ein Mann mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht werden

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare