Schlimmer Unfall in der Innenstadt

Fußgängerin von Stadtbahn überfahren - Ehemann muss Unfall mitansehen

+
In Bielefeld wurde eine Fußgängerin von der Stadtbahn erfasst. (Symbolbild)

Schwere Verletzungen erlitt eine Frau in Bielefeld: Sie überquerte mit ihrem Ehemann die Gleise der Stadtbahn - und wurde angefahren.

  • In Bielefeld hat sich ein schwerer Unfall ereignet
  • Eine Frau wurde beim Überqueren der Gleise von einer Stadtbahn erfasst
  • Sie erlitt schwere Verletzungen

Bielefeld - Ein schlimmer Unfall ereignete sich am Donnerstagnachmittag (28. November) in Bielefeld: Gegen 14.56 Uhr wollte eine 85-Jährige gemeinsam mit ihrem Ehemann an der Haltestelle Rathaus am Niederwall an einem Fußgängerübergang die Gleise der Stadtbahn in Richtung Altstadt überqueren - dabei kam es jedoch zur fatalen Kollision.

Bielefeld: 85-Jährige von Stadtbahn überfahren

Die 85-Jährige aus Schloß-Holte überquerte die Gleise in Bielefeld und übersah dabei eine heranfahrende Stadtbahn der Linie 2. Die Fahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen: Die Bahn erfasste die Seniorin und schleifte sie mehrere Meter mit. Die Frau blieb schließlich unter der Bahn liegen, wie die Polizei Bielefeld auf Nachfrage von owl24.de angab. 

Erst vor wenigen Wochen war es zu einem ähnlichen Unfall gekommen: Ein 20-jähriger Radfahrer wurde in Bielefeld ebenfalls von der Stadtbahn erfasst, als er die Gleise überquerte. Er erlitt schwere Verletzungen. Wenige Monate zuvor wurde außerdem eine 22-jährige Studentin in Bielefeld von einer Stadtbahn angefahren. Der Fahrer der Bahn erlitt bei dem Unfall einen Schock.

Bielefeld: Frau wird bei Stadtbahn-Unfall schwer verletzt

Die Frau erlitt bei dem Zusammenstoß multiple, schwere Verletzungen im Bereich des Kopfes und des Oberkörpers. Ob sie in Lebensgefahr schwebt, dazu konnte die Polizei auf Nachfrage von owl24.de noch keine Angaben machen. Die Verletzte wurde von Rettungskräften geborgen und mit einem Krankenwagen in eine Klinik gebracht. 

Wie die NW berichtet, fuhr der Ehemann, der den Unfall in Bielefeld mitansehen musste, im Rettungswagen mit. Die Fahrerin der Stadtbahn erlitt einen Schock und musste seelsorgerisch betreut werden. Während der Bergungsarbeiten kam es zu Verspätungen und Ausfällen im Stadtbahnbetrieb. Am selben Tag kam es zu einem weiteren, brutalen Vorfall in der Stadt in NRW: Nach einem Unfall prügelte ein Benz-Fahrer in Bielefeld auf eine Frau ein, weil diese die Polizei alarmieren wollte.

Kürzlich kam es in der Stadt zu einem tragischen Unfall im Straßenverkehr: Ein 20-Jähriger wurde in Bielefeld von einem Bus überrollt und getötet. Kürzlich kam es auch auf der A2 bei Veltheim nordöstlich von Bielefeld zu einer Kollision zwischen einem Mazda und einem Lkw, bei der eine Person im Auto-Wrack eingeklemmt wurde.

Unfälle an Bahnübergängen sind keine Seltenheit: Nur wenige Tage zuvor wurde auch in Frankfurt eine Fußgängerin von einer Stadtbahn angefahren, wie fnp *berichtet. In der Nacht auf Mittwoch (4. Dezember) krachte ein Autofahrer in Bielefeld in eine Bahnhaltestelle.

*fnp.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare