Umwelt-Demonstrationen

"Fridays for Future" Demo in Bielefeld: Nur geringe Teilnehmerzahl

Mehrere Aufmärsche der "Fridays for Future" Bewegung fanden am Donnerstag in Bielefeld statt. Die Polizei warnte Verkehrsteilnehmer vor Sperrungen.

  • Mitglieder der "Fridays for Future" Bewegung demonstrieren am Donnerstag in Bielefeld.
  • Die Auftaktkundgebung wird am Jahnplatz stattfinden.
  • Wegen Sperrungen warnt die Polizei vor Verkehrsbehinderungen in der Stadt.

Update: 14. Februar. Auf Nachfrage von owl24.de konnte die Polizei Bielefeld eine kurze Zusammenfassung der "Fridays for Future" Demonstration geben. Demnach verlief die Veranstaltung friedlich. Entgegen der im Vorfeld erwarteten 5.000 Teilnehmer waren letztendlich nur geschätzte 550 bis 600 Aktivisten am Jahnplatz versammelt. Dazu gesellten sich etwa 40 Teilnehmer des Fahrrad-Korsos. Die geringe Teilnehmerzahl ist vermutlich den äußerst schlechten Wetterverhältnissen geschuldet.

Auch die angekündigten Sperrungen konnten schon eher als erwartet wieder aufgehoben werden. Ursprünglich ging die Polizei in Bielefeld von einer Aufhebung um 17 Uhr aus, solange dauerten diese jedoch nicht. Ein genauer Zeitpunkt, ab dem der Verkehr wieder fließen konnte, kann nicht benannt werden. Um etwa 15.45 Uhr twitterte die Polizei jedoch, dass die Veranstaltung beendet sei. Die größte Problematik der "Fridays for Future" Demonstration sei, wie erwartet, der Straßenverkehr in der Innenstadt gewesen.

"Fridays for Future" Demonstration in Bielefeld

Erstmeldung vom 13. Februar. Bielefeld/NRW – Wie der Name schon sagt, demonstrieren die Mitglieder von "Fridays for Future" normalerweise freitags. Doch nun finden sich am Donnerstag (13. Februar) etwa 5.000 Teilnehmer zu mehreren Demonstrationszügen unter dem Motto "THEY DON'T REALLY CARE ABOUT US" in der Innenstadt zusammen. Grund für die außerplanmäßigen Proteste ist die Wirtschaftskonferenz "Hinterland of Things", die im Lokschuppen in Bielefeld stattfindet. 

In und um Bielefeld sind die Straßen wegen der Fridays for Future Demo dicht.

"Fridays for Future" in Bielefeld: Verkehrsstörungen erwartet

Die Polizei Bielefeld erwartet einen ruhigen Ablauf der "Fridays for Future" Demonstrationen. Sie weist jedoch ausdrücklich darauf hin, dass an vielen Strecken Verkehrsbehinderungen auftreten können. Sowohl Straßen, als auch Bahnstrecken müssen gesperrt werden. 

Die Polizei wird die Züge begleiten und für einen ruhigen Ablauf sorgen. Es wird vier sogenannte "Sternmärsche" geben, die aus verschiedenen Richtungen durch die Stadt in Richtung des Jahnplatzes ziehen. Die Marschrouten der Aufzüge werden um 11 Uhr starten und wie folgt aussehen:

Route 1:

  • Ab der Ravensberger Straße, über die Teutoburger Straße, die Hermannstraße und den Niederwall bis zum Jahnplatz.
Route 2:
  • Ab Kükenshove über die Deckertstraße, den Quellenhofweg, über die Artur-Ladebeck-Straße, den Adenauerplatz und den Oberntorwall bis zum Jahnplatz.
Route 3:
  • Ab dem Bürgerpark, über die Stapenhorststraße und den Oberntorwall bis zum Jahnplatz.

Route 4:

  • Ab dem Bahnhofsvorplatz über die Bahnhofstraße bis zum Jahnplatz.
Auf dem Jahnplatz in Bielefeld findet um 11 Uhr die Auftaktkundgebung der "Fridays for Future"-Demo statt. Dann marschieren die Teilnehmer etwa ab 12.30 Uhr gemeinsam über die Herforder Straße los. In Höhe der Stadtheider Straße findet dann gegen 16 Uhr die Abschlusskundgebung statt. Der Rückweg führt anschließend ebenfalls über die Herforder Straße zurück. Autofahrer können damit rechnen, dass letztere etwa ab 17 Uhr wieder freigegeben wird. 

Zusätzlich zu den Aufmärschen wird auch ein Fahrrad-Korso erwartet. Die Teilnehmer werden an der Kundgebung am Jahnplatz teilnehmen und dann ab 12.30 Uhr auf den Straßen des "Hufeisens" der Innenstadt, des Bielefelder Ostens und des Westens fahren. Danach machen sich die Radler über die Herforder Straße auf den Weg zur Abschlusskundgebung. Da die Fahrrad-Demo ebenfalls von der Polizei begleitet wird, müssen Autofahrer auch auf diesen Strecken mit Sperrungen rechnen.

Der Streckenverlauf der "Fridays for Future" Demo in Bielefeld

Die Route der Demo führt die "Fridays for Future" Aktivisten folgendermaßen durch Bielefeld: 

  • Ab dem Jahnplatz 
  • über den Niederwall
  • Kreuzstraße 
  • Artur-Ladebeck-Straße
  • Elsa-Brändström-Straße 
  • Mindener Straße 
  • Jöllenbecker Straße 
  • Melanchthonstraße 
  • Stapenhorststraße 
  • Alfred-Bozi-Straße 
  • Artur-Ladebeck-Straße 
  • Kreuzstraße 
  • Detmolder Straße 
  • Teutoburger Straße 
  • Heeper Straße 
  • Hermann-Delius-Straße 
  • Wilhelm-Bertelsmann-Straße 
  • Borsigstraße 
  • Walther-Rathenau-Straße 
  • Herforder Straße 
  • Kreuzung Stadtheider Straße / Am Stadtholz

"Fridays for Future" Demo in Bielefeld: Verkehrssperrungen

Wie die Polizei Bielefeld mitteilt, wird es zu umfangreichen Sperrungen im Straßenverkehr kommen. Autofahrer werden daher gebeten, die betroffenen Zufahrtsstraßen während der Sperrzeiten zu meiden. Für die Kundgebung am Jahnplatz werden die Zufahrtsstraßen zwischen 11 und 13 Uhr gesperrt sein.

Weil die "Fridays for Future" Demonstranten in Bielefeld über die Herforder Straße bis zur Einmündung Stadtheider Straße gehen werden und in dem Kreuzungsbereich Kundgebungen geplant sind, dürfen keine Fahrzeuge und Stadtbahnen auf diesem Teilbereich der Herforder Straße fahren. Ab 11 Uhr wird die Herforder Straße zwischen den Einmündungen der Feldstraße und Am Stadtholz bereits wegen Aufbauarbeiten gesperrt.

Zwischen 12.30 und 17 Uhr wird die Herforder Straße zwischen den Einmündungen der Beckhausstraße und der Feldstraße gesperrt. Der Verkehr wird stadteinwärts an der Talbrückenstraße und Am Wellbach sowie zusätzlich im Bereich der Ziegelstraße abgeleitet. Stadtauswärts dürfen Autofahrer ab der Walther-Rathenau-Straße und der Beckhausstraße nicht mehr auf der Herforder Straße weiter fahren. Am Donnerstag (13. Februar 2020) sorgte auch ein Unfall in der Stadt für Aufsehen: In Bielefeld war ein Bus rückwärts gegen eine Hauswand gekracht.  

Beeinträchtigungen der öffentlichen Verkehrsmittel aufgrund der "Fridays for Future" Demo in Bielefeld

Auch die öffentlichen Verkehrsmittel in Bielefeld werden aufgrund der Demonstration teilweise ausfallen. Für die Bahnlinie 2 wird ein Schienenersatzverkehr zwischen den Haltestellen "Ziegelstraße" und "Jahnplatz" eingerichtet. 

Die Zeiten der Straßensperrungen sind nicht zwingend deckungsgleich mit denen der Bahn- und Busausfälle. Die Polizei Bielefeld bittet daher darum, sich regelmäßig auf der Homepage von moBiel und den Busbetrieben DB Regio Bus NRW / BVO über Ausfälle zu informieren.

Bereits im letzten Jahr sorgten Demonstrationen der "Fridays for Future"-Gruppierung in Bielefeld für ein Verkehrschaos. Doch neben den friedlichen Umweltaktivisten versetzen auch die rechten Aufmärsche der "Rechten NRW" Bielefeld mindestens einmal im Jahr in einen Ausnahmezustand. 

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare