Körperverletzung

Frau abends in Park angegriffen – Täter drückt Zigarette auf ihr aus

+
In Bielefeld wurde ein Frau angegriffen und verletzt (Symbolbild).

Die Polizei sucht in Bielefeld nach zwei Männern, die eine Frau in einem Park angegriffen haben. Einer der Täter drückte eine Zigarette auf ihr aus.

  • In Bielefeld griffen zwei Männer eine Frau in einem Park an
  • Sie wurde von hinten gepackt, beleidigt und verletzt
  • Die Polizei fahndet nun nach den Tätern

Bielefeld – Der Vorfall ereignete sich bereits am Donnerstag (16. Januar) in Bielefeld-Baumheide. An der Bahnhaltestelle "Seidenstickerstraße" verließ eine 28-jährige Frau gegen 22.45 Uhr die Bahn. Sie machte sich durch einen nahe gelegenen Park auf den Weg nach Hause. Sie trug Kopfhörer, als sie plötzlich von hinten gepackt wurde.

Bielefeld: Männer verletzen ihr Opfer

Ein Mann hielt sie in dem Parkfest, sodass ihre Kopfhörer von den Ohren rutschten. Dann kam ein zweiter Täter von vorne auf sie zu. Er fragte sie, ob sie ein Junge oder ein Mädchen sei und riss ihr daraufhin dem Pullover auf. Dann nahm er seine Zigarette und drückte diese auf dem Dekolleté der 28-Jährigen aus. Diese konnte sich kurz danach losreißen und vor ihren Peinigern fliehen. Seit Montag (20. Januar) muss sich ein 31-jähriger Familienvater aus Minden in einem Prozess vor dem Landgericht in Bielefeld verantworten, weil er seine damals fünf Monate alte Tochter geschüttelt und auf den Boden geworfen haben soll. Am ersten Verhandlungstag hat sich der Mann zu dem Vorwürfen geäußert.

Polizei Bielefeld fahndet nach flüchtigen Unbekannten

Nun fahndet die Polizei Bielefeld nach den beiden Tätern. Das Opfer konnte nur den Mann beschreiben, der vor ihr stand und sie mit der Zigarette verletzte:

  • Etwa 1,70 Meter groß
  • Etwa 25 bis 30 Jahre alt
  • Dunkler Pullover oder Sweatshirt-Jacke
  • Helle Jeans 
  • Dunkle Sportschuhe

Die Polizei sucht nun Zeugen. Wer hat die Täter im Park oder bereits zuvor in der Bahn bemerkt? Wer hat vielleicht die Situation beobachtet oder kann sagen, in welche Richtung die Männer geflohen sind? Hinweise nimmt die Polizei Bielefeld unter der Nummer 0521/54 50 entgegen.

Am Mittwoch (22. Januar) kommt es in OWL zu Verkehrsbeeinträchtigungen: Nachdem es auf der A33 bei Bielefeld zu einem Unfall gekommen ist, herrscht Stillstand auf der Autobahn und Pendler müssen mit Zeitverlust rechnen.

In der Region kam es nun zu einem weiteren Unglück: Auf der B66 in Bielefeld sind ein Ford und ein Dacia kollidiert und mehrere Personen verletzt worden. Die besagte Bundesstraße musste zeitweise voll gesperrt werden.

Zu einem Zwischenfall ganz anderer Art kam es an der Bahnhaltestelle "Wittekindstraße" in Bielefeld: Dort wurde ein Schwelbrand entdeckt, der den Bahnverkehr lahmlegte. An anderer Stelle kam es zu einem schweren Unfall: In Bielefeld-Sennestadt war ein kleines Mädchen mit ihrer Schwester und ihrer Mutter unterwegs. Vor den Augen der Familie wurde das Kind plötzlich von einem Auto erfasst.

Mehr Glück hatte die Familie eines Mannes aus Bielefeld, der seit Freitag (17. Januar) vermisst wurde. Laut Polizei konnte der Mann wohlbehalten wieder aufgefunden werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare