Trotz Vollbremsung 

Frau im Bus verunglückt – Fahndung nach schwarzem PKW

+
Ein Fahrgast aus Bielefeld knallte bei der Vollbremsung gegen eine Scheibe (Symbolbild).

Ein Busfahrer musste in Bielefeld eine Vollbremsung einleiten, weil ein Wagen ihm direkt vor die Nase fuhr. Bei dem Manöver wurde ein Fahrgast verletzt.

Bielefeld – An der Kreuzung Oberntorwall/Notpfortenstraße in Bielefeld wäre es am Montagmorgen (13. Mai) fast zu einem Zusammenstoß zwischen einem Linienbus und einem Auto gekommen. Laut Polizei befand sich das öffentliche Verkehrsmittel gegen 7.20 Uhr an der Haltestelle Klosterstraße. Der Fahrer setzte vorschriftsgemäß den Blinker, damit der Bus weiterfahren konnte. 

Bielefeld: Starkes Bremsmanöver – Fahrgast verletzt 

An der Kreuzung zur Notpfortenstraße wollte der Busfahrer weiter Richtung Bielefeld fahren. Er setzte seine Tour auf der Oberntorwallstraße fort. Zeitgleich fuhr ein Mann mit einem schwarzen Wagen in die Einmündung und setzte sich vor den Bus. Im Kreuzungsbereich wäre es beinahe zu einer Kollision. 

Der Busfahrer ging in die Eisen und legte eine Vollbremsung hin. So konnte er laut Polizei Bielefeld einen Unfall vermeiden. Allerdings kam bei dem Manöver ein Fahrgast zu Schaden. Die Frau flog gegen eine Scheibe. 

Bielefeld: Polizei fahndet nach Autofahrer 

Das Glas im inneren des Busses zerbrach. Das Opfer stürzte und zog sich bei dem Aufprall leichte Verletzungen zu. Der Wagen machte sich nach dem beinahe Crash aus dem Staub. Gegenüber den Beamten aus Bielefeld sagte der Busfahrer, dass es sich bei dem flüchtigen PKW um einen schwarzen Kleinwagen mit drei Türen gehandelt haben könnte. Die Ermittler suchen nun nach dem Fahrer. Hinweise werden unter 0521-5450 entgegengenommen.

An dieser Stelle soll es zu dem Verkehrsdelikt in Bielefeld gekommen sein. 

Nach zwei Unfällen am Montagmorgen (13. Mai) auf dem OWD in Bielefeld suchen die Beamten auch hier nach einem flüchtigen Autofahrer. Eine Leiche, die in einem Hotel in Bielefeld entdeckt wurde, wirft bei den Ermittlern viele Fragen auf. Viele Autofahrer müssen im Berufsverkehr in den kommenden Tagen mehr Zeit einplanen, weil in Bielefeld Ampel gewartet werden.

Außerdem: Es gab in Bielefeld einen schweren Unfall mit einer Straßenbahn. Dabei wurde eine Frau verletzt.

An einem Zweitliga-Spieltag in Bielefeld lief ein Polizeieinsatz nach Meinung eines Vereins nicht sauber ab und deshalb haben die Beamten jetzt eine Anzeige am Hals. Kürzlich wurde außerdem eine junge Frau in Bielefeld auf offener Straße von einem Mann attackiert. Der 27-Jährige schlug und bespuckte sie mehrfach, bis Zeuginnen eingriffen.

Bei einem Auffahrunfall in Bielefeld wurde eine Schwangere verletzt. Sie musste ins Krankenhaus. Der Verursacher fuhr mit einem BMW davon. Die Polizei fahndet nun nach ihm.

Auch interessant

Kommentare