Fahndung

Geplanter Raubüberfall: Bei diesem Kontostand überlegte es sich der Täter

Überfall in Bielefeld: Eine Frau holte nachts ihre Kontoauszüge in der Bank ab – dann wurde sie plötzlich mit einer Waffe bedroht.

Bielefeld – In einer Bankfiliale am Reichowplatz hat sich am Mittwoch (3. Februar) eine versuchte räuberische Erpressung ereignet. Um 21.20 Uhr hielt sich eine 32-Jährige im Vorraum des Gebäudes auf, um ihre Kontoauszüge drucken zu lassen. Plötzlich näherte sich ein Fremder und zückte eine Waffe.

StadtBielefeld
Bevölkerung333.090
BundeslandNRW

Bielefeld: Mann bedroht Bankkundin mit Pistole – Kontoumzüge können ihn umstimmen

Der Unbekannte hatte sich der Frau genähert, als sie im Begriff war, die Bank zu verlassen. Mit der Pistole bedrohte er die 32-Jährige und wollte sie dazu zwingen, Geld von ihrem Konto abzuheben. „Mit Verweis auf ihre aktuellen Kontoauszüge konnte die Frau aus Bielefeld den Räuber jedoch von seinem Vorhaben abbringen“, berichtet die Polizei. Anscheinend hatte das Opfer nicht genug Geld auf ihrem Konto.

Daraufhin verließ der Mann den Tatort in Bielefeld mit ruhigen Schritten in Richtung des Reichowplatzes. Die 32-Jährige rief noch in der Bank die Polizei, um den Vorfall zu melden. Sie konnte den Beamten gegenüber eine Beschreibung des Unbekannten abgeben, mit der im Anschluss die Suche nach ihm aufgenommen wurde.

Polizei sucht Täter nach versuchter räuberischer Erpressung in Bielefeld

Wie das Opfer der versuchten Erpressung in Bielefeld berichtet, ist der Täter 1,75 Meter groß und etwa 25 bis 30 Jahre alt. Darüber hinaus habe er sehr markante Merkmale: „Er hat mehrere Pickel im Gesicht und auffällig herausstehende Augen“. Der Mann sprach Deutsch ohne Akzent und hat weiße Haut, berichtet die Polizei weiter.

Zum Zeitpunkt der Tat in Bielefeld war der Gesuchte mit einer dunkelgraue Jacke bekleidet, deren Kapuze er aufgesetzt hatte. Eine FFP2-Maske bedeckte einen Großteil seines Gesichts. Nun sucht die Polizei Bielefeld nach Zeugen des Vorfalls oder nach Menschen, die Angaben zum Täter machen können. Hinweise werden telefonisch entgegen genommen: 0521/54 50.

Mit einer Pistole wurde eine Frau in der Bank bedroht. (Symbolbild)

Vor einiger Zeit hat es in der Region einen weiteren Raubüberfall gegeben: Drei Jugendliche waren im Park in Gütersloh unterwegs, als sich plötzlich zwei Maskierte Personen näherten. Einer der 17-Jährigen hatte plötzlich eine Pistole am Hals. Dann schaltete sich ein Unbeteiligter ein.

Rubriklistenbild: © Klaus-Dietmar Gabbert/dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare