Legende aus Bielefeld

„Mein Körper ist ein Kunstwerk“: Trauer um Flitzer Ernie

In Bielefeld war er eine Ikone. Ernst Wilhelm Wittig, genannt Flitzer Ernie, machte vor allem mit seinem nackten Körper Schlagzeilen. Jetzt ist er auf tragische Weise gestorben.

Bielefeld – Sie sorgen bei Sportveranstaltungen häufig für Heiterkeit auf der einen, sowie Schweißperlen und Ärger – vor allem bei Veranstaltern – auf der anderen Seite: Flitzer. Das sind die Männer und Frauen, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, Fußballspiele und andere Events durch ihre Nacktheit zu crashen und aufs Spielfeld zu laufen. Ein deutschlandweit bekanntes Exemplar aus Bielefeld ist nun tot.

StadtBielefeld
Einwohner334.195
VereinArminia Bielefeld

Flitzer Ernie war in Bielefeld eine Berühmtheit

Ernst Wilhelm Wittig, genannt Ernie, war in Bielefeld eine Berühmtheit: Seit den 80er Jahren sahen die Bürger ihren Ernie immer wieder nackt durch die Stadt laufen und radeln. Mediale Aufmerksamkeit bekam Wittig erstmals, als er 1997 beim Bundesligaspiel zwischen Borussia Mönchengladbach und Arminia Bielefeld nackt über das Spielfeld rannte. Seinen größten Auftritt hatte er jedoch acht Jahre später.

Beim Spiel zwischen Borussia Dortmund und Arminia Bielefeld im Westfalenstadion sahen 76.000 Zuschauer die Nackteinlage von „Flitzer Ernie.“ Bevor er von den Ordnungskräften abgeführt wurde, legte er noch ein paar Bodybuilder-Posen ein. Glück brachte der Flitzer seinem Heimatverein keines. Das Spiel verloren die Ostwestfalen* mit 0:2.

Flitzer Ernie aus Bielefeld bei Unfall gestorben

Während Wittig seine Darbietungen als Kunstform betrachtete („Mein Körper ist ein Kunstwerk, das durch Kleidung verschandelt würde“, sagte er einmal), zeigte sich die Justiz weniger erfreut über die Einlagen von „Flitzer Ernie“. Wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses wurde er mehrfach zu Geldstrafen verurteilt. Wegen der Einlage im Westfalenstadion beim Spiel von Arminia Bielefeld wurde er vom Amtsgericht Dortmund zu einer sechsmonatigen Bewährungsstrafe verdonnert.

Nun ist „Flitzer Ernie“ auf tragische Weise gestorben. Am Mittwochvormittag (23. Dezember) wurde Wittig in Hannover, wo er mittlerweile lebte, auf seinem Fahrrad von einem Lkw erfasst und verstarb noch am Unfallort. Ob er in den letzten Sekunden seines Lebens nackt war, ist nicht überliefert. Der Bielefelder Ernst Wilhelm Wittig wurde 73 Jahre alt.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Caroline Seidel

Auch interessant

Kommentare