Ermittler suchen Brandursache

Feuer am Hauptbahnhof in Bielefeld: Polizei wertet Videos aus

Am Hauptbahnhof in Bielefeld brannte es am frühen Donnerstagmorgen. Nach wie vor kommt es zu erheblichen Eisnchränkungen.
+
Am Hauptbahnhof in Bielefeld brannte es am frühen Donnerstagmorgen. Nach wie vor kommt es zu erheblichen Eisnchränkungen.

Großeinsatz am Hauptbahnhof in Bielefeld: Am Donnerstagmorgen war ein Dach zwischen den Gleisen in Brand geraten. Nun wird nach der Ursache gesucht.

+++ Newsticker zum Großeinsatz in Bielefeld +++

  • Einsatz in Bielefeld
  • Feuer am Hauptbahnhof
  • Verspätungen und Absperrungen

Update vom 26. Juli: 10.26 Uhr: Nach dem Brand am Hauptbahnhof in Bielefeld am Donnerstagmorgen (25. Juli) steht die Ursache noch nicht eindeutig fest. Die Bundespolizei wertet derzeit Videoaufnahmen aus. Möglicherweise war das Feuer nach Bauarbeiten am Dach über den Gleisen 1 und 2 ausgebrochen. 

Großeinsatz in Bielefeld! Feuer am Hauptbahnhof: Absperrungen und Zugausfälle

Update: 13.01 Uhr: Nach wie vor kommt es am Hauptbahnhof in Bielefeld zu Verspätungen und Ausfällen. Dort war in der Nacht ein Feuer ausgebrochen. Etwa 25 Meter Dach standen in Flammen. Die Brandstelle ist aktuell abgesichert. Die Ermittlungen der Bundespolizei dauern an.

Update: 10.36 Uhr: Mittlerweile fahren die Züge wieder, teilt die Deutsche Bahn mit. Nur die RB 73 zwischen Bielefeld und Lemgo fällt wie berichtet weiterhin aus. Das liege allerdings nicht an dem Feuer, sondern an einer anderen Sperrung. Am frühen Donnerstagmorgen brach am Hauptbahnhof in Bielefeld ein Feuer aus.

Außerdem wurde ein Mann in Bielefeld auf offener Straße angegriffen. Der 41-Jährige wurde auf offener Straße bewusstlos geschlagen.

Update: 9.29 Uhr: Nach Angaben der Bundespolizei soll bei dem Feuer in Bielefeld ein Schaden von etwa 250.000 Euro entstanden sein. Schäden an der Fassade soll es nicht geben. Die Feuerwehr ist seit kurz nach 3 Uhr im Einsatz am Hauptbahnhof. Nach wie vor kommt es zu Einschränkungen im Bahnverkehr.

Update: 9.13 Uhr: Reisende sollen sich nach wie vor online über Verbindungen informieren. Auch wenn ein Großteil der Züge wieder rollt, kommt es nach wie vor zu Verspätungen und Ausfällen, teilt der Bahnhofsmanager aus Bielefeld mit.

Schreckliches Schicksal: Hündin Lucy wurde brutal gequält. Erst eine Operation in der Tierklinik Bielefeld konnte ihr ein wenig Lebensqualität zurückgeben.

80 Retter in Bielefeld vor Ort

Update: 8.48 Uhr: Bei dem Feuer in der vergangenen Nacht in Bielefeld soll niemand verletzt worden sein. Auch sei das Bahnhofsgebäude nicht beschädigt worden. Nach Angaben der Feuerwehr waren mehr als 80 Einsatzkräfte vor Ort.

Update: 8.35 Uhr: Aktuell rollen die Züge in Bielefeld fast wieder planmäßig, teilt die DB mit. Einzig bei der  RB 73 in Richtung Lemgo kommt es nach wie vor zu Verspätungen. Glücklicherweise halte sich der Schaden am Hauptbahnhof in Grenzen: Wegen Dachdeckerarbeiten war der Strom an den Oberleitungen an den Gleisen 1 und 2 abgeschaltet. Dadurch könnte die Feuerwehr in der Nacht direkt mit den Löscharbeiten beginnen.

Update: 8.17 Uhr: Laut DB-Störungsstelle wurde die Sperrung der Gleise 3 und 4 in Bielefeld vor wenigen Minuten wieder aufgehoben. Die beiden Gleise 1 und 2 müssten wegen größerer Schaden weiterhin gesperrt bleiben. 

Update: 8.02 Uhr: Wie es zu dem Feuer in Bielefeld kommen konnte, ist immer noch unklar. Die Bundespolizei ermittelt. Mehrere Gleise sind gesperrt.

Update: 7.48 Uhr: Nach wie vor sind einige Gleise in Bielefeld gesperrt. Dadurch kommt es immer noch zu erheblichen Einschränkungen im Bahnverkehr. Wegen der Hitze soll bei dem Feuer in der Nacht ein Stahlträger auf den Bahnsteig abgestürzt sein.

Feuer in Bielefeld: Gleise am Hbf gesperrt

Update: 7.31 Uhr: Die Sperrung des Bahnhofgebäudes ist wieder aufgehoben worden, heißt es. Neben den beiden Gleisen 1 und 2 sollen auch zwei weitere Gleise von dem Brand betroffen sein. Mehr als 80 Einsatzkräfte und 18 Fahrzeuge waren in der Nacht in Bielefeld im Einsatz. Aktuell befinde sich noch eine Brandwache vor Ort.

Update: 7.25 Uhr:Aktuell kommt es zu massiven Einschränkungen und Zugausfällen im Bahnverkehr. Noch immer stehen noch nicht wieder alle Gleise in Bielefeld zur Verfügung. Bahnreisende sollen sich online über mögliche Ausfälle informieren, heißt es. Wir informieren weiter.

Update: 7.22 Uhr:Ursache für den Brand am Hauptbahnhof sollen möglicherweise Dachdeckerarbeiten gewesen sein. Bestätigt wurde das aktuell jedoch noch nicht. Nach wie vor sollen Schutt und Asche auf den Bahnsteigen herumliegen. Die Sperrung des Gebäudes in Bielefeld dauert weiterhin an.

Erstmeldung vom 25. Juli, 7.10 Uhr. Bielefeld – Am Hauptbahnhof in Bielefeld ist am frühen Morgen ein Feuer ausgebrochen. Ein Dach zwischen den Gleisen 1 und 2 sei plötzlich in Brand geraten. Seit 3 Uhr ist die Feuerwehr Bielefeld mit einem Großaufgebot vor Ort.

Bielefeld: Gebäude in der Nacht gesperrt

Insgesamt soll ein etwa 25 Meter langes Dach betroffen gewesen sein. Bereits in der Nacht riegelte die Bundespolizei die Bahnhofshalle in Bielefeld ab. Seit dem kommt es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Wann die Sperrung wieder aufgehoben wird, ist noch unklar. Wir informieren weiter.

Außerdemkam es in Bielefeld zu einem handfesten Streit zwischen zwei Hundebesitzern. Dabei schlug eine 49-Jährige einem Mann mit einem Ast auf den Kopf. In Bielefeld wurde eine junge Autofahrerin erst verfolgt und dann gerammt. Anschließend musste die Polizei sich mit dem betrunkenen Fahrer herumschlagen.

Mithohem Tempo raste ein Pkw in Bielefeld auf einen 24-Jährigen zu. Der Wagen streifte den Mann am Arm. Die Fahndung der Polizei läuft. Außerdem kam es kürzlich auf der A2 bei Bielefeld zu einem schweren Unfall. Ein Pkw war gegen einen Lastwagen gekracht. Außerdem: neuer Rekord für die Geschichtsbücher! Die Hitze trifft Bielefeld und OWL am stärksten.

Zudem setzt sich die Brandserie in Bielefeld fort: Innerhalb von drei Tagen musste die Feuerwehr drei weitere Brände löschen. Doch ein Zeuge machte eine wichtige Beobachtung. Kurz danach kam es in Bielefeld zu einem Feuer in einer Speditionsfirma. Es ist das mittlerweile siebte Feuer in Folge. Steckt ein Feuerteufel dahinter?

Am frühen Donnerstagmorgen (5. September) wurde die Feuerwehr in Bielefeld-Theesen zu einem Brand in einer Kleingartensiedlung alarmiert. Auf einem Grundstück stand eine Gartenhütte in Flammen. Das Feuer drohte auf andere Lauben überzugreifen.

Zudem kam es kürzlich zu gleich zwei Feuerwehreinsätzen an nur einem Tag: In Bielefeld brannte es in zwei Mehrfamilienhäusern. Ein lebloser Mann wurde durch die Einsatzkräfte gerettet. Aus einem weiteren Haus mussten 40 Personen evakuiert werden. Es gab mehrere Verletzte.

Auch interessant

Kommentare