Brutaler Überfall in Bielefeld

Fahndung! Zwei Brüder von Gruppe niedergeschlagen und getreten

+
In Bielefeld wurden zwei Männer von einer Gruppe angegriffen und verprügelt (Symbolbild).

In der Innenstadt von Bielefeld kam es zu einem brutalen Überfall. Zwei Brüder wurden zunächst beleidigt und dann angegriffen. 

  • Zwei Männer wurden in Bielefeld brutal zusammengeschlagen
  • Zuvor wurden sie aus einem Fenster heraus beleidigt
  • Die Kriminalpolizei sucht Zeugen

Bielefeld – Zu dem Zwischenfall kam es am Sonntag (10. November) in Bielefeld-Mitte auf der Straße Am Bach. Zwei Brüder (29 und 30 Jahre alt) meldeten der Polizei, in der Nacht von einer Gruppe, die aus etwa sieben bis acht Männern bestand, angegriffen worden zu sein. Die Kriminalpolizei sucht nun nach Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben. Ebenso werden immer noch Zeugen eines Überfalls an der Radrennbahn in Bielefeld gesucht, wo ebenfalls zwei Männer angegriffen und ausgeraubt wurden.

Bielefeld: Opfer werden zunächst beleidigt

Die beiden Brüder gingen am Sonntagmorgen gegen 5.45 Uhr die Straße Waldhof in Bielefeld entlang. In einem dortigen Hotel öffnete ein unbekannter Mann ein Fenster im dritten Stock und beleidigte die beiden Passanten lautstark. Diese gingen daraufhin weiter und überquerten die Kreuzung zur Straße Am Bach. Als sie weiter in Richtung Niederwall gingen, tauchte plötzlich eine Gruppe von sieben bis acht Männern auf und griffen die Brüder an.

Einen ganz ähnlichen Fall gab es jüngst in Paderborn, wo ein Trio einen Mann mit einem Messer verletzte und Bargeld forderte. Auch in diesem Fall fahndet die Polizei nun nach den Tätern.

Gruppe attackiert Brüderpaar in Bielefeld

Die Männer gingen zunächst auf den 30-Jährigen los, schlugen auf ihn ein und verletzten ihn im Gesicht. Als sein Bruder ihm helfen wollte, griffen sie auch ihn an. Sie schubsten ihn zu Boden und traten dabei auf ihn ein. Nachdem sie von den beiden Brüdern abgelassen hatten, flohen sie in ein Parkhaus in der Nähe. Nun sucht die Kriminalpolizei Bielefeld nach den Tätern und bittet deshalb potenzielle Zeugen, sich zu melden. Wer etwas beobachtet hat oder sonstige Angaben zu dem Vorfall machen kann, wird angehalten, sich unter der Nummer 0521/54 50 zu melden.

Besonders betroffen machte ein ähnlicher Fall, der sich vor Kurzem in Gütersloh ereignete: Auch hier wurde ein Opfer von drei Tätern überfallen und verprügelt. Das Tragische: Das Opfer war erst neun Jahre alt und seine Peiniger zwischen 15 und 16.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare