Polizei fahndet nach Duo 

31-Jähriger verprügelt und ausgeraubt – Schläger auf Foto schlecht erkennbar

+
In Bielefeld wurde ein Mann von einem Duo niedergeschlagen und ausgeraubt (Symbolbild). 

In Bielefeld wurde ein Mann an einem Bahnsteig von einem Duo niedergeschlagen und ausgeraubt. Jetzt fahndet die Polizei mit zwei Fotos nach den Schlägern.

  • In Bielefeld wurde ein 31-jähriger Mann von zwei Gestalten verprügelt und ausgeraubt 
  • Die Tat soll sich an einem Bahnsteig in Altenhagen zugetragen haben 
  • Die Ermittler fahnden mit zwei Fotos nach dem verdächtigen Duo 

Bielefeld – Nach einer brutalen Attacke zum Nachteil eines31-jährigen Mannes aus Bielefeld, sucht die Polizei mit Hochdruck nach den mutmaßlichen Tätern. Bisher konnte nicht geklärt werden, welches Duo den Fußgänger niedergeschlagen und ausgeraubt hat, Doch jetzt haben die Ermittler im Rahmen einer Fahndung in NRW zwei Fotos veröffentlicht, auf denen die Männer zu sehen sein sollen. 

Raub in Bielefeld: Mutmaßliches Täterduo schlägt unvermittelt zu

Wie aus einer Pressemitteilung der Polizei Bielefeld zu entnehmen war, ereignete sich die Tat bereits am Samstag (21. September 2019). Gegen 23.15 Uhr befand sich der 31-jähriger Mann an der Endhaltestelle in Altenhagen. Gegenüber den Ermittlern gab das spätere Opfer an, dass er dort eine Stadtbahn verpasst hatte. 

Doch am Bahnsteig war er nicht allein. "Zwei unbekannte Männer sollen sich ebenfalls im Bereich der Stadtbahnhaltestelle Altenhagen in Bielefeld aufgehalten haben", berichtete die Polizei. Plötzlich kam dann einer der Gestalten auf ihn zu und schlug unvermittelt auf den 31-Jährigen ein. Nach einem anderen Zwischenfall, bei dem kürzlich eine Frau in Bielefeld von einem Mercedes-Fahrer geschlagen wurde, suchen die Beamten nach dem Tatverdächtigen. 

Oper aus Bielefeld versucht zu türmen: Fluchtversuch endet erfolglos 

Der zweite Tatverdächtige trat dem Bielefelder anschließend gegen die Beine. "Zudem wurde er aufgefordert Zigaretten herauszugeben", so die Beamten weiter. Daraufhin versuchte der Mann in Richtung Merseburger Straße das Weite zu suchen, doch sein Fluchtversuch scheiterte kläglich. Bei einer nächtlichen Attacke in Bielefeld auf zwei Frauen, soll es ebenfalls zu Tritten, Schlägen und sogar Feuer gekommen sein.

Die Schläger holten ihr Opfer ein und bestraften es mit weiteren Schlägen und Tritten. Der 31-Jährige aus Bielefeld erklärte zum wiederholten Male, dass er keine Zigaretten bei sich habe. Dann ließen die Männer von ihm ab und verschwanden in einer nahegelegenen Parkanlage. Die Polizei fahndet nun mit zwei Fotos nach dem Duo

Das Foto soll einen der Schläger zeigen, der an der Tat in Bielefeld beteiligt gewesen sein soll. 

Nach räuberischer Erpressung in Bielefeld: Polizei fahndet mit Fotos 

Nachdem das Duo die Flucht ergriffen hatte, ging der Mann aus Bielefeld zur Polizei und erstatte Anzeige. Gegenüber den Beamten konnte der 31-Jährige die beiden mutmaßlichen Diebe wie folgt beschreiben: 

  • Männlich 
  • Zwischen 1,75 und 1,80 Meter groß
  • Etwa 18 Jahre alt 
  • Einer hatte eine dünne Nase 
  • Kurze Stoppelhaare 
  • Fast eine Glatze
  • War bekleidet mit einer Sporthose 
  • Trug Sportschuhe
  • Osteuropäisches Aussehen
  • Der andere Mann soll ungefähr gleich groß und ähnlich alt alt gewesen sein
  • Dunkle Locken
  • Hatte ein dunkles Cappy auf dem Kopf  
  • War dunkel gekleidet 
  • Südeuropäisches Aussehen

Die Ermittler sind dringend auf Unterstützung aus der Bevölkerung angewiesen. Die Polizei fragt: Wer kennt das Duo oder kann Angaben zu ihrem Aufenthaltsort machen? Hinweise zu der räuberischen Erpressung in Bielefeld nimmt das Kriminalkommissariat 14 unter der Telefonnummer 0521/545-0 entgegen. Bei einer anderen Fahndung in NRW sucht die Polizei nach einer vermissten Frau aus Brakel (Kreis Höxter) nahe Paderborn und bittet ebenfalls um Unterstützung. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare