Serientäter aus Bielefeld geschnappt

Ermittlungserfolg: Polizei beendet Einbruchserie

+
Eine Einbruchserie in Bielefeld konnte erfolgreich aufgeklärt werden (Symbolbild).

Die Bielefelder Kriminalpolizei konnte eine ganze Reihe von Einbrüchen erfolgreich aufklären. 13 Einbrüche gehen auf das Konto des Serientäters.

  • Die Einbruchserie startete Mitte Dezember 2018.
  • Seitdem hat der Täter 13 Einbrüche begangen.
  • Die Kriminalpolizei Bielefeld konnte den Täter fassen.

Bielefeld – Die Beamten der Kriminalpolizei konnten nun die Ermittlungen zu einer Einbruchserie erfolgreich abschließen und der Staatsanwaltschaft Bielefeld übergeben. Bereits seit Mitte Dezember 2018 ereigneten sich die insgesamt 13 Taten, die dem Mann zur Last gelegt werden. Zum ersten Mal schlug der Mann in der Nacht auf den 14. Dezember 2018 in einem Sportgeschäft in der Innenstadt zu. 

Einbruchserie in Bielefeld: Täter überführt

Auf den Einbruch in der Innenstadt von Bielefeld folgten weitere. In der Zeit um Weihnachten und den Jahreswechsel stieg der Täter in mehrere Geschäfte und Gaststätten ein. Die Polizei Bielefeld vermutete schnell einen Einzeltäter. Weitere Einbrüche konnten dieser Serie zugeordnet werden. Am 9. Februar 2019 konnten dann bei einem Einbruch Videoaufnahmen des Täters gemacht werden, die dem Mann zum ersten Mal ein Gesicht gaben. Daraufhin konnte ein 40-Jähriger als Verdächtiger überprüft werden.

Diesem Mann, der bereits polizeibekannt war, werden nun insgesamt 13 Taten vorgeworfen. Die Akten mit dem Ermittlungsergebnis wurden nun der Staatsanwaltschaft Bielefeld übergeben.

Seit Freitag wird in Bielefeld ein Mann vermisst. Von Uwe R. aus Senne fehlt seitdem jede Spur, die Polizei bittet um Hinweise. In Bielefeld-Senne kam es außerdem zu einem schweren Wohnungsbrand. Ein Mann verbrannte dabei in seinem Wohnzimmer und starb.
Am Samstagabend kam es am neuen Rathaus in Bielefeld zu einer Schlägerei. Der banale Grund war eine Zigarette. Ein Autofahrer (21) aus Bielefeld wollte seinen Wagen an einem S-Bahn-Übergang wenden. Doch plötzlich kam von hinten eine Bahn angefahren.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare