Sie gab dem Jungen die Schuld

83-Jährige fährt Kind an, beschimpft es anschließend und haut ab

Radfahrer in der Fußgängerzone
+
Nachdem sie ein Kind anfuhr, beging eine ältere Frau Fahrerflucht. (Symbolbild)

In Bielefeld hat eine 83-Jährige ein Kind angefahren. Danach beschimpfte sie das Kind und beging Fahrerflucht. Nun muss sie mit Konsequenzen rechnen. 

Bielefeld – Über die erneute Führerscheinprüfung für Senioren wird schon länger diskutiert. Dieser Fall aus Bielefeld könnte die Debatte erneut entfachen. Denn was sich eine ältere Dame hier geleistet hat, sorgt für Verständnislosigkeit.

Ältere Frau fährt Kind in Bielefeld an

Bereits am Freitag (24. August) kam es im Stadtteil Altenhagen zu einem Unfall. An der Einmündung von Altenhagener und Milser Straße beabsichtigte ein 12-jähriger Junge, die Straße zu überqueren. Als die Ampel auf Grün sprang, fuhr er mit seinem Fahrrad los. Ein Wagen, der nach rechts in die Milser Straße abbiegen wollte, fuhr den Jungen dabei an, sodass dieser stürzte.

Hier fuhr die ältere Frau den Jungen an.

Autofahrerin beschimpft verletzten Jungen

Nachdem der Junge auf die Straße fiel und sich dabei am Handgelenk verletzte, stieg eine Frau aus dem Auto und beschimpfte ihn. Sie gab dem Kind die Schuld an dem Unfall. Anschließend stieg sie wieder ein und fuhr davon. Zeugen des Unfalls kümmerten sich um den verletzten Jungen.

Fahrerin konnte identifiziert werden

Ein Zeuge notierte sich das Kennzeichen des wegfahrenden Autos und gab es dem Kind, dessen Mutter unmittelbar die Polizei verständigte. Die Beamten kontrollierten das Kennzeichen und fanden heraus, dass die 83-jährige Fahrzeughalterin mit ihrem VW-Polo tatsächlich an dem Unfall beteiligt war. Am Wagen wurden zum Hergang passende Kratzer gefunden. Der Führerschein der Seniorin wurde eingezogen. Das Straßenverkehrsamt prüft nun, ob die Frau je wieder fahren darf. Sollte ihre Schuld festgestellt werden, erwartet die Dame unter anderem eine Strafanzeige wegen Fahrerflucht.

Polizei Bielefeld sucht Zeugen

Da der Unfallhergang unterschiedlich dargestellt wurde, bittet die Polizei darum, dass sich Zeugen melden. Besonders Helfer, die den jungen vor Ort versorgten, sind angehalten, ihre Sicht der Ereignisse zu schildern. Unter ihnen soll der Fahrer eines Müllwagens gewesen sein. Hinweise nimmt das Verkehrskommissariat 1 der Polizei Bielefeld unter der 0521/545-0 entgegen.

Auch interessant:

Autofahrer überfährt 6-Jährigen und geht einkaufen - Kommt jetzt die verdiente Strafe?

Bielefeld: 17-jähriges Mädchen angefahren und liegen gelassen

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare