Unfall in Bielefeld 

Einsatzwagen kracht gegen VW - Trümmerfeld nach Frontal-Crash

+
In Bielefeld kam es zu einer Kollision zwischen einem Krankentransporter und einem Kombi (Symbolbild).  

In Bielefeld stießen bei einem Unfall ein Notarztwagen und ein Kombi mit voller Wucht zusammen. Das Einsatzfahrzeug war mit Blaulicht und Martinshorn unterwegs. An einer Kreuzung kam es plötzlich zum Crash. 

>>Newsticker zum Unfall mit Einsatzwagen in Bielefeld aktualisieren<<

  • Unfall in Bielefeld 
  • Notarztwagen mit VW Passat zusammengestoßen 
  • Trümmerfeld auf der Herforder Straße 

Update: 21. August, 11.11 Uhr. Die Polizei hat soeben eine Pressemitteilung zu dem Verkehrsunfall auf der Herforder Straße in Bielefeld veröffentlicht. Daraus geht hervor, dass der Fahrer (40) des Notarztwagens gegen 0.30 Uhr mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn unterwegs war, als er sich der Einmündung zur Elsener Straße näherte. Plötzlich kam es im Bereich der Kreuzung jedoch zu einer Kollision mit einem Kombi. 

Der 40-Jährige verlor nach dem Crash die Kontrolle über das Fahrzeug und prallte gegen ein Verkehrsschild. Durch die Wucht des Aufpralls wurde es aus der Verankerung gerissen. Warum der 52-jährige Passat-Fahrer das Einsatzfahrzeug nicht hörte, ist unklar. Bei dem Unfall in Bielefeld kam niemand zu Schaden. Die Beamten schätzen den entstandenen Sachschaden auf rund 35.000 Euro. Die Ermittlungen zur Unglücksursache dauern an. 

Update: 21. August, 9.13 Uhr. Ein Audi A4 des Bielefelder Krankentransportunternehmens Biekra stieß auf der Herforder Straße mit einem VW Passat zusammen. Bei dem Unfall in Bielefeld entstand hoher Sachschaden im fünfstelligen Bereich. 

Update: 21. August, 9.07 Uhr. Bei dem Einsatzfahrzeug, dass in Bielefeld verunglückt war, handelte es sich offenbar um einen Blut-Transporter, der für Blut- und Organtransporte verwendet wird. Der Fahrer befand sich zum Zeitpunkt des Unglücks auf einer Einsatzfahrt. Warum es zum Crash kam, ist noch nicht klar. 

Update: 21. August, 8.58 Uhr. Nach dem schweren Unfall auf der Herforder Straße in Bielefeld, der sich in der Nacht zu Mittwoch zugetragen hatte, ist die Fahrbahn gereinigt und wieder für den Verkehr freigegeben. Dort waren ein Einsatzwagen und ein Auto verunglückt. Bislang konnte die Polizei noch keine weiteren Angaben zum Unfallhergang machen. 

Kollision bei Einsatzfahrt in Bielefeld 

Erstmeldung: 21. August, 8.26 Uhr. Der Fahrer (40) des Krankentransporters war Dienstagnacht, gegen 0.30 Uhr, auf der Herforder Straße in Bielefeld stadtauswärts unterwegs. Er befand sich zu diesem Zeitpunkt auf einer Einsatzfahrt. An der Kreuzung zur Kerkmannstraße/Elsener Straße kam es plötzlich zu einem schweren Unfall mit einem VW Passat, den ein 52-Jähriger steuerte. 

Unfall mit Einsatzwagen in Bielefeld 

Die beiden Fahrzeuge stießen mit voller Wucht zusammen. Bei der Kollision wurde die Herforder Straße in ein Trümmerfeld verwandelt. Umgehend wurden Polizei und Feuerwehr alarmiert. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde aber offenbar keiner der Fahrer ernsthaft verletzt. Nachdem der Krankentransporter und der VW Kombi kollidiert waren, musste die Unglücksstelle in Bielefeld für etwa eine Stunde voll gesperrt werden. Eine Kehrmaschine wurde angefordert, um die Fahrbahn zu reinigen. Die beiden Unfallwagen waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Weitere Details zum Unglück folgen in Kürze. 

In einem Park wollte ein 28-Jähriger in Bielefeld Drogen verticken. Doch dabei geriet er an "falsche Kunden". Plötzlich wurde es hektisch.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare