Gute Nachrichten aus OWL

Erstmals seit Pandemie-Beginn in Bielefeld: Kein Corona-Patient im Krankenhaus

In Bielefeld überstehen immer mehr Bürger eine Coronavirus-Infektion. Erstmals seit Beginn der Statistik befindet sich momentan kein Corona-Patient mehr im Krankenhaus.

  • Die Corona-Lage in Bielefeld scheint unter Kontrolle.
  • Kein Corona-Patient liegt aktuell mehr im Krankenhaus.
  • Experten warnen dennoch vor einer zweiten Welle.

Bielefeld – Am Sonntag (26. Juli) wurden aus Bielefeld lediglich acht neue Coronavirus-Infektionen gemeldet. Dagegen stehen zwölf Infizierte wieder als genesen. Das bedeutet in konkreten Zahlen:

  • Infektionen gesamt: 567
  • Bislang genesen: 532
  • Verstorben: 5

Aktuell infiziert sind also lediglich 30 Personen in Bielefeld. 341 Patienten befinden sich noch in Quarantäne. Die beste Nachricht ist jedoch, dass momentan kein einziger Corona-Patient mehr im Krankenhaus behandelt werden muss.

StadtBielefeld
Fläche257,8 km²
Einwohner333.090 (2016)
BürgermeisterPit Clausen

Coronavirus: Positive Entwicklung in Bielefeld – doch Experten sind besorgt

Auch, wenn es in vielen Orten wie Bielefeld danach aussieht, als sei das Coronavirus auf dem Rückzug und könne unter Kontrolle gebracht werden, mahnen Experten zur Vorsicht. Besonders die neu entfachte Reiselust der Deutschen könnte zum Problem werden.

Wöchentlich starten wieder mehr Flüge in beliebte Touristen-Regionen. Doch im Urlaub besteht schnell die Gefahr, dass die Corona-Hygienemaßnahmen nicht eingehalten werden. Deshalb pocht unter anderem Markus Söder (CDU) auf eine Corona-Testpflicht für Reiserückkehrer.

Am Flughafen Dortmund und an anderen Airports in NRW gibt es jetzt Coronavirus-Testzentren.

NRW von zweiter Coronawelle besonders stark getroffen

Die gute Entwicklung aus Bielefeld lässt sich leider nicht auf das gesamte Bundesland übertragen. Wie unter anderem der WDR berichtet, ist NRW eines der Länder mit den am stärksten steigenden Corona-Infektionszahlen. Ein Trend, über den sich auch das Robert-Koch-Institut besorgt zeigt.

Derweil haben viele große Flughäfen bereits eigene Corona-Testzentren installiert. So soll mit allen Mitteln verhindert werden, dass Urlauber das Coronavirus mit nach Deutschland bringen und hier verbreiten. Ob die Tests freiwillig bleiben oder zur Pflicht werden, wird momentan noch diskutiert. Der Pflicht stände das Recht auf körperliche Unversehrtheit im Wege. Auch bei den Nachbarn aus Münster steigen die Corona-Zahlen wieder an*. Am dortigen Flughafen Münster-Osnabrück wurde ebenfalls bereits ein Testzentrum eingerichtet. (*msl24.de und owl24.de sind Teil des Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes)

Rubriklistenbild: © picture alliance/Yasin Akgul/dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare