Bunte Flora am Kahlenberg

Der Botanische Garten in Bielefeld – Über 100 Jahre Pflanzenvielfalt

+
Das Bauernhaus ist das Herzstück des Botanischen Gartens in Bielefeld.

Am Kahlenberg in Bielefeld befindet sich der Botanische Garten. Seit über 100 Jahren können Besucher hier exotische und einheimische Pflanzen bestaunen. 

  • Botanischer Garten in Bielefeld
  • Über 3000 Pflanzenarten
  • Alle Infos

Bielefeld – Am Kahlenberg, direkt am Südhang des Teutoburger Waldes, liegt der Botanische Garten in Bielefeld. Auf über 4 Hektar präsentiert sich dem Besucher bunte Pflanzen aus der ganzen Welt. In dem Park, der als eine der ältesten und schönstenParkanlagen der Stadt gilt, können Interessierte Azaleen, Rhododendren, Farne und mehr entdecken – auch viele Tiere.

Inhaltsverzeichnis:

Botanischer Garten Bielefeld: Die Geschichte

Botanischer Garten Bielefeld

Adresse: Am Kahlenberg 16, 33617 Bielefeld

Eintritt: kostenlos

Öffnungszeiten: Rund um die Uhr

Gründung: 1912

Größe: über 4 Hektar

Pflanzenarten: über 3000

Die Anlage am Kahlenberg existiert bereits seit 1912 im Südwesten Bielefelds. 1910 kaufte die Stadt Bielefeld das etwa ein Hektar große Gelände der Familie Dreckshage ab. Bielefelds damaliger Gartenbaudirektor Paul Meyerkamp hatte das Areal als Erweiterung des nahegelegenen Johannisfriedhofs vorgesehen. Als etwa zeitgleich jedoch der große Sennefriedhof in Bielefeld geplant wurde, war eine Erweiterung nicht mehr nötig.

Meyerkamp beschloss also, einen Garten anzulegen, der den Schulen und Bürgern der Stadt die Pflanzenwelt näher bringen sollte. Zusätzlich sollten Besucher sich hier jedoch auch wohlfühlen und erholen können. Den Botanischen Garten in Bielefeld nach streng wissenschaftlichen Grundsätzen anzulegen, lehnte er deshalb ab. Hier setzte sich auch bereits der Grundsatz durch, dass der Garten jedem Besucher das ganze Jahr über offen stehen sollte. Deshalb entschloss man sich auch gegen eine Ummauerung der Anlage.

Die erste große Erweiterung des Botanischen Gartens erfolgte bereits 1914/15 mit dem Alpinum, wodurch etwa 500 neue Pflanzenarten einzogen. 1925 bis 1927 wurde die Fläche um 2,5 Hektar in Richtung des Waldes vergrößert. Die geschützte Lage sorgte dafür, dass hier die prächtigen Rhododendren wachsen konnten, die heute zu den Highlights des Botanischen Gartens in Bielefeld zählen.

Leider fiel ein Großteil des Bestandes dem Zweiten Weltkrieg zum Opfer. Zu dieser Zeit musste der Park als Ackerland genutzt werden. Doch bereits 1952, zum 40. Geburtstag des Botanischen Gartens in Bielefeld, beherbergte er wieder über 3000 Pflanzenarten. Weitere Umbauten und Neugestaltungen folgten im Laufe der Jahre. Eines der heutigen Highlights ist die geologische Erdzeituhr. Diese wurde 1987 zum 75. Geburtstag im Park installiert. Die Uhr wandelt geologische Zeitabschnitte der Erde in unsere tägliche Zeitrechnung um. Pflanzen und Gestein aus den jeweiligen Zeitaltern zeugen von der Entwicklung der Erde.

Am 21. März 1998 wurde der Verein "Freunde des Botanischen Gartens in Bielefeld e.V." gegründet. Der Verein hat es sich auf die Fahnen geschrieben, den Garten zu erhalten, zu fördern und den Bewohnern Bielefelds nahezubringen. 

Im Dezember 2013 wurde das ehemalige Grundstück der Georgenkirche nahe des Eingangs am Kahlenberg nach langen Verhandlungen erworben und zur Erweiterung an den "alten" Botanischen Garten angebunden. Dafür stellte die Stadt Bielefeld 250.000 Euro zur Verfügung. Die Planung und Umsetzung der nötigen Maßnahmen wurde von den Umweltbetrieben Bielefeld übernommen. 

2017 standen erste Pläne für die neue Fläche und die Integration nahm Formen an. Die nötige Zustimmung der Politik zum Beginn der Baumaßnahmen lag vor. Ideen für das Gelände sind unter anderem: 

  • Schaugewächshaus
  • Apothekergarten
  • Magnolienhain
  • Garten der Sinne
  • Pflanzung von Bäumen und Gehölzen im Sinne des Klimawandels

Botanischer Garten Bielefeld: Öffnungszeiten und Eintritt

Genau wie beim beliebten Nachbarn, dem Heimat-Tierpark Olderdissen, ist der Eintritt in den Botanischen Garten in Bielefeld frei. Dies war von Beginn an die Intention des damaligen Gartenbaudirektors Paul Meyerkamp. Eine weitere Parallele zu Olderdissen: Der Botanische Garten hat rund um die Uhr, das ganze Jahr geöffnet.

Botanischer Garten Bielefeld: Ideal für Spaziergänge (Symbolbild).

Botanischer Garten Bielefeld: Die Themen

Der Botanische Garten in Bielefeld ist über die Jahre gewachsen und wurde immer wieder um neue Themen erweitert. Jeder Bereich ist dabei auf eine bestimmte Pflanzengruppe spezialisiert.

Ein besonderer Bewohner des Botanischen Gartens in Bielefeld: Der Feuersalamander.

Rhododendren und Azaleen

  • Große Sammlung an Rhododendren und japanischen Azaleen
  • Begleitpflanzen: Elfenblume, Scheinmohn, Schaublatt, Dickmännchen, Salomonssiegel

Farne

  • Die "Farntreppe" zeigt zu Baumfarnen gewachsene Exemplare und eine uralte Art aus Tasmanien, die schon neben den Dinosauriern wuchs
  • 2007 fertiggestellt

Heidegarten

  • 1961 entstanden
  • Arten wie Wacholder, Besenheide, Erika, Birke, Preiselbeere, Pfeifengräser
  • Ein Tümpel mit Torfmoos und Wollgras

Apothekergarten

  • Pflanzen der Volksmedizin und der Homöopathie
  • Über 150 Kräuter für Medizin und Küche
  • Unter anderem: Spitzwegerich, Bergwohlverleih, Pfefferminze, Echter Eibisch

Primeltal

  • Regionale Primelarten sowie Arten aus China und dem Hindukusch
  • Unter anderem: Etagenprimel, Kugelprimel, Rosenprimel

Kamelien

  • Empfindliche aber schöne und duftende Kamelien aus China

Alpinum

  • Steingarten
  • Angelegt bereits um 1914
  • Pflanzen der Alpen und des Hochgebirges
  • Alpenrosen, Alpenlein, Kuhschelle, Pyrenäen-Felsenteller

Buchenwaldflora

  • Die Pflanzenwelt des Teutoburger Waldes
  • Leberblümchen, hohler und fester Lerchensporn, Bärlauch, Aronstab, Perlgras

Hochstauden

  • Hoch wachsende Stauden vieler Arten
  • Riesenrhabarber, Nesselschirm, Rittersporn, Blauer Eisenhut und mehr

Blumenzwiebelwiese

  • Frühblühende Zwiebelpflanzen im Schatten größerer Gehölze
  • Märzenbecher, Schneeglöckchen, Blaustern, Lerchensporn und mehr

Lehrgarten

  • "Demonstrationsfeld Mendelsche Gesetze" (Kreuzung von Pflanzen)
  • Lehre am Beispiel der Eisbegonie

Farbengarten

  • 2012 nach dem Farbkreis von Johannes Itten angelegt
  • Beete nach 12 Mischfarben angelegt und im Farbkreis angeordnet
  • Brennende Liebe, Sonnenhut, Karpaten-Glockenblume, Mädchenauge

Schauhaus

  • Frostfreies Gewächshaus
  • Sukkulenten, Wolfsmilchgewächse, "lebende Steine", Kakteen

Seerosen, Sumpfpflanzen und Insektivoren

  • Seerosen in zwei Becken
  • Sumpfpflanzen und Isektivoren (fleischfressende Pflanzen) zwischen den Teichen
  • Schlauchpflanzen, Fettkraut, Sonnentau, Venusfliegenfalle

Pierishain

  • Fläche mit sehr alten Lavendelheiden (Pieris)
  • Im Schatten einer alten Buche zu einem Wäldchen gewachsen

Schattenstauden

  • Stauden, die im Schatten der Rhododendren und Bäume als Unterpflanzung mit wenig Licht auskommen
  • Schaublatt, Waldgeißbart, Haselwurz, Elfenblume, Trugerdbeere

Die Tierwelt 

  • Die Pflanzenwelt bietet den perfekten Lebensraum für eine reiche Tierwelt
  • Neben Insekten gibt es besonders im bereich der Teiche viele Amphibien wie Erdkröte, Gras- und Teichfrosch, Teich- und Bergmolch
  • Mauereidechsen
  • Feursalamander
  • Bienen (Seit 2002 gibt es ein Bienenhaus mit mehreren Völkern)

Fachwerkhaus und Gartenhof im Botanischen Garten in Bielefeld

Das Herzstück des Botanischen Gartens in Bielefeld bildet das alte westfälische Fachwerkhaus mit dem angeschlossenen Gartenhof. Das 1823 erbaute Bauernhaus wurde 1910 gemeinsam mit dem Grundstück von der Familie Dreckshage erworben. Seit dem diente es den unterschiedlichen Leitern des Botanischen Gartens als Wohnhaus. 

Heute befinden sich in dem Haus Büro- und Verwaltungsräume für die Gärtner des Areals. Auch der Verein "Freunde des Botanischen Gartens Bielefeld e.V." nutzt es als Vereinshaus und für Veranstaltungen und Treffen. Im Jahr 2010 wurde der Gartenhof mit dem dazugehörigen Pavillon fertiggestellt. Hier können Besucher sich treffen, ausruhen und die Aussicht genießen. Im Sommer finden hier Konzerte und andere Veranstaltungen statt. 

Kann ich im Botanischen Garten in Bielefeld Hochzeit feiern?

Jein. Grundsätzlich ist es nur Mitgliedern des Vereins "Freunde des Botanischen Gartens Bielefeld e.V." erlaubt, die Räumlichkeiten des Bauernhauses für private Veranstaltungen zu nutzen. Da hierfür aber nur zwei recht kleine Räume (15 qm und 8 qm) zur Verfügung stehen, können die Gruppen höchstens aus 20 Personen bestehen. Neben den Räumen stehen eine kleine Küche und ein WC zur Verfügung.

Davon abgesehen nutzen viele Hochzeitspaare die Blumenpracht des Parks als beliebtes Motiv für Paar-Aufnahmen. 

Besonders beliebt im Botanischen Garten Bielefeld: Die Rhododendren (Symbolbild).

Gastronomie im Botanischen Garten

Leider verfügt der Park über keine angeschlossene Gastronomie. Besucher haben zwar die Möglichkeit, sich im Gartenhof auszuruhen und ein Picknick einzulegen, müssen sich dazu jedoch selbst mit Proviant versorgen. Auch im Umkreis finden sich kaum Cafés oder Restaurants. Als  Möglichkeit für eine Stärkung empfiehlt sich der Meierhof im nahegelegenen Tierpark Olderdissen.

Veranstaltungen und Führungen im Botanischen Garten Bielefeld

Im Botanischen Garten finden regelmäßig Veranstaltungen und Führungen unterschiedlichster Art statt. Organisiert werden sie vom Verein "Freunde des Botanischen Gartens Bielefeld e.V." in Zusammenarbeit mit den Umweltbetrieben der Stadt Bielefeld. Das gesamte Programm dieses Jahres kann hier eingesehen werden. Für 2019 stehen noch folgende Events auf dem Plan:

25. August (Sonntag)

17 Uhr

Gartenhof

 

Akkordeon-Konzert mit Mishela Steiner (kostenlos

1. September (Sonntag)

10 Uhr

Gartenhof

Qigong mit Susanne Schmitt

1. September (Sonntag)

15 Uhr

Gartenhof

Spaziergang durch die Geschichte der Pflanzen und Steine im Botanischen Garten

mit Claudia Quirini-Jürgens und Mark Keiter

Führung durch die Erdzeitalter in Kooperation mit dem Naturwiss. Verein Bielefeld und dem NAMU

8. September (Sonntag)

17 Uhr

Gartenhof

Konzert mit ZOFF (Zentral Orchester Finnischer Fischmärkte)

21. September (Samstag)

15 bis 16.30 Uhr

Gartenhof

Welches Blatt ist das? Wir entdecken verschiedene Blätter und legen ein Herbarium an.

Führung für Kinder von 8 bis 12 Jahren mit Monika Knebel (Anmeldung: 0521/51 31 78)

Botanischer Garten Bielefeld: Angebot für Kinder

Wie oben bereits beschrieben, finden im Botanischen Garten auch Führungen speziell für Kinder statt. Hier wird den Kleinen die Pflanzenwelt auf spielerische Weise näher gebracht. Doch auch während eines "normalen" Besuchs können Kinder die vielen bunten Blüten bestaunen oder die Eidechsen und Frösche beobachten (Achtung: Bitte nicht anfassen!). 
Sollte das als Unterhaltung jedoch nicht reichen, befindet sich direkt am Eingang Am Kahlenberg ein Spielplatz, wo die Kleinen sich nach Herzenslust austoben können.

Der Botanische Garten in Bielefeld: Anfahrt und Parken

Der Botanische Garten liegt relativ zentral in Bielefeld und ist sowohl mit dem Auto als auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen.  

Mit der Bahn empfiehlt es sich, die Linie 1 zu nehmen und an der Haltestelle "Betheleck" auszusteigen. Von dort aus sind es noch etwa 10 Minuten Fußweg über den Haller Weg bis zur Straße Am Kahlenberg. Mit dem Bus nehmen Sie am besten die Linie 29. Die fährt vom Jahnplatz ab und hält am "Langenhagen". Von der Haltestelle ist man fußläufig in etwa sechs Minuten am Botanischen Garten. 

Mit dem Auto: Aus Richtung Gütersloh und Osnabrück empfiehlt sich die Anfahrt über die Schnellstraße Ostwestfalendamm (B61). Nehmen Sie hier die Ausfahrt Bethel/Altstadt. Anschließend rechts auf die Artur-Ladebeck-Straße und von da aus den Schildern folgen.

Aus der Richtung Detmold und Lage fahren Sie über die A2 und nehmen die Ausfahrt Bielefeld Zentrum. Dann fahren sie über die Detmolder Straße (B66) bis zur Artur-Ladebeck-Straße. Ab dort den Schildern folgen.

Aus Richtung Herford fahren sie die Herforder Straße in Richtung Zentrum bis zum Jahnplatz. Von dort an der Kunsthalle vorbei zum Adenauerplatz. Dann fahren Sie auf der Artur-Ladebeck-Straße weiter und folgen der Beschilderung.

Adresse für das Navigationssystem: Am Kahlenberg 16, 33617 Bielefeld

Parken

Die Parkplätze am Botanischen Garten in Bielefeld sind aufgrund der Lage begrenzt. Es befinden sich einige Möglichkeiten an der Straße Langenhagen und Am Kahlenberg. Doch gerade bei gutem Wetter empfiehlt es sich (auch aus Rücksicht auf die Anwohner), nicht mit dem Auto anzureisen. Die schöne Lage und die Nähe zum beliebten Tierpark Olderdissen (20 Minuten Fußweg) lädt ohnehin zum Spazierengehen oder zu einer Radtour ein. 

Der Lageplan des Botanischen Gartens in Bielefeld. (Klicken, um Bild zu vergrößern)

Zu Besuch in Bielefeld? Wo Sie in der Stadt am besten parken können, erfahren Sie bei uns. Sollte Ihnen der Sinn eher nach einem entspannten Tag am Wasser stehen, empfiehlt sich ein Auslflug zum Obersee in Bielefeld. Hier finden sich nicht nur viele Möglichkeiten für die Freizietgestaltung sondern auch eine umfangreiche Gastronomie.

Bei schlechtem Wetter empfehlen wir einen Ausflug in die Dr. Oetker Welt in Bielefeld. Hier erfahren Sie alles Wissenswerte über das weltberühmte Unternehmen. Naschen erlaubt! Auch im neuen Einkaufszentrum LOOM in der Bielefelder Innenstadt lässt sich locker ein ganzer Tag verbringen. Über 110 Geschäfte laden zum ausgedehnten Shopping ein. Weitere Tipps für regnerische Tage in Bielefeld und Umgebung haben wir auf owl24.de zusammengetragen.

Der Verein "Freunde des Botanischen Gartens Bielefeld e.V."

Im Jahre 1998 bestand die Gefahr, dass ein Teil des Botanischen Gartens stillgegelegt werden sollte. Daraufhin schlossen sich Bürgerinnen und Bürger zusammen, um sich gemeinsam für den Park zu engagieren. Es entstand der Verein "Freunde des Botanischen Gartens Bielefeld e.V.". Die gemeinsame Arbeit war von Erfolg gekrönt und der Fortbestand des Botanischen Gartens ist nicht mehr gefährdet. Im Gegenteil: Zur Zeit wird an einer umfangreichen Erweiterung auf dem ehemaligen Gelände der Georgenkirche gearbeitet (siehe "Geschichte des Botanischen Gartens").

Die Ziele des Vereins sind klar: Der Park soll kontinuierlich gefördert und weiterentwickelt werden. Durch die organisierten Veranstaltungen soll der Botanische Garten bekannter und beliebter werden. Er soll sich langfristig als Treffpunkt und Veranstaltungs-Location in Bielefeld etablieren.

Mitglied werden?

Als Mitglied des Vereins hat man die Möglichkeit, Aktionen und Veranstaltungen aktiv anzustoßen und zu beeinflussen. Darüber hinaus hat man das Vorrecht, das Bauernhaus für private Veranstaltungen zu nutzen (siehe oben). Mit dem monatlichen Beitrag von 1,65 Euro (20 Euro im Jahr) werden sowohl der Garten als auch die Aktivitäten unterstüzt.

Haben Sie den Botanischen Garten in Bielefeld schon einmal besucht?

Auch interessant

Kommentare