Verkehrsunfall in Bielefeld 

Radfahrer vom BMW erfasst – Mann mehrere Meter mitgeschleift

+
Ein Radfahrer wurde bei einem Unfall auf der Eckendorfer Straße in Bielefeld von einem BMW erfasst und schwer verletzt (Symbolbild). 

In Bielefeld ereignete sich am Montagabend ein schwerer Unfall. Auf der Eckendorfer Straße wurde ein Radfahrer von einer BMW-Fahrerin angefahren und mitgeschleift.

  • In Bielefeld ereignete sich am Montagabend ein schwerer Verkehrsunfall 
  • Auf der Eckendorfer Straße kam es zu einer Kollision zwischen einem Radfahrer und einem Auto
  • Nach dem Zusammenstoß wurden Polizei und Rettungsdienst alarmiert 

Bielefeld – Ein schlimmes Bild bot sich den Einsatzkräften, als sie die Unfallstelle am Montagabend (18. November), gegen 17.17 Uhr, erreichten. Auf der Eckendorfer Straße war es laut Polizei zu einer Kollision zwischen einem 80-jährigen Mann aus Bielefeld, der mit seinem Fahrrad unterwegs war und einer 32-jährigen BMW-Fahrerin aus dem Raum Gütersloh gekommen. Der Radler wurde bei dem Verkehrsunfall schwer verletzt

Erst kürzlich kam es auf der L756 in Bielefeld zu einer Massenkarambolage mit mehreren Verletzten. Zahlreiche Retter waren vor Ort. Bei dem Unglück auf der Eckendorfer Straße wurden die Retter vom THW unterstützt. Die Helfer leuchteten die Unfallstelle aus. 

Radfahrer aus Bielefeld von BMW erfasst: Wie kam es zu dem Unfall?  

In der Pressemitteilung der Polizei heißt es, dass die 32-jährige BMW-Fahrerin aus dem Kreis Gütersloh auf der Eckendorfer Straße in Richtung Bielefeld unterwegs war. Zeitgleich war der 80-jährige Mann mit seinem sogenannten Leichtmofa, einem Fahrrad mit Hilfsmotor, auf der besagten Straße unterwegs. Der Radler wollte die Fahrbahn in Richtung "Am Wellbach" überqueren. Dabei erfasste ihn das Auto.  

Unfall in Bielefeld: Radler mehrere Meter vom BMW mitgeschleift 

Im weiteren Verlauf der Kollision in Bielefeld wurde der Radler mehrere Meter von dem BMW mitgeschleift. Anschließend wurde der Mann auf die Fahrbahn geschleudert. Durch die hohe Wucht des Aufpralls erlitt der Radler schwere Verletzungen. Sanitäter kümmerten sich um den Patienten und brachten ihn in eine Klinik. Tödlich hingegen endete am frühen Montagmorgen (18. November) ein Unfall auf der A33 bei Bielefeld, als ein Lkw-Fahrer während der Fahrt am Steuer zusammen brach und starb. 

BMW-Fahrerin fährt Radler aus Bielefeld an und erleidet einen Schock 

Die 32-Jährige aus dem Kreis Gütersloh erlitt nach dem Zusammenstoß mit dem Fahrradfahrer aus Bielefeld einen Schock. Die Retter versuchten die Frau zu beruhigen. Doch an eine Weiterfahrt war nicht zu denken. Die BMW-Fahrerin musste ebenfalls in eine Klinik gebracht werden. Bei einem ähnlichen Unfall in Bielefeld wurde ein 20-Jähriger von einem Bus erfasst und tödlich verletzt.  

Polizeiliche Ermittlungen nach schwerem Unfall in Bielefeld 

Die Unfallstelle in Bielefeld musste während des Rettungseinsatzes weiträumig abgesperrt werden. Der Verkehr in Richtung Innenstadt wurde über den Rabenhof umgeleitet. Es kam zeitweise zu Verkehrsbeeinträchtigungen und langen Staus. Den entstandenen Sachschaden konnten die Ermittler bislang nicht beziffern. 

Der genaue Unfallhergang muss noch ermittelt werden. Die Polizei kontaktierte die Staatsanwaltschaft Bielefeld. Ein Sachverständiger soll bei der Aufklärung des Unglücks helfen. Zu einem schweren Unfall kam es in NRW am Mittwochmorgen (4.Dezember), als eine 18-jährige Polo-Fahrerin mit einem Skoda-Fahrer in Warburg nahe Paderborn kollidierte und drei Menschen zum Teil schwer verletzt wurden. 

Eine Gruppe Jugendlicher hat am Wochenende in Bielefeld zwei Frauen angegriffen. Die fünf Unbekannten gingen äußerst brutal vor und werden nun von der Polizei gesucht. Streifenbeamte wollten jüngst in Bielefeld einen offensichtlich betrunkenen Autofahrer kontrollieren. Der Mann stieg jedoch aus und rannte davon. Die Flucht endete in einem Fluss.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare