Nicht sein erstes Vergehen dieser Art

Kurios: Betrunkener Autofahrer hält an und wankt auf Polizisten zu

+
Ein betrunkener Autofahrer wankte in Bielefeld auf zwei Polizisten zu (Symbolbild).

In Bielefeld machte es ein betrunkener Autofahrer den Polizisten besonders leicht. Er hielt auf dem rechten Fahrstreifen an und lief torkelnd auf einen Streifenwagen zu.

  • Kurioser Zwischenfall in Bielefeld
  • Streifenwagen steht auf dem rechten Fahrstreifen
  • Transporter hält an und der Fahrer wankt auf die Beamten zu

Bielefeld – Dieser Autofahrer machte es den Beamten der Polizei wirklich einfach. Was genau er jedoch vorhatte, bleibt rätselhaft. Am Dienstag (9. Oktober) standen Polizisten mit eingeschaltetem Warnblinklicht auf dem rechten Fahrstreifen der Detmolder Straße. Die Beamten befanden sich auf dem Gehweg. Gegen 20.40 Uhr hielt plötzlich ein Kleintransporter hinter dem Streifenwagen an, obwohl er problemlos hätte links vorbeifahren können.

Bielefeld: Fahrer torkelt auf Beamte zu

Der Fahrer stieg aus und lief torkelnd auf die Polizisten aus Bielefeld zu. Diese nahmen direkt Alkoholgeruch wahr und führten einen Test durch. Dieser verlief positiv. Der Mann wurde mit auf die Wache genommen, wo eine Ärztin ihm eine Blutprobe entnahm. Ebenfalls in Gewahrsam genommen wurde eine Gruppe Männer, die am Jahnplatz in Bielefeld mit Gewalt drohte.

Es stellte sich heraus, dass der 51-Jährige bereits zwei Wochen zuvor wegen Trunkenheit im Verkehr seinen Führerschein abgeben musste. Er zahlte mehrere hundert Euro als Sicherheitsleistung für das Strafverfahren, welches auf ihn zukommt, und durfte die Wache in Bielefeld wieder verlassen.

In Bielefeld fahndet die Polizei außerdem nach einem Triebtäter. Er begrabschte sein Opfer auf offener Straße und versuchte, ihre Hose zu öffnen. Reisende, die in und um Bielefeld auf den Zugverkehr angewiesen sind, müssen derweil starke Nerven beweisen: Durch Arbeiten an Eisenbahnbrücken kommt es zu einigen Verspätungen und Ausfällen.

Auch Menschen mit eingeschränkter Mobilität haben es ab der kommenden Woche an Bahnhaltestellen in Bielefeld noch schwerer: Weil nach und nach viele Aufzüge ausgetauscht werden, sind die Bahnsteige für sie nur äußerst schwer zu erreichen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare