Fahndung

Räuber bedroht Mutter und Kind mit Waffe: Polizei veröffentlicht Foto

Eine Polizistin steht in der Innenstadt.
+
In Bielefeld fahndet die Polizei nach einem Räuber, der eine Mutter und ihr Kind bedrohte. (Symbolbild)

Bei einem Banküberfall in Bielefeld (NRW) bedrohte ein unbekannter Mann eine Frau und ihre Tochter mit einer Waffe. Nun gibt es ein Foto des Täters.

Update: 12. Februar, 06.55 Uhr. Nachdem die Polizei Bielefeld bereits ein Bild aus einer Überwachungskamera veröffentlicht hatte, gibt es nun ein Phantombild des Täters. Das Bild entspricht im Wesentlichen dem Erscheinungsbild auf dem Foto. Die Ermittler hoffen nun weiterhin auf Hinweise zu dem gesuchten Mann: 0521/54 50.

Bielefeld: Ein Phantombild des bewaffneten Räubers.
Stadt:Bielefeld
Einwohner:334.195
Bundesland:NRW

Bwafffneter Raub in Bielefeld: Foto des Täters veröffentlicht

Update: 11. Februar, 12.00 Uhr. Die Fahndung der Polizei Bielefeld nach dem Mann, der am Freitag (5. Februar) in einer Bankfiliale in Sennestadt eine Mutter und ihr Kind mit einer Waffe bedroht und ausgeraubt hat, geht weiter.

Nun veröffentlichte die Polizei ein Foto des Täters und bittet nochmals um Zeugenhinweise zu dem Raub in Bielefeld. Das Erscheinungsbild des jungen Mannes auf dem Bild passt zu der Beschreibung, welche das Opfer gegenüber den Ermittlern geben konnte:

Bielefeld: Wer kennt den Mann auf dem Foto?

Bewaffneter Raub in Bielefeld

Bielefeld – Die Polizei in Bielefeld in Ostwestfalen* sucht derzeit nach Zeugen: In einer Bankfiliale im Stadtteil Sennestadt ist ein bewaffneter Raubüberfall verübt worden. Der Täter konnte dabei entkommen, wie die Kollegen von owl24.de* berichten.

Bielefeld: Mutter und Kind bei Raubüberfall bedroht

Der Vorfall hat sich bereits am Freitagabend ereignet, wie die Polizei nun m Montag berichtet. Gegen 19.10 Uhr hatte eine Frau aus Bielefeld* die Bankfiliale an der Elbeallee betreten. Bei sich hatte sie ihr Kind. Die 33-Jährige betrat den Vorraum, um an einem Automaten Geld abzuheben – doch ein unbekannter Mann folgte den beiden.

Der Fremde bedrohte die Mutter und ihr Kind mit einer Waffe, wie die Polizei Bielefeld berichtet. Er verlangte Geld von der 33-Jährigen. Als sie ihm dieses aushändigte, floh der Unbekannte mit seiner Beute aus der Bank und fuhr mit einem Fahrrad in Richtung der Straße Am Stadion. Er konnte unerkannt entkommen.

Bewaffneter Raub in Bielefeld: Täterbeschreibung – Polizei sucht diesen Mann

„Eine Fahndung im Nahbereich des Tatorts verlief ergebnislos“, wie die Beamten berichten. Nach dem bewaffneten Raubüberfall in der Bankfiliale in Bielefeld-Sennestadt konnte die Frau den Polizisten eine Beschreibung des Täters abgeben:

  • Etwa 20 Jahre alt
  • 1,70 bis 1,80 Meter groß
  • dünne Statur
  • mittellange, braune Haare
  • trug eine dunkle Mütze und eine Hygienemaske
Als eine Frau in Bielefeld Geld abhob, wurde sie plötzlich von einem Mann mit einer Waffe bedroht. (Symbolbild)

Am Fahrrad des Täters war zudem eine Tasche angebracht. Die Polizei sucht nun nach Zeugen für den Raubüberfall. Hinweise nehmen die Ermittler des Kriminalkommissariats in Bielefeld entgegen: 0521/54 50. Diese ermittelt derzeit auch in einem anderen Fall: In der Innenstadt von Bielefeld wurde eine Leiche im Schnee entdeckt.* Nach ersten Erkenntnissen könnte es sich bei dem Toten um einen Anwohner handeln.

Das derzeitige Schneechaos legte in Ostwestfalen auch mehrere Autobahnen lahm*. Zudem wurde wegen des Schneechaos‘ in OWL ein Fahrverbot für Lkw verhängt*. (*Msl24.de und owl24.de sind Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare