Rettungseinsatz in Bielefeld

Autofahrerin prallt gegen Baum – Frau verunglückt schwer

+
In Bielefeld ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall. (Symbolbild)

Ein schwerer Unfall ereignete sich in Bielefeld: Eine Seniorin verlor plötzlich die Kontrolle über ihr Fahrzeug – und prallte frontal gegen einen Baum.

  • Schwerer Unfall in Bielefeld-Baumheide
  • Auto prallt gegen Baum
  • 84-Jährige schwer verletzt

Bielefeld – Gegen 16 Uhr am Mittwoch (31. Juli) befuhr eine 84-Jährige in ihrem Renault Twingo die Straße "Am Wellbach" im Stadtteil Baumheide. Sie war in Fahrtrichtung Eckendorfer Straße in Bielefleld unterwegs. Doch auf Höhe der Hausnummer 59 verlor die Frau plötzlich die Kontrolle über ihr Fahrzeug.

Die Fahrerin kam mit ihrem Twingo von der Straße ab und prallte frontal gegen einen Baum. Bei dem Zusammenstoß erlitt die 84-Jährige schwere Verletzungen. Ein Notarzt versorgte die Verletzte vor Ort, bis sie Rettungskräfte in ein Krankenhaus nach Bielefeld brachten. 

Schwerer Unfall in Bielefeld: Polizei sperrt Straße

Der Twingo wurde bei der stark beschädigt und musste abgeschleppt werden. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 5000 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die Straße "Am Wellbach" in Bielefeld für etwa eine Stunde komplett gesperrt. Erst kürzlich kam es in der Stadt zu einem weiteren Verkehrsunfall: Ein Audifahrer fuhr in Bielefeld auf ein Gelände, obwohl es wegen Bauarbeiten abgesperrt war. Dabei erfasste er einen Arbeiter. 

Zudem ereigneten sich mehrere brutale Zwischenfälle in den vergangenen Wochen: Nach dem Saisonauftakt für Arminia Bielefeld wurde ein Gästefan von Maskierten attackiert. Sie hatten es auf seine Fan-Utensilien abgesehen. Außerdem wurde kürzlich eine 21-Jährige in Bielefeld zum Opfer eines Überfalls: Sie ging nachts mit ihrem Hund Gassi, als sie von drei unbekannten Männern angegriffen wurde.

Auf der A2 bei Bielefeld ist ein Laster mit einem Auto kollidiert. Die Autobahn musste zeitweise komplett gesperrt werden. Es bildete sich in eine Fahrtrichtung ein kilometerlanger Stau.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare