Bielefeld

Schere in den Oberkörper gerammt? Schlägerei eskaliert völlig

Mehrere Männer gerieten in Bielefeld (NRW) in einen brutalen Streit. Eine Schere soll plötzlich als Waffe eingesetzt worden sein. Die Situation eskalierte.

Bielefeld – Im Stadtteil Brackwede ist es zu einer blutigen Auseinandersetzung zwischen mehreren Männern gekommen. Der Streit fand an der Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge an der Kreuzung Gütersloher Straße/Südring seinen Ursprung. Augenzeugen hatten den Vorfall der Polizei in Bielefeld (NRW) gemeldet. Als die Beamten den Einsatzort erreicht hatten, war der Angriff, bei dem vermutlich eine Schere verwendet worden war, bereits geschehen.

StadtBielefeld
Bevölkerung über 334.000 Bewohner
BundeslandNordrhein-Westfalen

Bielefeld (NRW): Streit zwischen Männen eskaliert – Opfer erleidet Stichverletzung

Nach bisherigen Erkenntnissen wurde bei dem Streit an der Bielefelder Erstaufnahmeeinrichtung in Brackwede am Mittwochnachmittag (21. Oktober) gegen 14.55 Uhr ein Mann schwer verletzt. Seine Kontrahenten hatten offenbar eine Schere als Waffe gegen ihn eingesetzt. Zuvor war es laut Angaben mehrere Zeugen zu einer brutalen Schlägerei gekommen.

Bei der brutalen Auseinandersetzung in Bielefeld erlitt der Mann eine schwere Stichverletzung. Die Polizeibeamten fanden das Opfer und stellten die Personalien des 38-Jährigen fest. Der Streit war bereits vorbei. Dennoch konnten die Ermittler zwei Tatverdächtige ins Visier nehmen und verhaften.

Bielefeld: nach brutalem Streit – Mordkommission ermittelt gegen zwei Männer

An der Gütersloher Straße Ecke Südring begannen die Staatsanwaltschaft sowie Beamte des Polizeipräsidiums Bielefeld (NRW) die Ermittlungen zur Aufklärung der Auseinandersetzung. Ein 29-Jähriger und ein 21-Jähriger stehen im Verdacht dem Mann die Stichverletzung zugefügt zu haben. Gegen die mutmaßlichen Täter ermittelt nun auch die Mordkommission „Schere“.

Die Verletzungen des Opfers sollen laut Kriminalhauptkommissar Jürgen Kollien, der die Mordkommission leitet, nicht lebensbedrohlich gewesen sein. Zu den genaueren Hintergründen des Streits konnte die Polizei Bielefeld noch keine Angaben machen. Ob tatsächlich eine Schere als Tatwaffe verwendet worden ist, ist ebenfalls Bestandteil der laufenden Ermittlungen.

Rubriklistenbild: © dpa-tmn / Ina Fassbender (Fotocollage: owl24.de)

Auch interessant

Kommentare