Zeugen gesucht

Attacke in Parkhaus – Drei Männer prügeln auf Nachtpförtner ein

+
Nach dem Angriff musste der Nachtpförtner aus Bielefeld ins Krankenhaus gebracht werden. 

In einem Parkhaus in Bielefeld kam es zu einem brutalen Angriff: Aus noch ungeklärten Gründen attackierten drei Männer einen Nachtpförtner. Nun ermittelt die Polizei.

Bielefeld – In der Nacht zu Dienstag (26. Februar), gegen 3 Uhr morgens, erhielt der Nachtpförtner (42) in seinem Büro im Parkhaus an der Körnerstraße einen Anruf über die interne Sprechanlage: Ein Mann berichtete dem Pförtner, dass mehrere Personen in einem der Untergeschosse urinieren würden.

Der 42-jährige Bielefelder wollte deshalb nach dem Rechten sehen. Doch als er die Tür seines Büros öffnete, wurde er plötzlich von drei unbekannten Personen angegriffen und zu Boden geworfen.

Der Angriff ereignete sich nachts in dem Bielefelder Parkhaus Neues Rathaus.

Attacke in Bielefeld: Nachtpförtner brutal verprügelt

Die Angreifer prügelten auf den Bielefelder ein. Dann sprühten sie ihm Pfefferspray in die Augen. Dem Opfer gelang es schließlich, die Bürotür zuzuziehen. Er brachte sich anschließend in seinem Fahrzeug in Sicherheit. Die Täter flüchteten aus der Einfahrt Körnerstraße in Richtung Turnerstraße. 

Rettungskräfte brachten den leicht verletzten Mann in ein Krankenhaus. Die Polizei Bielefeld sucht nun nach den Angreifern. Hinweise nehmen die Beamten unter der Telefonnummer 0521/54 50 entgegen. Das Opfer beschreibt die drei Täter wie folgt:

  • Ein Täter war etwa 1,90 Meter groß, 20 bis 30 Jahre alt.
  • Er hatte eine normale Statur, war dunkel gekleidet und trug eine Mütze, Handschuhe und einen Schal vor dem Gesicht. 
  • Die beiden anderen Täter waren kleiner. Sie trugen ähnliche Kleidung sowie Handschuhe und waren auch mit Mütze und Schal maskiert.

Nur wenige Stunden zuvor kam es in Bielefeld zu einem weiteren Angriff: Ein unbekannter Mann belästigte eine junge Frau – und schlug dann gegen ihre Brüste.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare