Arbeitsunfall

Tödlicher Arbeitsunfall: Mann von Mauer erschlagen – Angehörige müssen alles mitansehen

Für einen Mann (40) in Bielefeld endete ein Arbeitsunfall tödlich. Er wurde unter einer eingestürzten Mauer begraben. Angehörige riefen die Feuerwehr.

Bielefeld – Am Samstagnachmittag (21. November) ist es auf einer privaten Baustelle im Bielefelder Ortsteil Heepen zu einem tödlichen Unglück gekommen. Ein 40-jähriger Mann war an einem Mehrfamilienhaus mit Erdbauarbeiten beschäftigt. Plötzlich stürzte eine Mauer auf ihn. Seine Angehörigen wurden Zeugen des Arbeitsunfalls. Sie alarmierten gegen 15.50 Uhr die Einsatzkräfte.

StadtBielefeld
Einwohnerüber 334.000
Bundesland NRW

Bielefeld (NRW): Mann bei Arbeitsunfall verschüttet – Angehörige graben ihn frei

Noch bevor die Feuerwehrkräfte der Löschabteilung Heepen am Unfallort an der Straße „In der Sandgrube“ in Bielefeld (NRW) eintrafen, gelang es den Angehörigen den verschütteten Mann unter den Trümmern hervorzuholen. Mit Unterstützung der Rettungssanitäter übernahm der Notarzt die Reanimation des Verunglückten. Der 40-Jährige wurde bei dem Arbeitsunfall lebensgefährlich verletzt und musste in eine Klinik gebracht werden.

Nachdem es dem Notarzt noch gelungen war den Mann wiederzubeleben, verstarb dieser jedoch im Krankenhaus an den Folgen seiner schweren Verletzungen. Seelsorger kümmerten sich um die Familienangehörigen. Etwa eine Stunde dauerte der Einsatz der Feuerwehr. Die Beamten der Polizei Bielefeld untersuchten den Unfallort.

Bielefeld (NRW): Wie kam es zu dem tödlichen Arbeitsunfall auf der privaten Baustelle?

Warum kippte die etwa vier Quadratmeter große gemauerte Wand samt Erdreich in die Baugrube? Mit dieser Frage beschäftigen sich jetzt die Ermittler. Wie es zu dem tödlichen Arbeitsunfall in Bielefeld (NRW) kommen konnte, ist bisher noch völlig unklar. Weitere Einzelheiten folgen zu einem späteren Zeitpunkt. Wir berichten weiter.

In einer benachbarten Stadt von Bielefeld war es vor Wochen ebenfalls zu einem Unglück gekommen. In Gütersloh (NRW) starb ein Arbeiter bei einem Arbeitsunfall und zwei Männer erlitten schwere Verletzungen. Durch Schweißarbeiten im Keller eines Rohbaus war es zu einer Verpuffung gekommen. Ein Rettungshubschrauber landete am Einsatzort.

Rubriklistenbild: © Robert Michael/dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare