Uni am Wochenende geschlossen

Wegen Leitungsarbeiten: Wasser-Probleme in Bielefeld

+
Am Wochenende kann es in Bielefeld zu Problemen mit dem Trinkwasser kommen (Symbolbild).

In Bielefeld kann es am Wochenende zu Druckschwankungen und Verfärbungen des Trinkwassers kommen. Grund sind Arbeiten an den Leitungen. Die Uni bleibt deswegen komplett geschlossen.

  • Trinkwasser-Probleme in Bielefeld
  • Uni bleibt geschlossen
  • Keine Gesundheitsgefahr

Bielefeld – Am kommenden Wochenende (20. bis 23. September) kann es im Stadtteil Dornberg zu Schwankungen des Wasserdrucks kommen. Der Grund sind Arbeiten an der Trinkwasserhauptleitung der Uni Bielefeld. Diese haben Auswirkungen auf die Leitung, die vom Wasserbehälter am Ochsenberg in Richtung Zehlendorfer Damm führt.

Im Laufe dieser Arbeiten warnen die Stadtwerke Bielefeld vor Druckschwankungen in den Leitungen. Es kann zusätzlich zu einer Braunfärbung des Trinkwassers kommen, welche laut den Stadtwerken jedoch unbedenklich ist. Das Gebiet in Dornberg betrifft den Bereich zwischen Universität, Wertherstraße, Zehlendorfer Damm und Treptower Straße.

Uni Bielefeld schließt am Wochenende die Pforten

Die Uni Bielefeld selbst steht am Wochenende größtenteils ohne Wasser da. Deshalb werden die Gebäude von Samstag (21. September, 2.00 Uhr) bis Montag (23. September, 5.00 Uhr) geschlossen. Es können also weder Laborräume, Bibliothek, Seminarräume noch Hörsäle genutzt werden. Auch die Toilettenräume sind geschlossen. Ausnahmen sind das ZiF, das CITEC und das ICB mit der Medizinischen Fakultät OWL.

Am kommenden Wochenende passiert jedoch noch mehr in der Stadt: Am Freitag ist die Innenstadt von Bielefeld größtenteils gesperrt. Grund ist eine Großdemo der "Fridays For Future"- Bewegung. Ab Freitagabend kommt es zusätzlich auf der A33 bei Bielefeld zu einer weiteren Baustelle. Dort wird sechs Wochen lang eine Lärmschutzwand erneuert.

Auch interessant

Kommentare