Schallschutz bei Bielefeld wird erneuert

Neue Baustelle auf A33: Verkehrsbehinderungen ab Freitag

+
Ab Freitag gilt in der Baustelle auf der A33 bei Bielefeld Tempo 80 (Symbolbild).

Bielefeld: Ab Freitag erwartet Autofahrer auf der A33 eine weitere Baustelle. Da eine Lärmschutzwand erneuert wird, kann es sechs Wochen lang zu Einschränkungen kommen.

  • Baustelle auf A33 bei Bielefeld
  • Schallschutzwand wird erneuert
  • Neues Tempolimit

Bielefeld – Ab Freitagabend (20. September) bekommt die A33 eine neue Baustelle. Zwischen den Anschlussstellen Bielefeld-Zentrum und Bielefeld-Senne werden Lärmschutzwände ausgetauscht. Dies geschieht im Bereich der Brücke über den Reiherbach. 

A33 bei Bielefeld: Verkehrsänderungen ab Freitagabend

Am Freitag wird ab 19 Uhr die Verkehrslenkung eingerichtet. Die Fahrbahnen werden verschmälert und an der Baustelle vorbeigeleitet. Die Baustelle auf der A33 bei Bielefeld wird etwa sechs Wochen dauern. Solange gilt hier Tempo 80. Die eigentlichen Bauarbeiten beginnen am Montag (23. September). 

Besser Nachrichten für Autofahrer gibt es an andere Stelle: Das fehlende Teilstück der A33 zwischen Halle und Borgholzhausen wird schneller eröffnet als geplant

Warum müssen die Lärmschutzwände der A33 bei Bielefeld ausgetauscht werden?

Sven Johanning von Straßen.NRW erläuterte owl24 gegenüber die Gründe: Die Wand droht zu bröckeln. Bei einer Kontrolle fiel auf, dass sich die roten Betonplatten, die auf die dahinter liegenden Platten aufgeklebt sind, wölben. Besonders im Bereich des oberen Überhangs sei eine leichte Durchbiegung zu erkennen. Es bestehe also an der A33 bei Bielefeld die Gefahr, dass Betonbröckchen herunterfallen könnten. Deshalb wurde der Standstreifen sicherheitshalber gesperrt.

Die kompletten Platten könnten nicht herunterfallen, beruhigt Sven Johanning. Jedoch sollten Schäden durch Steinschlag vermieden werden. Nachdem zunächst der Standstreifen gesperrt und die Geschwindigkeit auf Tempo 100 verringert wurde, werden die nötigen Bauarbeiten nun vorgenommen.

Unweit der Anschlussstelle Bielefeld-Zentrum kam es vor Kurzem zu einem Verkehrschaos auf dem OWD. Gleich zwei Unfälle sorgten für Sperrungen und lange Staus im Feierabendverkehr.
Bei einem weiteren Unfall auf der A33 bei Bielefeld überschlug sich eine Frau mit ihrem Pkw und landete auf dem Dach. Auch hier kam es zu Staus.

Im Umkreis der Uni Bielefeld kommt es am Wochenende zu Problemen mit der Trinkwasserversorgung. Die Uni muss deshalb sogar geschlossen bleiben.

Auch interessant

Kommentare