Vollsperrung nahe Bielefeld

Schwerer Lkw-Unfall auf A2: Leitplanke durchbohrt Führerhaus

Am frühen Freitagmorgen kam es auf der A2 zu einem Horror-Unfall. Ein Lkw krachte bei Bielefeld in die Leitplanke, welche sich in das Fahrzeug bohrte.

Bielefeld – Ein schwerer Unfall hat sich am Freitagmorgen (2. Oktober) gegen 3 Uhr auf der A2 ereignet. Ein 40-Tonner war in Fahrtrichtung Dortmund unterwegs, als der Fahrer zwischen den Anschlussstellen Bielefeld-Ost und Bielefeld-Süd plötzlich die Kontrolle über den Lkw verlor.

StadtBielefeld
Einwohnerzahl\t334.195
BundeslandNRW

Schwerer Unfall bei Bielefeld: Leitplanke durchbohrt Windschutzscheibe von Lkw

Welche Ursache dafür verantwortlich war, dass der Lkw auf der A2 bei Bielefeld plötzlich von der Fahrbahn abkam, ist noch unklar. Der 40-Tonner krachte in eine Leitplanke, die sich daraufhin durch die Windschutzscheibe in das Führerhaus bohrte. Der Fahrer hatte in diesem Fall großes Glück: Trotz des Horror-Unfalls konnte sich der Mann selbst aus dem Wrack befreien und blieb wie durch ein Wunder unverletzt. Weitere Verkehrsteilnehmer kamen nach jetzigem Stand bei dem Unfall nicht zu Schaden.

Wie unter anderem Radio Bielefeld berichtet, zog der schwere Unfall eine lange Vollsperrung der A2 am Bielefelder Berg nach sich. Auch die Auffahrt von der Lageschen Straße auf die Autobahn blieb gesperrt. Die Bergungs- und Aufräumarbeiten dauerten bis 7.20 Uhr an. Erst dann konnte die Unfallstelle wieder freigegeben werden. Der 40-Tonner wurde abgeschleppt, die Feuerwehr reinigte die Fahrbahn von ausgelaufenen Flüssigkeiten. Bislang geht die Polizei Bielefeld davon aus, dass der Unfall ohne Fremdeinwirkung passierte. Die Ermittlungen dazu dauern an.

Weiterer Lkw-Unfall in Bielefeld: Frau gerät unter die Räder und stirbt

Der Unfall auf der A2 ist nicht das einzige Lkw-Unglück, welches die Stadt in der letzten Zeit erschüttert hat. Erst am vergangenen Donnerstag (24. September) geriet in Bielefeld eine Frau unter einen Lkw. Die Radfahrerin wurde bei dem Unfall an der Voltmannstraße lebensgefährlich verletzt und erlag kurze Zeit später ihren Verletzungen.

Rubriklistenbild: © Klaus-Dietmar Gabbert/dpa/picture alliance

Auch interessant

Kommentare