Ermittlungen

A2: Trio wirft Gegenstand auf fahrendes Auto – Polizei Bielefeld sucht Zeugen

Ein Unbekannter hat einen Stein von einer Autobahnbrücke geworfen. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Mordversuchs. (Symbolfoto)
+
Ein Unbekannter hat einen Stein von einer Autobahnbrücke geworfen. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Mordversuchs. (Symbolfoto)

Wegen eines gefährlichen Vorfalls auf der A2 ermittelt derzeit die Polizei Bielefeld. Unbekannte warfen einen Gegenstand auf die Fahrbahn – und trafen ein Auto.

Porta Westfalica/A2 – Auf der Autobahn A2 ist am Sonntag (20. September) eine gefährliche Tat verübt worden. Wie die Polizei Bielefeld berichtet, warfen drei Unbekannte einen Gegenstand auf die Fahrbahn. Dabei trafen sie die Frontscheibe eines vorbeifahrenden Autos.

Der 42-jährige Fahrer aus Neuwied war gegen 17.40 Uhr in seinem VW Touran in Richtung Hannover auf der A2 unterwegs, wie die Polizei aus Bielefeld berichtet. Mit ihm im Auto saß eine 48-jährige Beifahrerin. Vor der Anschlussstelle Porta Westfalica/Veltheim an der Überführung „Sprengelweg“ bemerkte der Mann mehrere Personen auf der Autobahnbrücke – dann knallte es plötzlich.

StadtBielefeld
Einwohnerzahl334.195
BundeslandNRW

A2 bei Porta Westfalica: Trio wirft Gegenstand auf Autobahn - Polizei Bielefeld ermittelt

Der Fahrer hatte zuvor drei Personen gesehen, die sich auf der Autobahnbrücke über der A2 aufgehalten hatten. „Die jungen Männer warfen einen unbekannten Gegenstand von der Überführung, der in die Windschutzscheibe des VW einschlug", berichtet die Polizei Bielefeld weiter.

Der Fahrer lenkte sein Auto nach dem Vorfall auf den nächsten Autobahnparkplatz an der A2 nahe Porta Westfalica und alarmierte die Polizei. Währenddessen flüchtete das Trio von der Überführung. Auf der Frontscheibe bemerkten die Geschädigten eine Splitterung. Das unbekannte Objekt konnte später jedoch nicht mehr aufgefunden werden, erklärt die Polizei Bielefeld in ihrer Pressemeldung.

Die Tat ereignete sich auf der Autobahn-Überführung „Sprengelweg“ bei Porta Westfalica.

Vorfall auf der A2 bei Porta Westfalica: Polizei Bielefeld leitet Ermittlungen ein

Die Beamten aus Bielefeld leitete ein Verfahren wegen „Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr" ein. Zudem sucht die Polizei nun nach Zeugen: Wer kann Hinweise zu der Tat oder den drei jungen Männern geben? Der Fahrer sagte aus, dass das Trio dunkel gekleidet war. Zeugenmeldungen nehmen die Ermittler unter der Telefonnummer 0521/54 50 entgegen.

Erst vor Kurzem ist es außerdem zu einem tödlichen Unfall auf der A2 gekommen, wie dieses Video zeigt:

Zweiter Vorfall auf der A2 bei Bielefeld

Vergangenes Jahr hatte sich ein ähnlicher Vorfall wie der aktuelle bei Port Westfalica auf der Autobahn ereignet: Unbekannte hatten ebenfalls von einer Autobahnbrücke aus Steine auf die Fahrbahn der A2 bei Bielefeld geworfen. Möglicherweise haben die Täter ihre Tat damals jedoch fotografiert: Der Geschädigte hatte kurz zuvor einen Lichtblitz auf der Überführung wahrgenommen.

Immer wieder kommt es außerdem zu folgenschweren Unfällen auf der viel befahrenen Autobahn in Ostwestfalen. Nur wenige Tage zuvor war auf der A2 bei Gütersloh ein Auto ausgebrannt. Fünf weitere Fahrzeuge waren an dem Crash beteiligt gewesen. Die Polizei hatte nach dem Unfall einen schlimmen Verdacht.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare