Verkehrsunfall

Vor den Augen der Familie: 4-jähriges Mädchen schwer verletzt

+
In Bielefeld wurde ein vierjähriges Mädchen schwer verletzt (Symbolbild).

In Bielefeld kam es am Sonntag zu einem schweren Unfall. Dabei wurde ein kleines Mädchen (4) vor den Augen seiner Familie schwer verletzt.

  • In Bielefeld kam es am Wochenende zu einem schweren Unfall
  • Ein Autofahrer erfasste ein vierjähriges Mädchen 
  • Das Kind wurde schwer verletzt

Bielefeld – Im Ortsteil Sennestadt ereignete sich am Sonntag (19. Januar) gegen 19.35 Uhr ein schwerer Unfall. Gemeinsam mit ihren beiden Töchtern (4 und 6) war eine Mutter zu Fuß an der Elbeallee unterwegs. Zeitgleich fuhr auch ein 18-jähriger Mann aus Bielefeld mit einem VW Polo die Straße in Richtung Ramsbockring entlang. Als die kleine Familie die Straße an einem Fußgängerüberweg überquerte, übersah der junge Fahrer dies und er erfasste das vierjährige Mädchen.

Bielefeld: Kind bei Autounfall schwer verletzt

Das Kind wurde durch die Wucht des Aufpralls zu Boden geschleudert und dabei schwer verletzt. Unmittelbar vor ihr liefen ihre Mutter und ihre Schwester, die unverletzt blieben. Das Mädchen wurde noch vor Ort notärztlich versorgt. Danach wurde es per Krankenwagen in ein Krankenhaus nach Bielefeld gebracht. In der Region OWL kam es am Sonntag (19. Januar) noch zu einem weiteren Unfall: Wie die Polizei erklärte, stieß auf der B65 in Minden ein 18-jährige Porsche-Fahrer gegen einen VW Passat und dabei wurden mehrere Kinder verletzt.

In der Region OWL kam es nun zu einem weiteren Unglück: Auf der B66 in Bielefeld sind ein Ford und ein Dacia kollidiert und mehrere Personen verletzt worden. Die besagte Bundesstraße musste zeitweise voll gesperrt werden.

In Versmold nahe Bielefeld kam es erst kürzlich zu einer schweren Messer-Attacke gegen einen 25-jährigen Mann. Vor einer kommunalen Asylunterkunft gerieten offenbar zwei Männer in Streit, als einer plötzlich zustach. Nun ermittelt die Mordkommission. Vor Kurzem wurde in Bielefeld die Leiche eines Mannes in seiner Wohnung entdeckt. Die nun durchgeführte Obduktion förderte neue Ergebnisse zutage.

Die kleine Mufflon-Herde, die bei Bielefeld im Teutoburger Wald heimisch ist, bleibt ein großes Thema für die Bürger und Vertreter der Stadt. Nachdem ein Gericht in Münster die Tiere zum Abschuss freigegeben hatte, wollen Stadt und Bürgermeister nun alles tun, um die Herde zu retten. Und nun wurde der nächste Schritt dafür getan. In einem Park nahe der Bahnhaltestelle "Seidenstickerstraße" in Bielefeld wurde eine Frau angegriffen. Zwei Männer packten sie plötzlich und fügten ihr Verletzungen zu.

Am Mittwoch (22. Januar) kommt es in OWL zu Verkehrsbeeinträchtigungen: Nachdem es auf der A33 bei Bielefeld zu einem Unfall gekommen ist, herrscht Stillstand auf der Autobahn und Pendler müssen mit Zeitverlust rechnen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare