Junger Fahrer aus Bielefeld beteiligt 

21-Jähriger gerät in den Gegenverkehr – dann passiert Horror-Unfall 

+
Ein Autofahrer aus Bielefeld verletzte sich bei einem Unfall in Blomberg (Lippe) schwer. 

Bei einem Verkehrsunfall in Blomberg ist ein junger Mann aus Bielefeld schwer verletzt worden. Der Autofahrer geriet auf einmal in den Gegenverkehr. Dort prallte er mit zwei Wagen zusammen, die ihm entgegen kamen. Ein Rettungshubschrauber landete an der Unglücksstelle. 

  • Schwerer Unfall auf der Ostwestfalenstraße
  • 21-Jähriger aus Bielefeld gerät in den Gegenverkehr 
  • Rettungshubschrauber im Einsatz 

Update: 3. September, 8.47 Uhr. Bei dem Frontalcrash mit zwei Autos wurde der Wagen aus Bielefeld stark deformiert. Der 21-Jährige Fahrer liegt nun mit schweren Verletzungen im Krankenhaus. Die Feuerwehr Blomberg hat nach dem heftigen Zusammenstoß Bilder von der Unglücksstelle veröffentlicht. Die Fotos zeigen, mit welche Wucht die Fahrzeuge kollidierten. 

Bildergalerie: Schwerer Frontal-Crash – 21-Jähriger gerät in den Gegenverkehr

Bei der Kollision in Blomberg wurde der Fahrer aus Bielefeld in seinem Fahrzeug eingeklemmt. 
Bei der Kollision in Blomberg wurde der Fahrer aus Bielefeld in seinem Fahrzeug eingeklemmt.  © Feuerwehr Blomberg
Die Feuerwehr Blomberg konnte den 21-Jaehrigen aus Bielefeld aus dem Wrack befreien.
Die Feuerwehr Blomberg konnte den 21-Jährigen aus Bielefeld aus dem Wrack befreien. © Feuerwehr Blomberg
Die Ostwestfalenstrasse in Blomberg musste nach einem schlimmen Unfall mit einem Mann aus Bielefeld komplett gesperrt werden. 
Die Ostwestfalenstraße in Blomberg musste nach einem schlimmen Unfall mit einem Mann aus Bielefeld komplett gesperrt werden.  © Feuerwehr Blomberg
Bei dem Crash in Blomberg wurde ein Reifen vom Wagen des Bielefelders abgerissen. 
Bei dem Crash in Blomberg wurde ein Reifen vom Wagen des Bielefelders abgerissen.  © Feuerwehr Blomberg
Bei dem Zusammenstoss in Blomberg wurde der Wagen aus Bielefeld schwer beschaedigt. 
Bei dem Zusammenstoß in Blomberg wurde der Wagen aus Bielefeld schwer beschädigt.  © Feuerwehr Blomberg
Der Bielefelder kollidierte auch mit diesem Opel. 
Der Bielefelder kollidierte auch mit diesem Opel.  © Feuerwehr Blomberg
Die Feuerwehr Blomberg kümmerte sich um die Aufraeum- und Bergungsarbeiten auf der Ostwestfalenstrasse. 
Die Feuerwehr Blomberg kümmerte sich um die Aufräum- und Bergungsarbeiten auf der Ostwestfalenstraße.  © Feuerwehr Blomberg
Noch ist unklar, warum der Fahrer aus Bielefeld in Blomberg in den Gegenverkehr geriet. Die Polizei ermittelt. 
Noch ist unklar, warum der Fahrer aus Bielefeld in Blomberg in den Gegenverkehr geriet. Die Polizei ermittelt.  © Feuerwehr Blomberg

Horror-Unfall in Blomberg: Junger Mann gerät mit PKW in den Gegenverkehr 

Erstmeldung: 3. September, 8.12 Uhr. Am Montagmittag kam es auf der Ostwestfalenstraße in Blomberg zu einem schweren Frontal-Crash. Ein 21-Jähriger aus Bielefeld war gegen 11.50 Uhr auf der besagten Straße in Richtung Steinheim unterwegs. Auf einmal kam der junge Mann von seinem Fahrstreifen ab und geriet in den Gegenverkehr, berichtet die Polizei. 

Die Beamten beschäftigt neben ihrer Ermittlungsarbeit aber aktuell noch ein ganz anderes Thema. Wegen einer geplanten Nazi-Demo wurde die Polizei in Bielefeld nun von NRW-Innenminister Herbert Reul kritisiert

Heftiger Zusammenstoß in Blomberg: Fahrer aus Bielefeld verletzt

Zwischen den Abfahrten Wöbbel und Maspe in Blomberg stieß der Bielefelder mit seinem weißen VW Caddy gegen einen entgegenkommenden Lieferwagen. Hinter dem Steuer saß ein 65-Jähriger aus Waldeck. Anschließend geriet der Wagen des 21-Jährigen ins Schleudern und prallte auch noch gegen einen entgegenkommenden Opel, in dem eine  55-jährige aus Tespe saß.  

Bei der Kollision in Blomberg wurde der junge Fahrer aus Bielefeld in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Er musste von der Feuerwehr befreit werden. Ein Rettungshubschrauber bracht ihn mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Die beiden anderen PKW-Fahrer erlitten bei dem Crash leichte Verletzungen. 

Straße in Blomberg gesperrt: Warum geriet der 21-Jährige aus Bielefeld in den Gegenverkehr? 

Wegen Aufräum- und Bergungsarbeiten musste die Ostwestfalenstraße in Blomberg bis etwa 16 Uhr vollständig gesperrt werden. Die Fahrbahn musste gereinigt werden. Die Fahrzeuge waren nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Unklar ist noch, warum der junge Mann aus Bielefeld von seiner Spur abkam und in den Gegenverkehr fuhr. Die Polizei untersucht den Fall nun. Die Beamten suchen Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können. Hinweise werden unter 05231 / 6090 entgegengenommen. 

Bei einem anderen Verkehrsunfall in Bielefeld wurde ein Motorradfahrer von einem Maserati aus Herford erfasst. Augenzeugen wählten sofort den Notruf. Doch als die Retter am Unglücksort eintrafen, wurde das ganze Ausmaß der Kollision erst deutlich. Ein Hochzeitskonvoi aus Bielefeld hat Straßen in der Stadt blockiert und Verkehrsteilnehmer auf der A2 bei Gütersloh gefährdet. Die Teilnehmer zündeten Bengalos an. Doch dann passierte es. 

Außerdem kam ein Auto einem Neunjährigen aus Herford gefährlich nah. Der Wagen kam auf den Jungen zu. Das Kind versuchte mit seinem Fahrrad auszuweichen. Doch plötzlich stürzt er auf den Asphalt. Der Verursacher fuhr einfach davon. Jetzt fahndet die Polizei nach diesem Mann. In Bielefeld wurde ein Wettbüro ausgeraubt. Ein Mitarbeiter wurde von einem bewaffneten Täter verletzt.

Am frühen Donnerstagmorgen (5. September) wurde die Feuerwehr in Bielefeld-Theesen zu einem Brand in einer Kleingartensiedlung alarmiert. Auf einem Grundstück stand eine Gartenhütte in Flammen. Das Feuer drohte auf andere Lauben überzugreifen. Vor Kurzem kam es zu einem brutalen Vorfall: Eine Gruppe Männer prügelte in Bielefeld plötzlich auf einen 25-Jährigen ein. Dabei schubsten sie ihr Opfer gegen ein Taxi und zerstörten die Heckscheibe.

Erneut kam es in Bielefeld zu einem schweren Frontal-Crash, als ein Skoda-Fahrer über eine längere Strecke hinweg auf der Gegenfahrbahn fuhr. Mit hoher Geschwindigkeit stießen zwei Autos zusammen, mit verheerenden Folgen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare