Unfall in Bielefeld

Schwer verletzt: 17-jähriger Motorradfahrer stürzt – Polizei äußert Verdacht

+
Bei einem Sturz hat sich ein Motorradfahrer in Bielefeld schwere Verletzungen zugezogen. (Symbolbild)

Motorradunfall auf dem Bielefelder Berg: Ein 17-Jähriger verlor plötzlich die Kontrolle über seine Maschine. Dann stürzte er zu Boden.

Bielefeld – Ein 17-jähriger Motorradfahrer war am Montag gegen 19 Uhr auf der Osningstraße unterwegs. Plötzlich verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und stürzte zu Boden. Bei einem ähnlichen Unfall in Detmold, verunglückte ein 19-Jähriger schwer, als er 25 Meter über einen Acker geschleudert wurde. 

Bei einem weiteren schweren Unfall in Bielefeld hat sich ein 67-jähriger Kradfahrer lebensgefährliche verletzungen zugezogen. Ein Ersthelfer forderte einen Rettungshubschrauber an.

Bielefeld: Sturz wegen eines Fahrfehlers?

Dabei zog er sich schwere Verletzungen zu. Nach Angaben der Polizei soll der junge Mann wegen eines Fahrfehlers mit seiner Yamaha am Bielefelder Berg gestürzt sein. Fremdverschulden könne ausgeschlossen werden. Der 17-Jährige musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Am selben Tag gab es einen schweren Unfall: Die Türen der Straßenbahn in Bielefeld öffneten sich auf der falschen Seite. Daraufhin wurde eine Frau von einem Auto erfasst. Außerdem wurde einem Paketboden die Vorfahrt genommen. Der Unfall in Bielefeld forderte zwei Schwerverletzte.

Außerdem: "Bernhard" sorgt seit einigen Wochen für Zucht und Ordnung im Verkehr. Doch nun hatte der Kult-Blitzer in Bielefeld nicht nur Autofahrer vor der Linse. Und: Eine Frau wurde in Bielefeld belästigt. Als ihr im Freibad ein Mann zur Hilfe eilt, wird er verprügelt.

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Dornberger Straße in Bielefeld wurde ein Motorradfahrer von einem Maserati aus Herford erfasst. Umgehend wurden die Rettungskräfte alarmiert. Als Polizei und Notarzt an der Unglücksstelle in Bielefeld eintrafen, wurde das ganze Ausmaß der Kollision deutlich.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare