Zugausfälle

Bahnstrecke Bielefeld/Hannover zeitweise voll gesperrt – Polizei äußert sich zu Details

+
Die Bahnstrecke zwischen Bielefeld und Hannover ist momentan gesperrt (Symbolbild).

Auf der Bahnstrecke zwischen Bielefeld und Hannover herrschte heute Stillstand. Ein Notfall auf den Gleisen bei Stadthagen legte den Zugverkehr lahm. Alle Infos im Live-Ticker.

>>Newsticker zur Sperrung der Bahnstrecke zwischen Bielefeld und Hannover aktualisieren<<

  • Die Bahnstrecke zwischen Bielefeld und Hannover war lange gesperrt.
  • Bei Stadthagen gab es einen medizinischen Notfall auf den Gleisen.
  • Es kam zu Ausfällen, Verspätungen und Umleitungen.

Update: 10.40 Uhr: Auf Nachfrage von owl24.de konnte die Bundespolizei bestätigen, dass die Bahnstrecke zwischen Bielefeld und Hannover wieder freigegeben ist. Die Sperrung dauerte insgesamt etwa anderthalb Stunden. Außerdem wurde bestätigt, dass es sich bei dem Notfall um einen Suizid* gehandelt habe. Es kann vereinzelt noch zu Verspätungen der Züge kommen.

Orkantief "Sabine" sorgt in NRW ebenfalls für massive Zugausfälle: Sowohl die Deutsche Bahn als auch die Eurobahn gaben an, erst die Gleise überprüfen zu müssen, bevor man den Personenverkehr wieder aufnehmen könne.

Bahnstrecke zwischen Bielefeld (NRW) und Hannover (Niedersachsen) wieder frei – weiterhin Verspätungen

Update: 09.49 Uhr: Auf Twitter schreibt die Bahn, dass die Strecke zwischen Hannover und Bielefeld wieder eingleisig befahrbar ist. Züge müssen nicht mehr neu umgeleitet werden. Da jedoch nur ein Gleis befahrbar ist, kann es weiterhin zu Verspätungen von 20 bis 30 Minuten kommen.

Update: 09.40 Uhr: Laut der Bahn könnte es ab 10.15 Uhr zu einer teilweisen Freigabe der Strecke zwischen Bielefeld und Hannover kommen. Einige Züge werden so nicht mehr umgeleitet werden müssen. Die Bahn bittet ihre Passagiere, ihre Reiseverbindungen zu prüfen.  

Bahnstrecke zwischen Bielefeld und Hannover gesperrt

Erstmeldung: Bielefeld/Hannover/Stadthagen – Wie die Bahn mitteilt, kommt es momentan zu einem Notarzteinsatz an den Gleisen in Stadthagen bei Minden. Dies führt zu einer Vollsperrung der Strecke. Auf Twitter gab die Bahn bekannt, dass es zu Umleitungen, Haltausfällen und Verspätungen von bis zu 120 Minuten kommen kann. 

Weitere Informationen folgen.

Zu massivenEinschränkungen im Bahnverkehr kam es auch in Bielefeld: Eine Störung der Oberleitungen am Hauptbahnhof sorgte für Stillstand auf den Gleisen. Im Dezember 2019 und Januar 2020 mussten Bahnreisende in NRW gute Nerven beweisen. Ein massiver Streik der Eurobahn-Mitarbeiter führte auf vielen Strecken in OWL zu Ausfällen.

*Hinweis der Redaktion: Generell berichten wir nicht über den Verdacht auf Suizid-Absichten, damit solche Fälle mögliche Nachahmer nicht ermutigen. Eine Berichterstattung findet nur dann statt, wenn die Umstände eine besondere öffentliche Aufmerksamkeit erfahren. Wenn Sie oder eine Ihnen bekannte Person unter einer existentiellen Lebenskrise oder Depressionen leidet, kontaktieren Sie bitte die kostenfreie Telefonseelsorge: 0800/1 11 01 11. Hilfe bietet auch der Krisendienst der Stadt Bielefeld: 0521/3 29 92 85.

Am kommenden Wochenende (8./9. Februar 2020) warnt der Deutsche Wetterdienst in Bielefeld und ganz Deutschland vor dem Orkantief "Sabine", dass mit Windstärke 9 bis 12 über das Land wegfegen wird.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare