Rettungseinsatz

Schwerer Unfall auf A2: Junge Frau von Transporter erfasst

Auf der A2 bei Bielefeld ereignete sich ein Unfall, rasch bildete sich ein Stau. Am Ende der Autoschlange krachte es plötzlich erneut.

Bielefeld – Eine 29-jährige Frau aus Gummersbach befand sich am Samstagabend (19. Dezember) auf der A2. Mit ihrem VW Golf war sie in Fahrtrichtung Dortmund unterwegs. Gegen 19.10 Uhr ereignete sich unmittelbar vor ihr ein Unfall. Die Autofahrerin schaltete daraufhin ihre Warnblinkanlage ein. Zwischen den Anschlussstellen Ostwestfalen-Lippe* und Bielefeld-Ost in NRW stand sie fortan im Stau. Von hinten näherte sich dann auf einmal ein Kleintransporter.

Autobahn: Bundesautobahn 2 (A2)
Länge: 486 Kilometer
Gebaut:5. April 1936
Bundesland:Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg

A2: Unfal bei Bielefeld (NRW) – Kleintransporter kollidiert mit VW Golf einer 29-jährigen Frau

Der VW Golf der 29-jährigen Frau stand zum Zeitpunkt des Unfalls auf dem rechten Fahrstreifen. Vor ihr befanden sich noch zwei weitere Autos. Ein 23-jähriger polnischer Fahrer eines Kleintransporters befuhr die A2 ebenfalls in Fahrtrichtung Dortmund. Kurz bevor er das Stauende bei Bielefeld erreicht hatte, wechselte er von dem mittleren Fahrstreifen auf die rechte Spur.

Bei diesem Vorgang übersah er offenbar den VW Golf der 29-jährigen Frau aus Gummersbach. Es kam zu einer Kollision zwischen den beiden Fahrzeugen. Durch die hohe Wucht des Aufpralls schleuderte der Kleintransporter über die Fahrbahn und krachte im späteren Verlauf des Unfalls gegen die beiden anderen Autos, die vor dem Golf im Rückstau standen.

A2 nach Unfall bei Bielefeld teilweise gesperrt: Frau (29) aus Gummersbach (NRW) schwer verletzt

Bei dem Unfall auf der A2 in NRW erlitt die 29-jährige Gummersbacherin schwere Verletzungen. Umgehend wurden die Einsatzkräfte alarmiert. Sanitäter und ein Notarzt kümmerten sich um die verunglückte Frau, nachdem sie den Unfallort bei Bielefeld erreicht hatten. Nach der Erstversorgung wurde sie mit einem Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Zu einem folgenschweren Unglück war es auch am Montagabend (15. Dezember) gekommen: Bei dem Unfall auf der A2 zwischen Gütersloh und Bielefeld wurden drei Personen verletzt, darunter auch ein Kind.

Die A2 musste wegen des Unfalls am Samstaag (19. Dezember) teilweise für den Verkehr gesperrt werden. Auf dem betroffenen Autobahnabschnitt zwischen Bielefeld-Ost und Ostwestfalen-Lippe war zeitweise nur der linke Fahrstreifen frei. In Fahrtrichtung Dortmund bildete sich ein kilometerlanger Stau. Nachdem die Rettungs- und Bergungsarbeiten abgeschlossen waren, konnten alle drei Spuren wieder für den Verkehr freigegeben werden. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 15.000 Euro. 

Am Gründonnerstag (1. April 2021) musste die Autobahn erneut für den Verkehr gesperrt werden: Ein Lkw krachte bei einem Unfall auf der A2 gegen die Mittelleitplanke und sorgte so für eine Sperrung. In beiden Fahrtrichtungen bildeten sich lange Staus. (*Msl24.de und owl24.de sind Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Maurizio Gambarini / Rolf Vennenbernd (Fotomontage: Owl24.de)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare