Bielefeld verzichtet auf rund eine Million Euro

Arminia Bielefeld bald schuldenfrei – Aber eine Forderung stellt die Stadt an den Klub noch

+
Arminia Bielefeld wird in Kürze schuldenfrei sein.

Die Stadt Bielefeld und eine Reihe von Gläubigern haben entschieden. Sie wollen auf rund eine Million Euro Schulden verzichten. Im Gegenzug muss der Klub aber eine Auflage erfüllen. 

Bielefeld – Diese Nachricht lässt das Arminia-Herz höher schlagen. Der Rat der Stadt entschied sich gestern (8. November) dafür, Arminia Bielefeld die restlichen Schulden von rund eine Million Euro zu erlassen. Bei dieser Summe handle es sich nur um Zinsschulden, die sich mit der Zeit angehäuft hatten. 

Im Gegenzug muss Arminia Bielefeld der Stadt nach dem Verkauf der Schüco-Arena die noch verbleibenden 2,3 Millionen Euro zahlen.

Stadtrat ermöglicht Umsetzung des Arminia Bielefeld-Sanierungskonzeptes

In einer nichtöffentlichen Sitzung wurde über die Anträge von Arminia Bielefeld gesprochen und heiß diskutiert. Der Rat stimmte am Abend dem Vorschlag von Oberbürgermeister Pit Clausen (SPD) zu, dass dem Verein von den rund 3,4 Millionen Euro Schulden ein Drittel erlassen wird. Längst nicht alle Mitglieder waren von dem Schuldenerlass begeistert. 

Firmen aus der Region werden die Schüco-Arena von Arminia Bielefeld erwerben. 

Schuldenerlass bei Arminia Bielefeld: Gemischte Gefühle beim Abstimmen

Einige Politiker gaben ihr "Ok" nur mit Bauchschmerzen bekannt. Aber am Ende war es beschlossene Sache. Der Stadtrat ist fest davon überzeugt, dass es besser sei, die Hauptforderung von Arminia Bielefeld endlich zu kassieren und nur auf die Zinszahlung zu verzichten.

Arminia Bielefeld: Stadion geht an Unternehmen aus der Region

Die Stadt Bielefeld freut sich darüber, dass sich Unternehmen aus der Region bereiterklärt haben, das Stadion von Arminia Bielefeld zu kaufen. Zu den Käufern gehören: 

  • Ex-Bertelsmannchef Hartmut Ostrowski
  • Oetker
  • Anstoetz
  • Böllhoff

Nur so sei eine finanziell gesunde Basis für eine wirksame Entschuldung des Vereins möglich, heißt es in einer Pressemitteilung. Nach dem Verkauf der Schüco-Arena wird der Klub das restliche Geld zahlen und schuldenfrei sein.

Der Verkauf des Stadions von Arminia Bielefeld ist erfolgreich abgeschlossen. Das gab der Verein aus Ostwestfalen heute (12. November) auf einer Pressekonferenz bekannt. Außerdem wurde bekannt, wie es mit der Schüco-Arena in Zukunft weiter gehen wird. 

Vor dem Heimspiel gegen MSV Duisburg muss Arminia Bielefeld bereits die erste Niederlage verkraften. Aber Fans sieht der Trainer eine Chance. 

Auch interessant

Kommentare