Arminia gegen VfL

Der nächste Kracher wartet: Wolfsburg fährt mit gehörigem Respekt auf die Alm

Nur vier Tage nach dem Spektakel in München geht es für Arminia Bielefeld weiter. Der Gegner am Freitag ist derzeit in überragender Form.

Bielefeld – Oliver Glasner, Coach des VfL Wolfsburg, hat am vergangenen Montagabend wie viele andere Fußballfans in Deutschland miterlebt, was Arminia Bielefeld beim FC Bayern abgeliefert hat*. Doch das famose 3:3 des Aufsteigers beim Weltpokalsieger hat seine Sicht auf die Dinge nicht verändert, wie owl24.de* berichtet.

„Die Bielefelder zeigen immer wieder, dass sie eine gute Mannschaft sind und auch in der Lage, Tore zu schießen. Es bedurfte also dieses 3:3 nicht, um den nötigen Respekt zu haben“, betonte der Wölfe-Trainer vor dem Spiel am Freitag (19. Februar) in der SchücoArena. Dass Arminia Bielefeld* ein unangenehmer Gegner werden würde, wusste Glasner schon davor.

FußballvereinArminia Bielefeld
StadionSchücoArena
Gegründet3. Mai 1905

Arminia Bielefeld: Gegner aus Wolfsburg das Team der Stunde

Die Aufgabe in der heimischen Arena wird für die Elf von Uwe Neuhaus nicht weniger schwer als die vor vier Tagen. Der VfL Wolfsburg ist derzeit so etwas wie das Team der Stunde in der Bundesliga. Sieben Spiele haben die Niedersachsen in Folge nicht mehr verloren – vier Siege gab es in dieser Zeit. Seit fünf Ligapartien haben die Wölfe kein Gegentor mehr kassiert – sie stellen nach Leipzig die zweitbeste Defensive aller 18 Mannschaften. Auf die Offensive von Arminia Bielefeld wartet also ein echtes Kaliber.

Wie gut also, dass nicht nur Andreas Voglsammer wieder zurück ist und gegen den FC Bayern seinen ersten Startelf-Einsatz für Arminia Bielefeld* in dieser Saison feierte. Mit Michel Vlap hat Uwe Neuhaus zudem eine weitere Waffe im Spiel nach vorne hinzugewonnen. „Das war natürlich ein Traumeinstand. Da waren viele Dinge dabei, die Mut machen für die kommenden Wochen“, lobte der DSC-Coach seinen Schützling vor dem Wolfsburg-Spiel.

Arminia Bielefeld wird dem VfL Wolfsburg „alles abverlangen“

Auch mit dem Blick zurück auf das Hinspiel verweist der Trainer des Tabellenvierten darauf, dass die Partie am Freitag (Anstoß: 20.30 Uhr) keine leichte Aufgabe wird. Zwar hatte der VfL Wolfsburg das Spiel gegen Arminia Bielefeld lange unter Kontrolle – in der Schlussphase kam der DSC jedoch gefährlich nahe an den 2:2-Ausgleich, der letztlich jedoch ausblieb. „Wir wissen, dass uns Bielefeld* alles abverlangen wird“, so Oliver Glasner.

In der Hinrunde bezwang Wolfsburg die Arminia mit 2:1.

Der VfL-Coach schätzt an den Ostwestfalen* vor allem, „dass sie nach vorne spielen“ und sich nicht hinten reinstellen – wie es Teams aus der unteren Tabellenregion öfter tun. „Sie sind eine Mannschaft, die schnell und gradlinig in die Spitze spielt“, weiß Oliver Glasner. Das hat Arminia Bielefeld zuletzt eindrucksvoll beim FC Bayern München bewiesen. (*owl24.de und msl24.de sind Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.)

Rubriklistenbild: © Peter Steffen

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare