Heimspiel gegen VfL Osnabrück

Arminia steht wegen Coronavirus Geisterspiel bevor – Fan appelliert an DSC-Anhänger

Arminia Bielefeld steht Geisterspiel bevor: Gegen VfL Osnabrück werden keine Zuschauer ins Stadion gelassen. Ein DSC-Fan startete nun einen Aufruf.  

  • Wegen des Coronavirus wird die Partie Arminia Bielefeld gegen VfL Osnabrück zum Geisterspiel. 
  • Der Verein aus Ostwestfalen hat wegen Covid-19 vorerst alle Ticket-Vorverkäufe für Heim- und Auswärtsspiele gestoppt.
  • Ein DSC-Fan hat in den sozialen Netzwerken einen Aufruf gestartet.

Update: 11. März, 12.46 Uhr. Arminia Bielefeld hat wegen des Coronavirus vorerst alle Ticket-Vorverkäufe für Heim- und Auswärtsspiele gestoppt. Wie die Rückgabe bereits verkaufter Eintrittskarten organisiert wird, steht bislang noch nicht fest. Der Verein wird seine Fans aber in den kommenden Tagen informieren. 

Am gestrigen Dienstag wurde bekannt gegeben, dass das kommende Heimspiel von Arminia Bielefeld wegen des Coronavirus zum Geisterspiel wird. Der Klub wies die Zuschauer ausdrücklich daraufhin, dass sich Anhänger beider Mannschaften bitte nicht vor der SchücoArena versammeln sollen. Auch in den sozialen Netzwerken fordern User bereits die Fans dazu auf, das Stadion unbedingt zu meiden: 

"Kommt in keinem Fall am Freitag zum Stadion. Der DSC Arminia hat nicht ohne Grund darum gebeten. Solltet ihr da kommen, wird die DFL und die Gesundheitsbehörde keine andere Wahl haben, als dann die Saison abzubrechen! Dann gibt es keine Spiele mehr und wir steigen auch nicht auf. Ihr schadet mit euren kommen den Verein massiv!"

Update: 10. März, 17.32 Uhr. Die Partie Arminia Bielefeld gegen den VfL Osnabrück findet ohne Zuschauer statt. Der Verein aus Ostwestfalen bestätigte dies am späten Dienstagnachmittag und setzt damit eine Verfügung der Stadt Bielefeld um. Zuvor hatte bereits die NRW-Landesregierung beschlossen, wegen des Coronavirus alle Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Besuchern abzusagen.    

Ab dem 10. März 2020 werden in NRW vorerst keine Großveranstaltungen mit über 1.000 Teilnehmern mehr genehmigt. Damit wolle man eine weitere Ausbreitung des Coronavirus verhindern, teilten Ministerpräsident Armin Laschet und Landesgesundheitsminister Karl-Josef Laumann heute in einer Pressekonferenz mit. Die Begegnung zwischen Arminia Bielefeld und dem VfL Osnabrück soll als Geisterspiel am Freitag (13. März 2020) ausgetragen werden.  

Auf Facebook reagierte der Klub aus Ostwestfalen so: "Wir haben großes Verständnis für die Enttäuschung aller Fans, die sich auf das Derby in der SchücoArena gefreut hatten. Wir bitten aber darum, zu diesem Spiel nicht anzureisen." Arminia Bielefeld steht wegen des Coronavirus seit Tagen in engem Austausch mit der Stadt, der Deutschen Fußball Liga (DFL) und anderen Vereinen. Wie die Ticketrückgabe ablaufen wird, wird zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben. 

Geisterspiele wegen Coronavirus: Arminia Bielefeld gegen VfL Osnabrück findet wohl auch ohne Zuschauer statt

Erstmeldung: 10. März 2020, 16.44 Uhr. Es war nur eine Frage der Zeit, bis es auch in Deutschland wegen des Coronavirus zu Geisterspielen kommt. Die Begegnung zwischen Borussia Mönchengladbach und dem 1. FC Köln findet genauso wie das Derby BVB gegen Schalke 04 ohne Zuschauer statt. Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hatte bereits mit diesem Szenario gerechnet. Auch Zweitligist Arminia Bielefeld droht am kommenden Freitag (13. März 2020) in der heimischen SchücoArena ein Geisterspiel.   

Arminia Bielefeld - VfL Osnabrück: Geisterspiel wegen Coronavirus?  

Die Landesregierung NRW hat am heutigen Dienstag (10. März 2020) bekannt gegeben, dass Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Teilnehmern wegen des Coronavirus abgesagt oder ohne Zuschauer stattfinden sollen. Damit wird wohl auch das kommende Heimspiel von Arminia Bielefeld gegen den VfL Osnabrück zu einem Geisterspiel

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hatte in einer Rede bereits zuvor ausdrücklich darum gebeten, Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Teilnehmern vorsorglich abzusagen. Damit soll eine weitere Ausbreitung des Coronavirus verhindert werden. Am gestrigen Montag (9. März 2020) spielte Arminia Bielefeld gegen den VfB Stuttgart noch vor über 55.000 Zuschauern in der Mercedes-Benz-Arena. Für beide Mannschaften war es möglicherweise die vorerst letzte Partie vor so einem großen Publikum. Die Partie endete mit einem Unentschieden (1:1). 

Arminia Bielefeld - VfL Osnabrück: Spielabsage unwahrscheinlich – DFL will Saison zu Ende spielen

In Kürze soll es nähere Informationen zu der Begegnung Arminia Bielefeld gegen den VfL Osnabrück geben. Mit einer Absage der ausverkaufen Partie ist höchstwahrscheinlich nicht zu rechnen. Christian Seifert, Geschäftsführer der Deutschen Fußball Liga (DFL), machte bereits deutlich, dass die laufende Saison in der 1. und 2. Bundesliga trotz des Coronavirus zu Ende gespielt werden soll. 

Wegen der Krankheit Covid-19 werden deshalb voraussichtlich keine Spieltage in den Ligen abgesagt. Umso wahrscheinlicher ist es, dass die Partie zwischen Arminia Bielefeld und dem VfL Osnabrück ohne Zuschauer ausgetragen wird. Was mit den Eintrittskarten der Fans passieren soll, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht klar. Der Ticketpreis wird jedoch voraussichtlich erstattet. 

Arminia Bielefeld - VfL Osnabrück: Trainer Neuhaus äußert Verständnis für mögliches Geisterspiel 

Wegen des Coronavirus hat Arminia Bielefeld bereits einige Schutzmaßnahmen ergriffen, um einer Infizierung mit dem Virus Sars-CoV-2 vorzubeugen. Die Vorkehrungen sollten Geisterspiele, wie in Italien verhindern. Doch nun ist es auch in Deutschland zu einem solchen Szenario gekommen. 

Chef-Trainer Uwe Neuhaus von Arminia Bielefeld hätte Verständnis dafür, wenn die Partie gegen Osnabrück wegen des Coronavirus zum Geisterspiel werden würde. 

Chef-Trainer Uwe Neuhaus von Arminia Bielefeld äußerte sich vor dem Heimspiel gegen Osnabrück verständnisvoll. "Wahrscheinlich ist es das Vernünftigste, um einen noch größeren Schaden abzuwenden", erklärte der Coach. Der 60-Jährige möchte sich nicht ausmalen, was passiert, wenn die ersten Spieler oder gar ganze Teams wegen des Coronavirus ausfallen. Das Heimspiel seiner Mannschaft wird mit Zuschauern oder als Geisterspiel am Freitag (13. März 2020) um 18.30 Uhr angepfiffen. 

Nach dem Spiel gegen Holstein Kiel verkündete der Verein am 4. Juni eine wichtige Mitteilung: Arminia Bielefeld erhält mit Macron einen neuen Trikot-Ausrüster, der den bisherigen Hersteller Joma ablöst. 

Der DSC könnte am heutigen Freitag (12. Juni) einen entscheidenden Schritt in Sachen Aufstieg machen: Das Spiel Arminia Bielefeld gegen SV Sandhausen überträgt der Fernsehsender Sky live im TV und im Live-Stream und auch die anderen Partien des 31. Spieltags in der 2. Bundesliga werden hier gezeigt. 

Rubriklistenbild: © Fotomontage: dpa

Kommentare