Zweitligist schlägt auf Transfermarkt zu

Arminia Bielefeld schnappt sich zukünftigen Nationalspieler

+
Arminia Bielefeld hat Interesse an dem schwedischen Torwart Oscar Linnér (22) vom Erstligisten AIK Solna aus Stockholm. 

Zweitligist Arminia Bielefeld hat auf dem Transfermarkt zugeschlagen und einen neuen Spieler verpflichtet. Ein Detail könnte den Wechsel noch verhindern.

  • Arminia Bielefeld verpflichtet neuen Spieler aus dem Ausland 
  • Der junge Profi wechselt vom Erstligisten AIK Solna aus Schweden nach OWL 
  • Der Nachwuchsmann wird als zukünftiger Nationaltorwart gehandelt 

Update: Dienstag (7. Januar), 15.40 Uhr. Die Vereinsführung von Arminia Bielefeld hat soeben den Neuzugang Oscar Linnér (22) vom Erstligisten AIK Solna bestätigt. "Välkommen till Bielefeld, Oscar Linnér!", schreiben die Verantwortlichen heute in einer Pressemitteilung. Der 22-Jährige erhält bei den Ostwestfalen einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023. In den vergangen drei Jahren stand der Keeper im Kasten des skandinavischen Traditionsvereins AIK Solna. 

Wie viel Geld Arminia Bielefeld an den schwedischen Klub für den Transfer überweisen musste, ist nicht bekannt. "Oscar ist ein junger Torhüter, der bereits über viel Erfahrung verfügt und in den letzten Jahren auch auf internationaler Ebene Spielpraxis gesammelt hatte. Wir sind davon überzeugt, dass er uns mit seiner hohen Qualität auf dieser Position flexibler macht, so dass wir auf jede Situation bestens vorbereitet sind", so Samir Arabi, Geschäftsführer Sport des DSC Arminia. 

Arminia Bielefeld verpflichtet zukünftigen Nationalspieler 

Erstmeldung: Dienstag (7. Januar), 12.05). Oscar Linnér (22) vom Erstligisten AIK Solna aus Stockholm wechselt offenbar zu Arminia Bielefeld. Bei den Ostwestfalen soll der Torwart einen Vertrag für dreineinhalb Jahre erhalten. In seinem Heimatland wird der Keeper bereits als zukünftiger Nationalspieler gehandelt. 

Zweitligist Arminia Bielefeld will neuen Torwart verpflichten 

Der Wechsel des 22-Jährigen ist angeblich bereits beschlossene Sache. Der Torwart sowie sein zukünftiger Klub Arminia Bielefeld seien sich einig, berichtet das WB am Dienstag (7. Januar). Demnach soll Oscar Linnér bereits am Montagabend nach Bielefeld gereist sein, um sich einem Medizincheck zu unterziehen. Sollte die Untersuchung positiv verlaufen, steht einem Wechsel wohl nichts mehr im Wege. 

Der 2-Meter-Mann hat bereits einen A-Länderspiel-Einsatz vorzuweisen und konnte in 20 Europapokal-Partien viele wichtige Erfahrungen sammeln. Sein Vertrag beim schwedischen Erstligisten läuft noch bis zum Ende des Jahres. Die Verantwortlichen des Vereins müssen daher eine Ablösesumme im sechsstelligen Bereich zahlen. Vor kurzem gab der Zweitligist bekannt, dass Cheftrainer Uwe Neuhaus seinen Vertrag bei Arminia Bielefeld verlängert hat

Transfer von Arminia Bielefeld noch nicht bestätigt 

Der DSC hat den Transfer mit Linnér noch nicht offiziell bestätigt. Auf dem Transfermarkt liegt der Wert des jungen Spielers bei etwa 1,5 Millionen Euro. Neben Arminia Bielefeld sollen weitere Vereine aus dem Ausland ihr Interesse an dem Keeper angemeldet haben. 

Arminia Bielefeld ging als Spitzenreiter der 2. Bundesliga in die Winterpause und möchte sich nun auf der Torwart-Position erstklassig aufstellen. Mit Stammkeeper Stefan Ortega Moreno, dessen Vertrag zum Saisonende ausläuft, laufen die Verhandlungen offenbar bereits schon auf Hochtouren. Sollten diese jedoch scheitern, bräuchte der Klub vor allem im Falle alles Aufstiegs in Liga 1 einen Plan B. Diese Rolle erfüllt der Schwede offenbar. Die bisherigen Ersatzspieler Philipp Klewin und Agoston Kiss könnten somit vor dem Aus stehen.  

Auch interessant

Kommentare