Ersatztorwart steht bereit

Arminia Bielefeld sorgt sich um Ortega – wie schlimm ist es?

+
Stammtorhüter Stefan Ortega von Arminia Bielefeld ist erkrankt und kann deshalb möglicherweise nicht am 22. Spieltag teilnehmen.  

Tabellenführer Arminia Bielefeld muss am 22. Spieltag in der 2. Bundesliga möglicherweise auf Stefan Ortega verzichten. Der Torwart ist erkrankt. 

  • Arminia Bielefeld bangt um Torwart Stefan Ortega. 
  • Den 27-jährigen Profi  plagt ein grippaler Infekt.
  • Ein möglicher Ersatzspieler steht schon bereit. 

Update: Montag (17. Februar). Kurz vor dem Spiel gegen Fürth am vergangenen Samstag wurde bekannt, dass Torwart Stefan Ortega einsatzfähig sei. Wie im Vorfeld bereits berichtet, war der Stammtorhüter von Arminia Bielefeld an einer Grippe erkrankt. Auf dem Spielfeld ließ er sich nichts davon anmerken und machte ein gutes Spiel. 

Die Begegnung gegen Greuther Fürth entschied der DSC für sich. Das Team von Coach Uwe Neuhaus feierte einen 4:2-Auswärtserfolg. Allerdings bekam es Fabian Klos von Arminia Bielefeld gleich mehrfach mit dem Videobeweis zu tun

Bielefeld – Am kommenden Samstag (14. Februar 2020) trifft Arminia Bielefeld auf Greuther Fürth. Die Mannschaft von Chef-Trainer Uwe Neuhaus reist nach dem 6:0 Heimerfolg mit viel Selbstvertrauen zum Auswärtsspiel nach Süddeutschland. Allerdings muss der Coach möglicherweise auf Torwart Stefan Ortega verzichten. 

Arminia Bielefeld: Spieler erkrankt – Einsatz von Stefan Ortega fraglich

Die Chancen auf einen Einsatz des Torhüters stehen 50:50, sagte Neuhaus auf der Pressekonferenz vor dem 22. Spieltag in der 2. Fußball-Bundesliga. Stefan Ortega leidet an einer Grippe. Deshalb muss Arminia Bielefeld möglicherweise auf den 27-Jährigen verzichten. 

"Also wir haben noch eine Resthoffnung", kommentierte der Trainer von Arminia Bielefeld die Erkrankung seines Schützlings. Der angeschlagene Keeper war bereits beim Arzt, um sich durchecheken zu lassen. Eine endgültige Entscheidung, ob Ortega nun auflaufen wird oder nicht, steht noch aus. 

Arminia Bielefeld: Ersatz für Torwart Ortega steht schon in den Startlöchern 

Wenn Stefan Ortega Moreno, der seinen Vertrag bei Arminia Bielefeld kürzlich bis Juni 2022 verlängerte, krankheitsbedingt ausfallen, könnte Neuzugang Oscar Linnér sein Debüt feiern. Der 22-Jährige wechselte vom schwedischen Verein AIK Solna auf die Alm. Bei einem A-Länderspiel für die Nationalmannschaft kam der Torhüter bereits zum Einsatz. 

Mit der Verpflichtung von Linnér schnappte sich Arminia Bielefeld einen zukünftigen Nationalspieler. Im Falle eines Ausfalls von Ortega hat der Klub also vorgesorgt. Wie schlimm es den Stammtorhüter erwischt hat, wird sich wohl erst am morgigen Samstag zeigen. Welches Mittel im Kampf gegen eine Erkältung und eine Grippe am besten hilft, erfahren Sie im nachfolgenden Video. 

Arminia Bielefeld trifft auf starken Gegner 

Glaubt man den Worten des Trainers, muss das Team von Arminia Bielefeld gegen Greuther Fürth eine Topleistung bringen, um zu gewinnen. "Sie haben eine Mannschaft, die sehr stark ist", äußerte sich Neuhaus vor der Begegnung. Mit viel Mentalität und Willensstärke soll es beim Auswärtsspiel für drei Punkte reichen. 

Ob mit oder ohne Ortega: Anstoß im Sportpark Ronhof, dem Stadion der Kleeblättler, ist am kommenden Samstag (15. Februar 2020) um 13 Uhr. Die Gäste aus Ostwestfalen rechnen mit etwa 700 bis 800 Fans, die mit nach Franken reisen werden. Deutlich mehr Anhänger von Arminia Bielefeld werden hingegen demnächst mit nach Hamburg reisen

Beim DSC steht ein Stammspieler in der Kritik: Florian Hartherz von Arminia Bielefeld wird vereinzelt von Fans kritisiert und der Verein plant nun offenbar neu auf der Linksverteidigerposition.

Kommentare