Arminia Bielefeld

Cordova trifft bei seinem Debüt: DSC-Trainer Neuhaus begeistert von dessen Instinkt

Erstes Spiel, erstes Tor: Das Debüt von Sergio Cordova bei Arminia Bielefeld kann als gelungen gewertet werden. Von Trainer Uwe Neuhaus gab's nach dem Spiel direkt ein Lob.

  • Arminia Bielefeld bezwingt den SC Verl im Testspiel.
  • Sergio Cordova gelingt sein erster Treffer für den DSC.
  • Trainer Uwe Neuhaus wechselte in der 2. Halbzeit auf allen Positionen.

Bielefeld/Verl – Solch einen Einstand wünscht sich jeder Stürmer – vor allem, wenn er um eine Position in der Startelf kämpft. Am Dienstag (18. August) trat Arminia Bielefeld zum ostwestfälischen Testspiel gegen den SC Verl an. Mit dabei: DSC-Neuzugang Sergio Cordova.

VereinArminia Bielefeld
SpielstätteSchücoArena
TrainerUwe Neuhaus

Ein neuer Spielerwechsel wurde am Dienstag (1. September) bestätigt: Stephan Salger verlässt Arminia Bielefeld nach acht Jahren und wechselt zum Drittligisten 1860 München. Für Ersatz ist bereits gesorgt, denn Arminia Bielefeld hat den niederländischen Innenverteidiger Mike van der Hoorn unter Vertrag genommen und ein Detail dürfte der Vereinsführung ganz besonders gut in den Kram gepasst haben. 

Gelungener Einstand: Sergio Cordova trifft für Arminia Bielefeld

Nur einen Tag vorher absolvierte der 23-Jährige sein erstes Training mit der Mannschaft, nachdem ihn Arminia Bielefeld zuvor vom Ligakonkurrenten FC Augsburg ausgeliehen hatte. „Wir sind überzeugt, dass er mit seinen Qualitäten dazu beitragen wird, dass wir unsere Ziele in der anstehenden Saison in der Bundesliga erreichen können“, sagte Sportgeschäftsführer Samir Arabi nach der Verpflichtung. Dass der Stürmer weiß, wo das Tor steht, bewies er direkt in seinem ersten Einsatz für die Blauen.

Nachdem die Gastgeber aus dem Kreis Gütersloh zunächst in Führung gegangen waren, zeigte der Neuzugang von Arminia Bielefeld sein Können. Nach einem Doppelpass mit Marcel Hartel schob Sergio Cordova den Ball unhaltbar ins Eck. Den 2:1-Endstand besorgte letztlich Cedric Brunner für den Bundesliga-Aufsteiger.

„Sehr zufrieden“: Uwe Neuhaus lobt Leihgabe für Arminia Bielefeld

Nach dem Spiel gegen den Regionalligisten zeigte sich DSC-Coach Uwe Neuhaus erfreut über den Einstand seines neuen Stürmers. „Er ist erst zwei Tage bei uns. Von daher bin ich sehr zufrieden“, lautete das Lob des Aufstiegstrainers. Der 23-Jährige übernahm gegen den SCV im 4-3-3-System von Arminia Bielefeld die Rolle auf den Außen neben Cebio Soukou und Stoßstürmer Fabian Klos.

Nach der Halbzeit nahm Neuhaus die Leihgabe aus Augsburg wieder vom Platz und wechselte die komplette Mannschaft aus. Was er an seinem neuen Stürmer hat, konnte der Trainer in den 45 Minuten zuvor bereits gut sehen. „Er ist robust, gibt den Ball nicht so leicht her und hat vor dem Tor einen gewissen Instinkt", befand der 60-Jährige, der gemeinsam mit einigen anderen Akteuren von Arminia Bielefeld im Aufstiegsfilm zur vergangenen Saison zu sehen ist.

Arminia Bielefelds Trainer Uwe Neuhaus.

Arminia Bielefeld ohne Fans zum Saisonauftakt in der Bundesliga

In knapp einem Monat beginnt für den Aufsteiger das Abenteuer Bundesliga. Zum Auftakt geht's für die Blauen an den Main, wo Eintracht Frankfurt wartet. Das erste Heimspiel bestreitet der DSC dann eine Woche später gegen den 1. FC Köln – in der leeren SchücoArena. Auf die Entscheidung der Politik, noch keine Fans zu Bundesligaspielen zuzulassen, reagierte der Trainer von Arminia Bielefeld mit einem dringenden Appell an die Bürger.

Einen Teil der Vorbereitung verpasst derzeit Anderson Lucoqui: Der Linksverteidiger von Arminia Bielefeld laboriert derzeit an einer Achillessehnenverletzung. Nun wurden auch die ersten Spieltage terminiert: Am 4. Spieltag empfängt Arminia Bielefeld den FC Bayern zum Samstagabend-Spiel der Bundesliga.

Derzeit befindet sich Arminia Bielefeld im Trainingslager in Österreich. Dort bereitet sich der Aufsteiger auf die neue Saison vor.

Rubriklistenbild: © Stuart Franklin/dpa

Auch interessant

Kommentare