Wintertransfers

Mehr Schwung für Arminias schwache Offensive: Neue Spieler für Uwe Neuhaus

Zum Schluss haben sie dann doch noch einmal zugeschlagen: Arminia Bielefeld hat sich in der Offensive verstärkt. Der Trainer bekam am Montag einen neuen Spielertypen in seine Mannschaft.

Bielefeld – Es waren am Ende nicht die großen Namen, wie sie die direkten Konkurrenten aus Köln und Berlin an Land gezogen haben, dennoch konnte Arminia Bielefeld vor Transferschluss zwei Neuzugänge präsentieren.

Im Vorfeld hatte DSC-Sportdirektor Samir Arabi bereits mehrfach Wintertransfers für Arminia Bielefeld angedeutet. Die bislang maximal durchschnittliche Bundesliga-Saison machte Verstärkungen des Kaders von Trainer Uwe Neuhaus auch notwendig. Jetzt hat der Aufsteiger seinen zweiten Neuzugang präsentiert.

FußballvereinArminia Bielefeld
TrainerUwe Neuhaus
Nächster GegnerWerder Bremen (H)

Michel Vlap wechselt zu Arminia Bielefeld

Nachdem bereits der Japaner Masaya Okugawa von RB Salzburg verpflichtet wurde, kommt mit Michel Vlap ein zweiter Offensivspieler nach Ostwestfalen*. Arminia Bielefeld hat den 23-Jährigen vom belgischen Rekordmeister RSC Anderlecht bis zum Saisonende ausgeliehen.

„Wir sind froh, dass wir ihn zu uns in die Bundesliga holen konnten und sind davon überzeugt, dass er uns mit seinen Qualitäten sofort weiterhelfen kann. Er verfügt als variabler Offensivspieler über ein gutes Positionsspiel, geschicktes Passspiel und einen guten Torabschluss“, sagte Samir Arabi über den ehemaligen niederländischen Juniorennationalspieler. Der Neuzugang von Arminia Bielefeld erzielte in Anderlecht elf Tore in 34 Spielen.

Arminia Bielefeld stellt die schwächste Offensive der Bundesliga

„Michel ist ein Spielertyp, den wir so noch nicht haben in unserem Kader. Er kann als offensiver Mittelfeldspieler mehrere Positionen bekleiden und auch als zweite Spitze agieren. Mit Michel werden wir noch mehr Torgefahr entwickeln“, ist sich DSC-Trainer Uwe Neuhaus sicher. Neuen Schwung in der Offensive kann Arminia Bielefeld auch gut gebrauchen.

Uwe Neuhaus darf sich über zwei Neuzugänge bei der Arminia freuen.

Erst 15 Mal trafen die Blauen in der bisherigen Saison – kein anderes Team in der Bundesliga hat weniger Treffer auf dem Konto. Mit nur drei Toren ist Ritsu Doan bester Torschütze im Kader des Aufsteigers. Zuletzt zeigte sich auch die Defensive des DSC anfällig. Acht Gegentreffer musste Arminia Bielefeld in den vergangenen zwei Partien hinnehmen. Und nun kommen sieben schwere Wochen auf den Aufsteiger zu. In der Hinrunde verlor die Neuhaus-Elf alle Partien gegen die kommenden sieben Gegner. Die beiden Neuzugänge sollen dabei helfen, dass sich diese Negativserie nicht wiederholt. (*msl24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.)

Rubriklistenbild: © Rolf Vennenbernd

Auch interessant

Kommentare