Kuriose Szene

Slapstick-Einlage beim FC Bayern: Über diesen Freistoß lacht Fußball-Deutschland

Sportlich gab es für Arminia Bielefeld an diesem Abend nichts zu lachen. Mit 1:4 verlor der Aufsteiger gegen den FC Bayern. Für Heiterkeit sorgte jedoch eine Slapstick-Einlage eines Münchners.

Bielefeld – Nach den 90 Minuten ging Arminia Bielefeld trotz deutlicher 1:4-Niederlage gegen den FC Bayern München erhobenen Hauptes vom Feld. Selbst vom Rekordmeister gab es nach dem Spiel ein Lob in Richtung Gegner: „Arminia hat mit dem Ball heute ein gutes Spiel gemacht. Sie haben gezeigt, dass sie so eine gute Chance haben, in der Klasse zu bleiben“, sagte Doppeltorschütze Robert Lewandowski nach dem Spiel.

Für einen ziemlichen Lacher sorgte der FCB an diesem Spieltag jedoch selber. Das Spiel zwischen Arminia Bielefeld und dem FC Bayern München* war beim Stand von 1:4 bereits entschieden, als Corentin Tolliso den frei aufs Tor zulaufenden DSC-Stürmer Fabian Klos von den Beinen holte. Schiedsrichter Daniel Siebert schickte den Franzosen zurecht mit Rot vom Platz. Dann kam es zur kuriosen Szene beim darauffolgenden Freistoß, wie msl24.de* berichtet.

VereinArminia Bielefeld
StadionSchücoArena
TrainerUwe Neuhaus

Arminia BIelefeld gegen FC Bayern München: Freistoß sorgt für Lacher

Als sich Marcel Hartel zum Freistoß in der 76. Minute aufstellte, war der Gegner aus der Isar gerade dabei, die Mauer zu stellen. Dabei nahm Bayern-Rückkehrer Douglas Costa eine besonders skurrile Rolle ein. Der Brasilianer bekam von seinen Mitspielern die Anweisung, sich quer hinter die Mauer zu legen. So sollte er einen möglichen Flachschuss von Arminia Bielefeld* blocken – mögliche Schmerzen inbegriffen. Thomas Müller gab zunächst die Anweisung, dass sich die Leihgabe von Juventus Turin mit dem Gesicht in Richtung Tor drehen solle.

Costa verstand die Aufforderung wohl nicht so ganz und drehte sich lediglich von links nach rechts. Das anschließende Gelächter der Bayern-Spieler war aufgrund der fehlenden Kulisse in der SchücoArena in Bielefeld* deutlich zu hören. Erst nachdem Lucas Hernandez dem Brasilianer erneut erklärte, wie er sich hinzulegen habe, schien es der 30-Jährige endlich verstanden zu haben.

Arminia Bielefeld: Mut nach Bayern-Niederlage

Da musste selbst der eigene Kapitän lachen, als er die Szene nach dem Spiel bei „Sky“ zu sehen bekam. „Das sieht schon ein bisschen lustig aus“, sagte Manuel Neuer amüsiert. Auch Trainer Hansi Flick nahm die kuriose Freistoß-Einlage beim Spiel gegen Arminia Bielefeld mit Humor zur Kenntnis. „Er hat von Lucas Hernandez die Order bekommen, wie er sich hinzulegen hat. Normalerweise ist das der Job von Jo Kimmich.“ Doch da der Deutsche Nationalspieler an diesem Tag bei seiner schwangeren Frau verweilte*, musste Douglas Costa herhalten.

Mit dem Rücken zum Gegner legte sich Bayerns Douglas Costa bei Marcel Hartels Freistoß auf den Boden.

Und der Mauer-Trick funktionierte: Anstatt den Ball flach aufs Tor von Manuel Neuer zu bringen, versuchte es Marcel Hartel mit einem Schlenzer, der den Kasten jedoch verfehlte. Trotz der Pleite im Topspiel des 4. Spieltags geht Arminia Bielefeld zuversichtlich aus der Partie. „Wir haben alles rausgehauen, wir müssen uns für nichts schämen“, sagte Fabian Klos nach dem Spiel. (*owl24.de und tz.de* sind Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.)

Rubriklistenbild: © Martin Meissner

Auch interessant

Kommentare