Arminia Bielefeld gegen Eintracht Frankfurt

Mit neuer Offensivstärke und Vaterglück in die Rückrunde

Die Hälfte der Bundesliga-Saison ist rum. Arminia Bielefeld konnte in den vergangenen Wochen eine Duftmarke im Abstiegskampf setzen.

Bielefeld – Zu behaupten, Stefan Ortega habe eine ereignisreiche Woche hinter sich, ist sicher stark untertrieben. Dass der Keeper von Arminia Bielefeld unter der Woche gegen den VfB Stuttgart zum gefeierten Helden wurde, spielt da vermutlich nur eine untergeordnete Rolle für sein derzeitiges Gemüt.

Nur einen Tag nach dem 3:0-Erfolg von Arminia Bielefeld über die Schwaben wurde der 28-Jährige Vater einer kleinen Tochter. Sein Familienglück teilte Stefan Ortega noch am selben Tag auf seiner Instagram-Seite. Die Woche des Torwarts erreichte somit einen Höhepunkt – und könnte am kommenden Samstag (23. Januar) das Sahnehäubchen draufgesetzt bekommen.

FußballvereinArminia Bielefeld
StadionSchücoArena
TrainerUwe Neuhaus

Arminia Bielefeld gegen Eintracht Frankfurt: Abstiegskampf gegen Europa-Träume

In der SchücoArena in Bielefeld erwartet der DSC um 15.30 Uhr Eintracht Frankfurt zum Rückrunden-Start. Am 1. Spieltag der Saison startete Arminia Bielefeld mit einem Achtungserfolg bei den Hessen in die Bundesliga. Für die Ostwestfalen ging es danach, wie zu erwarten, in den erbitterten Abstiegskampf – während sich die SGE erneut unter Trainer Adi Hütter in der oberen Tabellenhälfte etabliert hat und nach zuletzt sechs Ligaspielen ohne Niederlage wieder an den Europaplätzen schnuppert.

„Das wird ein ähnliches Spiel wie am Mittwoch: Wir müssen die Konzentration hochhalten und wollen gute Konter setzen, so wie zum 1:0 Mittwoch“, blickte DSC-Trainer Uwe Neuhaus aufs Heimspiel voraus. Einen stärkeren Gegner als zuletzt gegen den VfB erwartet der 61-Jährige – vor allem, nachdem sich Eintracht Frankfurt durch die Rückholaktion von Luka Jovic im Sturm noch einmal stark verbessert hat. In seinem ersten Einsatz am vergangenen Spieltag traf der Bosnier direkt doppelt für die SGE. Jetzt trifft er auf das Bollwerk von Arminia Bielefeld, das zuletzt in drei Partien kein Gegentor kassierte.

Uwe Neuhaus zufrieden mit Hinrunde von Arminia Bielefeld

Der Gast aus Hessen wird die Schlagzeilen über Stefan Ortega der vergangenen Tagen sicher mitbekommen haben. Auch Uwe Neuhaus vermutet, dass der kommende Gegner den DSC-Keeper, der nicht nur aufgrund seiner Paraden, sondern auch wegen seines guten Spielaufbaus den Gegnern ein Dorn im Auge ist, auf der Rechnung haben wird. „Wenn er zum langen Ball ausholt, schlagen hinten die Alarmglocken“, so der Trainer. Zudem zeigten die Blauen im Spiel gegen den VfB Stuttgart bislang ungeahnte Stärken in der Offensive – drei Tore in einer Partie sind Arminia Bielefeld in der Saison bis dahin noch nicht gelungen.

1:1 trennten sich Arminia Bielefeld und Eintracht Frankfurt in der Hinrunde.

Derweil blickt der Coach zufrieden auf die abgelaufene Hinrunde zurück. Der eine oder andere Punkt mehr hätte es am Ende zwar noch sein können, die sieben Punkte aus den vergangenen drei Partien stehen Arminia Bielefeld jedoch gut zu Gesicht – und machen dem Team Mut für die Rückserie. „Wenn die Saison jetzt zu Ende wäre, hätten wir unser Ziel erreicht. War also ganz in Ordnung“, sagte Uwe Neuhaus in seiner gewohnt trockenen Art. Die fehlenden Fans in dieser Saison erachtet er zwar als Nachteil für den Aufsteiger – doch zumindest mit der frischgeborenen Alba Lucía Ortega haben die Ostwestfalen* einen neuen Fan seit Donnerstag dazugewonnen. (*Msl24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.)

Rubriklistenbild: © picture alliance/Arne Dedert/dpa

Auch interessant

Kommentare