Trainingslager in Österreich

Eine Woche im Idyll: So bereitet sich Arminia auf die Bundesliga vor

In wenigen Wochen startet die Bundesliga. Arminia Bielefeld befindet sich derzeit im Trainingslager in Österreich. Dort gab es zuletzt ein Testspiel gegen einen namhaften Gegner.

  • Arminia Bielefeld spielt seit 2009 erstmals wieder in der Bundesliga.
  • In Österreich befindet sich die Mannschaft derzeit im Trainingslager.
  • Bis zum 30. August ist der DSC noch in Scheffau am Wilden Kaiser.

Scheffau am Wilden Kaiser – Die Bedingungen könnten für das Team von Trainer Uwe Neuhaus derzeit nicht besser sein. Während in OWL Sturm "Kirsten" samt Schmuddelwetter durch die Region zieht, blicken die Fans des DSC neidisch auf 26 Grad und Sonnenschein in Tirol.

Dort befindet sich der Bundesliga-Aufsteiger seit vergangenem Sonntag (23. August) im Trainingslager und bereitet sich intensiv auf die erste Saison seit 2009 in Deutschlands höchster Spielklasse vor. Um 16.30 Uhr gab es für Arminia Bielefeld an diesem Tag bereits das erste Training. Abends schaute sich der Tross dann gemeinsam das Champions-League-Finale zwischen dem FC Bayern und PSG an.

VereinArminia Bielefeld
SpielstätteSchücoArena
TrainerUwe Neuhaus

Arminia Bielefeld: Testspiel gegen Feyenoord Rotterdam

Die intensiven Trainingseinheiten gingen am zweiten Tag weiter. Schließlich wollen die Blauen zum Bundesliga-Start konditionell topfit sein. Lockere Übungen zwischendurch dürfen natürlich auch nicht fehlen: Nach der Einheit übte sich das Team im Lattenschießen. Nach einem 70-minütigen Training am Montag (25. August) wartete auf Arminia Bielefeld der erste sportliche Test während des einwöchigen Trainingslagers in Österreich.

Im „Helden Cup“ stand dem Team von Uwe Neuhaus der niederländische Erstligist Feyenoord Rotterdam in Kufstein, nur 15 Kilometer von Scheffau am Wilden Kaiser entfernt, gegenüber. Gegen den Meister der Eredivisie von 2017 gab es für Arminia Bielefeld am Ende ein Remis (0:0), mit dem der Aufstiegs-Coach gut leben konnte. „Ich bin mit dem Auftritt sehr zufrieden, vor allem in der ersten Halbzeit haben wir ein richtig gutes Spiel gemacht, hatten in Ballbesitz viel Kontrolle. Ich habe definitiv ein gutes Gefühl", betonte Neuhaus gegenüber dem Westfalen-Blatt.

Eistonne und Radtour: Arminia Bielefeld im Trainingslager

Nach der Partie gegen Feyenoord Rotterdam ging‘s für die Spieler erst einmal in die berühmte Eistonne. Die Ersatzspieler absolvierten am Dienstag (26. August) ein lockeres Training, während für die erste Elf des Testspiels Radfahren im Grünen auf dem Programm stand. Am kommenden Samstag (29. August) geht es für Arminia Bielefeld, die im ersten Bundesliga-Spiel der Saison auf Eintracht Frankfurt treffen, weiter im „Helden Cup".

Um 15 Uhr geht es gegen den VfB Stuttgart, der vergangene Saison ebenfalls in die 1. Bundesliga aufgestiegen ist. Am Tag darauf reist der Tross dann wieder zurück nach Bielefeld. Dort bereitet sich das Team auf das erste Pflichtspiel der Saison vor. In der ersten Runde des DFB-Pokals (12. September) geht es für Arminia Bielefeld ins Ruhrgebiet gegen Rot-Weiß-Essen.

Ein Neuzugang der Blauen konnte in der Vorbereitung bislang schon auf sich aufmerksam machen. Stürmer Sergio Cordova traf in seinem ersten Einsatz für Arminia Bielefeld und heimste sich danach direkt ein Lob des Trainers ein. Auf Fans muss der DSC im eigenen Stadion bis auf Weiteres verzichten. Dennoch hat Arminia Bielefeld ein Konzept zur Rückkehr seiner Anhänger angefertigt.

In der vergangenen Saison hat vor allem Fabian Klos Eindruck hinterlassen. Bei der Wahl zum Fußballer des Jahres bekam der Stürmer von Arminia Bielefeld mehr Stimmen als Manuel Neuer. Ein neuer Spielerwechsel wurde am Dienstag (1. September) bestätigt: Stephan Salger verlässt Arminia Bielefeld nach acht Jahren und wechselt zum Drittligisten 1860 München. 

In den Niederlanden sorgten Ultras der Blauen nun für Kopfschütteln. Vor dem Testspiel von Arminia Bielefeld gegen den FC Groningen kam es dort zu Straßenkämpfen.

Rubriklistenbild: © Gumz

Auch interessant

Kommentare