Verhandlungen laufen

Vertrag von Arminia-Stammspieler endet – wird er den Klub verlassen?

Der Vertrag von Cedric Brunner bei Arminia Bielefeld laeuft am Saisonende aus. 
+
Der Vertrag von Cédric Brunner bei Arminia Bielefeld läuft am Saisonende aus. 

Arminia Bielefeld hofft auf eine Vertragsverlängerung mit Rechtsverteidiger Cédric Brunner. Die Gespräche laufen. Wie wird die Entscheidung ausfallen?

  • Der Vertrag von Stammspieler Cédric Brunner läuft aus. 
  • Arminia Bielefeld hofft auf eine Verlängerung der Zusammenarbeit mit dem Rechtsverteidiger.
  • Eine Entscheidung soll schon bald getroffen werden. 

Bielefeld – Obwohl Cédric Brunner (25) lange verletzt war, ist er in der Abwehr von Arminia Bielefeld eigentlich nicht mehr wegzudenken. Der Rechtsverteidiger gehört zu den Stammspielern des DSC. In der Viererkette hat der Profi seit dem achten Spieltag wieder seinen gewohnten Platz eingenommen. Allerdings läuft der Vertrag des Schweizers am Saisonende aus. 

Arminia Bielefeld hofft auf Vertragsverlängerung mit Stammspieler 

Sowohl DSC-Sportgeschäftsführer Samir Arabi als auch Cédric Brunner haben im Vorfeld signalisiert, dass sie an einer gemeinsamen Zukunft interessiert seien. Seit einigen Tagen laufen die Verhandlungen zwischen Arminia Bielefeld und dem 25-Jährigen, der im Sommer 2018 vom Schweizer Erstligisten FC Zürich nach Ostwestfalen wechselte. Eine Entscheidung wurde bislang allerdings noch nicht verkündet. 

"Wir wollen mit Cédric gerne über die Saison hinaus verlängern", äußerte sich DSC-Sportgeschäftsführer Samir Arabi gegenüber dem Westfalen-Blatt. Der Abwehrspieler hatte sich am Ende der vergangenen Saison beim Derby Arminia Bielefeld gegen den SC Paderborn verletzt. Brunner fiel mit einer Schultereckgelenkssprengung einige Zeit aus. Doch zu Beginn der laufenden Zweitliga-Saison hat er zu alter Stärke zurückgefunden. 

In dem gezeigten Zweikampf setzte sich Cédric Brunner von Arminia Bielefeld gegen seinen Gegner durch. 

Zweitligist Arminia Bielefeld sucht nach Rechtsverteidiger

Die Verantwortlichen von Arminia Bielefeld möchten noch einen weiteren Abwehrspieler verpflichten, berichtet der Kicker. Diese Entscheidung sei bereits gefallen, denn Verteidiger Jonathan Clauss, der ebenfalls im Sommer 2018 auf die Alm kam, darf auf der rechten offensiven Bahn weiter Vollgas geben. In 48 Spielen in der 2. Bundesliga erzielte er auf dieser Position bereits fünf Treffer. 

Für den Spitzenreiter Arminia Bielefeld geht es nach wie vor um den Aufstieg in die Bundesliga. Zuletzt musste sich die Mannschaft von Chef-Trainer Uwe Neuhaus in Aue mit einem Unentschieden begnügen. Außerdem musste das Team einen bitteren Verlust hinnehmen, denn Torjäger Andreas Voglsammer erlitt einen Mittelfußbruch. Schalke-Trainer Wagner prophezeite der Arminia zuletzt bereits eine Zukunft in der Bundesliga und lobte die Bielefelder Mannschaft. 

Arminia Bielefeld: Keine Entscheidung vor dem Heimspiel in Sicht  

Wann Arminia Bielefeld die angestrebte Vertragsverlängerung mit Cédric Brunner verkündet, ist weiterhin offen. Sicher ist allerdings, dass die Ostwestfalen auf Voglsammer einige Zeit verzichten müssen. Der Stürmer wurde am Montag (3. Februar 2020) von Chefarzt Dr. Philipp Bula in Gütersloh operiert. Mehrere Monate könnte er den Arminen fehlen. 

Der Verein kann sich währenddessen auf die Unterstützung seiner Anhänger verlassen. Der Kartenvorverkauf für das Spitzenspiel HSV gegen Arminia Bielefeld lief gut an. Die Fans könnten sogar einen neuen Auswärts-Rekord aufstellen. Am kommenden Sonntag (9. Februar 2020) trifft der DSC aber zunächst in der heimischen SchücoArena auf Jahn Regensburg. Anstoß ist um 13.30 Uhr.

Auf der Alm hat der Tatendrang den Frust abgelöst: Nachdem sich Torjäger Voglsammer im Spiel gegen Aue verletzt hat, ist Arminia Bielefeld nun auf der Suche nach einem Ersatzspieler.

Am kommenden Sonntag (10. Februar 2020) trifft die Mannschaft von Trainer Uwe Neuhaus in der SchücoArena auf Jahn Regensburg, doch der Ticketverkauf bei Arminia Bielefeld vor dem Heimspiel verlauft aus bestimmten Gründen schleppend.

Am vergangenen Sonntag (9. Februar 2020) gelang dem DSC ein sensationeller Heimerfolg: Zweitligist Arminia Bielefeld hat sich mit einem Aufstiegs-Sixpack gegen Jahn Regensburg an die Spitze der Tabelle zurückgekämpft.

In der 2. Fußball-Bundesliga bahnt sich möglicherweise bald ein Aufstiegshit an: Arminia Bielefeld trifft auf den HSV und die DSC-Anhänger sind im Ticketkaufrausch, um das Hamburger Volksparkstadion am 21. März in Beschlag zu nehmen.

Die Mannschaft von Chef-Trainer Uwe Neuhaus muss aktuell auf einen wichtigen Spieler verzichten:Andreas Voglsammer von Arminia Bielefeld hat auf Instagram Videos gepostet, die Fans jetzt Hoffnung machen.

Beim DSC steht ein Stammspieler in der Kritik: Florian Hartherz von Arminia Bielefeld wird vereinzelt von Fans kritisiert und der Verein plant nun offenbar neu auf der Linksverteidigerposition.

Auch interessant

Kommentare