Bundesligastart am 18. September

DFL terminiert erste Spieltage: Arminia erhält Topspiel gegen den FC Bayern

In wenigen Wochen wird in der Bundesliga wieder gekickt. Nach elf Jahren Abstinenz spielt auch Arminia Bielefeld wieder bei den Großen mit. Jetzt wurden die ersten Spieltage festgelegt.

  • Am 18. September startet die neue Bundesliga-Saison.
  • Aufsteiger Arminia Bielefeld ist nach elf Jahren wieder dabei.
  • Zum Auftakt geht's gegen Eintracht Frankfurt.

Bielefeld – An der Melanchthonstraße 31a zählen sie vermutlich schon die Stunden, bis die Bundesliga in ihre neue Saison startet. An besagter Adresse, der Spielstätte von Arminia Bielefeld, bereiten sich die Ostwestfalen derzeit eifrig auf den Startder höchsten Spielklasse am 18. September vor.

Nach dem Aufstieg von Arminia Bielefeld lechzt die Stadt nach dem ersten Bundesligaspiel seit elf Jahren. Zum Auftakt geht's für die Blauen gegen einen wahren Traditionsverein der ersten Liga. Im Deutsche Bank Park empfängt Eintracht Frankfurt die Elf von Uwe Neuhaus.

VereinArminia Bielefeld
SpielstätteSchücoArena
TrainerUwe Neuhaus

Ein neuer Spielerwechsel wurde am Dienstag (1. September) bestätigt: Stephan Salger verlässt Arminia Bielefeld nach acht Jahren und wechselt zum Drittligisten 1860 München. 

Topspiel am Samstagabend: Arminia Bielefeld gegen den FC Bayern

Die Deutsche-Fußball-Liga (DFL) hat am Freitag (21. August) nun die ersten acht Spieltage der kommenden Saison terminiert. Die Fans von Arminia Bielefeld können sich demnach ausschließlich auf den Samstag konzentrieren. Ein besonderes Highlight erwartet den Aufsteiger am 4. Spieltag.

In der SchücoArena trifft Arminia Bielefeld im Samstagabend-Spiel auf den Rekordmeister des FC Bayern. Anstoß ist am 17. Oktober um 18.30 Uhr. Die genaue Terminierung der ersten acht Partien sehen Sie hier in der Übersicht:

1. Spieltag: Samstag (19. September), 15.30 UhrEintracht Frankfurt – Arminia Bielefeld
2. Spieltag: Samstag (26. September), 15.30 UhrArminia Bielefeld – 1. FC Köln
3. Spieltag: Samstag (3. Oktober), 15.30 UhrWerder Bremen – Arminia Bielefeld
4. Spieltag: Samstag (17. Oktober), 18.30 UhrArminia Bielefeld – FC Bayern München
5. Spieltag: Samstag (25. Oktober), 15.30 UhrVfL Wolfsburg – Arminia Bielefeld
6. Spieltag: Samstag (31. Oktober), 15.30 UhrArminia Bielefeld – Borussia Dortmund
7. Spieltag: Samstag (7. November), 15.30 Uhr1. FC Union Berlin – Arminia Bielefeld
8. Spieltag: Samsttag (21. November), 15.30 UhrArminia Bielefeld – Bayer 04 Leverkusen
Frühzeitig sicherte sich Arminia Bielefeld den ersten Bundesliga-Aufstieg seit 2004.

Kevin Kühnert (SPD) wird Mitglied von Arminia Bielefeld

Ihre Fans werden die DSC-Kicker in den Partien vermutlich schmerzlich vermissen. Aufgrund der noch grassierenden Coronavirus-Pandemie wird Arminia Bielefeld und der Rest der Liga noch ohne Zuschauer antreten müssen. Derweil gab es an der Geschäftsstelle in Bielefeld am Freitag hohen Besuch.

Kevin Kühnert, stellvertretender Bundesvorsitzender der SPD und bekennender Arminia-Fan, war für eine Stadionführung in der SchücoArena in Bielefeld zu Gast und ließ sich bei der Gelegenheit direkt als Vereinsmitglied eintragen. „Dauerkarte und Mitgliedschaft gehören zusammen. Das war jetzt einfach mal überfällig“, sagte Kühnert im Gespräch mit der NW.

Derweil plagt sich derzeit Anderson Lucoqui mit einer Verletzung herum. Der Linksverteidiger von Arminia Bielefeld laboriert derzeit an einer Achillessehnenverletzung und konnte bereits im Testspiel gegen den SC Verl (2:1) nicht eingesetzt werden. Abgesagt wurde hingegen das geplante Freundschaftsspiel gegen den MSV Duisburg, das ursprünglich für den 5. September (Samstag) terminiert war. Der Grund: An diesem Tag muss der Bundesligist mehrere Spieler für die A- und U-Nationalmannschaften abstellen.

Derzeit befindet sich Arminia Bielefeld im Trainingslager in Österreich. Dort bereitet sich der Aufsteiger auf die neue Saison vor. Auf Fans muss der DSC im eigenen Stadion bis auf Weiteres verzichten. Dennoch hat Arminia Bielefeld ein Konzept zur Rückkehr seiner Anhänger angefertigt. In der vergangenen Saison hat vor allem Fabian Klos Eindruck hinterlassen. Bei der Wahl zum Fußballer des Jahres bekam der Stürmer von Arminia Bielefeld mehr Stimmen als Manuel Neuer.

In den Niederlanden sorgten Ultras der Blauen nun für Kopfschütteln. Vor dem Testspiel von Arminia Bielefeld gegen den FC Groningen kam es dort zu Straßenkämpfen.

Rubriklistenbild: © picture alliance/Friso Gentsch/dpa-pool/dpa

Auch interessant

Kommentare