Arminia Bielefeld

Bundesliga ohne Fans: Arminia-Coach Uwe Neuhaus mit klarer Ansage

Die Bundesliga-Teams hatten den Traum, zur neuen Saison wieder einige Fans in die Stadien zu lassen. Dieser Traum ist nun geplatzt. Uwe Neuhaus, Trainer von Arminia Bielefeld, wendet sich nun an die Bürger.

  • Die DFL hatte ein Konzept für die Rückkehr der Fans konzipiert.
  • Wegen der ansteigenden Coronavirus-Zahlen wurde dies abgelehnt.
  • Arminia Bielefeld wird somit vor leeren Rängen spielen.

Bielefeld – "Fußball ohne Fans ist nichts", hieß es auf einem Spruchband im Stadion von Borussia Mönchengladbach in der vergangenen Saison. Aufgrund der Coronavirus-Pandemie wurde die Spielzeit 2019/2020 in den ersten drei Profiligen ohne Anhänger zu Ende gebracht. Ohne die Fans im Rücken gelang damals Arminia Bielefeld der Aufstieg ins Oberhaus.

VereinArminia Bielefeld
Gründung3. Mai 1905
TrainerUwe Neuhaus

Ein neuer Spielerwechsel wurde am Dienstag (1. September) bestätigt: Stephan Salger verlässt Arminia Bielefeld nach acht Jahren und wechselt zum Drittligisten 1860 München. 

Wegen steigender Coronazahlen: Auch Arminia Bielefeld ohne Fans

Die Deutsche-Fußball-Liga (DFL) hatte vor wenigen Wochen ein Konzept erarbeitet, das eine Rückkehr der Fans in die Stadien der Bundesliga vorsah. Der Vorschlag wurde von Arminia Bielefeld damals scharf kritisiert, da dieser keine Auswärtsfans bei den Spielen vorgesehen hatte. Doch nun müssen sich Anhänger und Vereine weiter gedulden.

Wenn die Bundesliga am 18. September in ihre 58. Saison geht, werden die Fans auch weiterhin komplett draußen bleiben müssen. Aufgrund der derzeit steigenden Zahlen von Coronavirus-Neuinfektionen im ganzen Land sei ein Spielbetrieb mit Zuschauern zu riskant, teilte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) mit. „Tausende Zuschauer in den Stadien – das passt nicht zum aktuellen Infektionsgeschehen“. Somit wird Arminia Bielefeld sein erstes Bundesliga-Spiel seit 2009 gegen den 1. FC Köln am 2. Spieltag vor leeren Rängen im Stadion in Bielefeld austragen müssen.

Arminia Bielefeld: Uwe Neuhaus richtet Appell an Bürger des Landes

Für Uwe Neuhaus, Aufstiegstrainer der Blauen, eine traurige, jedoch auch nachvollziehbare Entscheidung. Gegenüber Radio Bielefeld betonte der 60-Jährige seine Sorge vor der jüngsten Entwicklung hinsichtlich der Coronavirus-Pandemie: „Wenn es so weiter geht wie in den vergangenen Wochen, wird es schwer, dass wir Zuschauer in die Stadien kriegen.“ Es hänge daher von dem Verhalten der Bürger des gesamten Landes ab, wann und ob ein Spielbetrieb in der Bundesliga mit Fans in naher Zukunft wieder möglich sein werde. Zuvor war Arminia Bielefeld in Gesprächen mit der Stadt über eine mögliche Rückkehr ihrer Anhänger.

Auch die Gesundheitsminister der Länder hatten das vorgeschlagene Konzept der DFL auf ihrer Konferenz einstimmig abgelehnt. Die Pläne seien zwar eine „gute Grundlage", jedoch derzeit aufgrund der derzeitigen Situation bezüglich der Coronavirus-Pandemie nicht umsetzbar, erklärte die Berliner Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci. Am 4. Spieltag wartet auf Arminia Bielefeld bereits ein echter Kracher: Der FC Bayern München wird Mitte Oktober in der SchücoArena zu Gast sein.

Uwe Neuhaus hofft auf die Rückkehr der Fans in die Stadien.

Arminia Bielefeld in der Saison-Vorbereitung

Derzeit befinden sich die Blauen in der Vorbereitung auf die neue Saison. Am vergangenen Sonntag (9. August) trat der DSC zum Testspiel gegen den FC Preußen Espelkamp an (5:0). Für Sorgenfalten bei den Fans von Arminia Bielefeld sorgte dabei die verletzungsbedingte Auswechslung von Andreas Voglsammer. Wenig später gab es jedoch Entwarnung: „Eine reine Vorsichtsmaßnahme", so Uwe Neuhaus.

Gemeinsam mit einigen seiner Spielern ließ der Coach die Aufstiegssaison von Arminia Bielefeld Revue passieren, die der Verein in einem eigens kreierten Film festhielt. Für die neue Saison wurde ein neuer Stürmer verpflichtet: Sergio Cordova wechselt auf Leihbasis vom FC Augsburg zu Arminia Bielefeld.

Das Debüt des Neuzugangs konnte sich sehen lassen: Beim Testspiel von Arminia Bielefeld gegen den SV Verl traf Sergio Cordova. Einen Teil der Vorbereitung verpasst derzeit Anderson Lucoqui: Der Linksverteidiger von Arminia Bielefeld laboriert derzeit an einer Achillessehnenverletzung. 

Rubriklistenbild: © Stuart Franklin

Auch interessant

Kommentare