Arminia Bielefeld

Der Endspurt naht: Das Restprogramm der Abstiegskandidaten im Vergleich

Der Abstiegskampf in der Bundesliga bleibt spannend. Neben Arminia Bielefeld mischen noch drei weitere Teams in dieser Saison mit. Das Restprogramm der Beteiligten in der Übersicht.

Bielefeld – Am vergangenen Samstag (3. April) waren sich alle bei Arminia Bielefeld einig: Das 1:1 beim FSV Mainz 05 war zu wenig im Kampf um den Klassenerhalt. Mit dem einen Punkt kommt der Aufsteiger nicht von der Stelle und verharrt weiterhin auf einem direkten Abstiegsplatz.

VereinArminia Bielefeld
TrainerFrank Kramer
StadionSchücoArena

Arminia Bielefeld kommt in der Tabelle nicht vom Fleck

„Natürlich freut es mich, mein erstes Bundesligator gemacht zu haben, aber ich wollte das Spiel heute gewinnen und das haben wir nicht geschafft, deshalb bin ich nicht voll zufrieden“, formulierte DSC-Stürmer Andreas Voglsammer seine Gemütslage nach dem Remis. Zwar konnte Arminia Bielefeld mit dem wichtigen Debüt-Treffer des 29-Jährigen die drohende Niederlage abwenden, verharrt jedoch tabellarisch weiter auf der Stelle.

Der Endspurt in der Bundesliga steht bevor. Während im Rennen um die Meisterschaft wie gewohnt gähnende Langeweile herrscht, bietet zumindest der Abstiegskampf so etwas wie Spannung. Neben Arminia Bielefeld wollen noch Hertha BSC, der 1. FSV Mainz 05 sowie der 1. FC Köln den bitteren Gang in die 2. Bundesliga verhindern. Die kommenden Wochen versprechen mit Blick auf die restlichen Begegnungen der Abstiegskandidaten interessant zu werden.

Das Restprogramm des 1. FSV Mainz 05

Das auf dem Papier schwerste Restprogramm haben vermutlich die Mainzer, die in den letzten vier Bundesliga-Spielen auf vier Top-Teams treffen. Für den FSV spricht jedoch der Aufwärtstrend, den das Team durch Neu-Coach Bo Svensson in der Rückrunde eingeschlagen hat. Die vergangenen vier Partien haben die 05er nicht mehr verloren. Das Restprogramm von Mainz in der Übersicht:

  • 28. Spieltag: 1. FC Köln (A)
  • 29. Spieltag: Hertha BSC (H)
  • 30. Spieltag: Werder Bremen (A)
  • 31. Spieltag: FC Bayern München (H)
  • 32. Spieltag: Eintracht Frankfurt (A)
  • 33. Spieltag: Borussia Dortmund (H)
  • 34. Spieltag: VfL Wolfsburg (A)

Das Restprogramm des 1. FC Köln

In Schwierigkeiten steckt auch der 1. FC Köln, der sich am Wochenende dem VfL Wolfsburg geschlagen geben musste und seit fast zwei Monaten auf einen Bundesliga-Sieg wartet. Die Diskussionen um einen möglichen Rausschmiss von Trainer Markus Gisdol werden am Rhein immer lauter. Das Restprogramm des FC in der Übersicht:

  • 28. Spieltag: 1. FSV Mainz 05 (H)
  • 29. Spieltag: Bayer Leverkusen (A)
  • 30. Spieltag: RB Leipzig (H)
  • 31. Spieltag: FC Augsburg (A)
  • 32. Spieltag: SC Freiburg (H)
  • 33. Spieltag: Hertha BSC (A)
  • 34. Spieltag: FC Schalke 04 (H)
Mainz und Bielefeld kämpfen weiterhin gegen den Abstieg aus der Bundesliga.

Das Restprogramm von Hertha BSC

Mit dem Abstieg wollte Hertha BSC in diesem Jahr eigentlich nichts zu tun haben, nach einer turbulenten Saison muss sich die Alte Dame mit dem Thema jedoch intensiv beschäftigen. Das Team von Trainer Pál Dárdai trifft im Bundesliga-Endspurt noch auf Arminia Bielefeld. Dass den Hauptstadt-Club wenige auf der Rechnung haben, wenn es um den Abstieg geht, könnte für Berlin gefährlich werden. Das Team scheint im Abstiegskampf noch nicht angekommen. Das Restprogramm in der Übersicht:

  • 28. Spieltag: Borussia Mönchenfgladbach (H)
  • 29. Spieltag: 1. FSV Mainz 05 (A)
  • 30. Spieltag: SC Freiburg (H)
  • 31. Spieltag: FC Schalke 04 (A)
  • 32. Spieltag: Arminia Bielefeld (H)
  • 33. Spieltag: 1. FC Köln (H)
  • 34. Spieltag: TSG Hoffemheim (A)

Das Restprogramm von Arminia Bielefeld

Seit fünf Spielen steht Frank Kramer mittlerweile als Trainer von Arminia Bielefeld an der Seitenlinie. Fünf Punkte konnte der Nachfolger von Uwe Neuhaus bereits erzielen. Die Top-Teams der Bundesliga hat der DSC mittlerweile hinter sich. Ab jetzt geht es gegen Mannschaften, die der Aufsteiger besiegen muss, um auch im nächsten Jahr erstklassig zu spielen. Bereits am Freitag (9. April) geht es in der SchücoArena mit dem Abstiegskampf weiter. Zudem steht noch die wohl dankbarste Aufgabe bevor: Ein Duell gegen den FC Schalke 04.

  • 28. Spieltag: SC Freiburg (H)
  • 29. Spieltag: FC Augsburg (A)
  • 30. Spieltag: FC Schalke 04 (H)
  • 31. Spieltag: Borussia Mönchengladbach (A)
  • 32. Spieltag: Hertha BSC (A)
  • 33. Spieltag: TSG Hoffenheim (H)
  • 34. Spieltag: VfB Stuttgart (A)

Rubriklistenbild: © Torsten Silz

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare