Beide Mannschaften brauchen einen Sieg

Bittere Pille vor Heimspiel gegen Angstgegner – Ein Spieler redet Klartext

+
Gegen Duisburg muss ein Sieg her. 

Arminia Bielefeld braucht dringend einen Sieg. Der Klub aus Ostwestfalen steht auf Platz 14 und ist nur noch drei Punkte von einem Relegationsplatz entfernt. Aber jetzt fehlen dem Klub nicht nur verletzte Spieler. 

Bielefeld – "Ich habe jetzt zweimal gegen Duisburg Zuhause hoch verloren und das reicht mir jetzt eigentlich auch", schrieb Chef-Trainer Jeff Saibene auf seiner Facebookseite. Für seinen Klub Arminia Bielefeld läuft es aktuell alles andere als rund. Trotzdem sieht der Coach Fortschritte. 

Sorgen bereitet Fans allerdings der Ausfall von Edmundsson. Der Profi ist an vielen Toren beteiligt. Der Coach äußert sich dazu aber gewohnt optimistisch: "...wo einer fehlt, ist auch die Chance für jemand anderes." Der Mannschaft fehlen aber noch weitere Spieler und vor allem Fans. Bislang wurden nur 13.000 Tickets gekauft. 

Arminia Bielefeld: Zuschauerrückgang – Spieler zeigt Verständnis 

"Nach soviel sieglosen Spielen würde auch ich bei diesen Temperaturen nicht unbedingt ins Stadion gehen, sagte Arminia Bielefelds Kapitän Julian Börner der Bildzeitung. Der Verteidiger wird im Abstiegskampf-Duell gegen den MSV Duisburg trotzdem 100% geben. Heute Abend soll es für die Mannschaft endlich wieder mit einem Dreier klappen. Anstoß ist heute Abend (23. November) um 18.30 Uhr in der Schüco-Arena. 

Anstoß ist heute Abend um 18.30 Uhr in der Schüco-Arena. 

Diese Spieler fehlen Arminia Bielefeld

Der Verein aus Ostwestfalen muss auf mindestens fünf Profis verzichten. Coach Jeff Saibene bestätigte folgende Namen: 

  • Massimo
  • Jóan Símun Edmundsson (verletzt und gesperrt)
  • Schipplock
  • Seufert
  • Quaschner

Arminia Bielefeld: Zuschauerzahlen gehen in den Keller

Voraussichtlich werden nur rund 13.000 Fans kommen. Im Durchschnitt kamen rund 20.000 Zuschauer ins Stadion. Doch von den vergangenen sieben Pflichtspielen konnte Arminia Bielefeld kein einziges für sich entscheiden. DSC-Fans haben wohl nur wenig Hoffnung, dass ausgerechnet gegen den Angstgegner die Wende gelingt. Der bisher letzte Heimerfolg war am 1. September 2017, berichtet die Bild. Der Optimismus der Anhänger vor der Saison verfliegt zunehmend.  

Arminia Bielefeld: So bereitet sich die Mannschaft auf die kommende Zweitliga-Saison vor

Arminia Bielefeld: Trainingsauftakt am 28. Juni 2018
Das warten hat ein Ende: Endlich geht es auf dem Rasen wieder richtig zur Sache. © Dario Teschner
Arminia Bielefeld: Trainingsauftakt am 28. Juni 2018
Trainer Jeff Saibene und seine Neuzugänge (Cédric Brunner fehlt wegen Krankheit) © Dario Teschner
Arminia Bielefeld: Trainingsauftakt am 28. Juni 2018
Die Arminia-Profis bereiten sich auf die kommende Zweitliga-Saison vor. © Dario Teschner
Arminia Bielefeld: Trainingsauftakt am 28. Juni 2018
Zum Aufwärmen gibt es ein paar harmlose Dehnübungen.  © Dario Teschner
Arminia Bielefeld: Trainingsauftakt am 28. Juni 2018
Der Coach weiß, wie man seine Spieler am besten quält.  © Dario Teschner
Arminia Bielefeld: Trainingsauftakt am 28. Juni 2018
Trainer Jeff Saibene hat seine Spieler beim Trainieren immer fest im Blick.  © Dario Teschner
Arminia Bielefeld: Trainingsauftakt am 28. Juni 2018
Mit der Ballkontrolle klappt es schon ganz gut. © Dario Teschner
Arminia Bielefeld: Trainingsauftakt am 28. Juni 2018
Angespannte Gesichter beim Trainerteam: Man würde gerne noch ein paar Spieler einkaufen.  © Dario Teschner
Arminia Bielefeld: Trainingsauftakt am 28. Juni 2018
Es ist zwar nur "Training", aber im Zweikampf schenkt man sich hier nicht. © Dario Teschner
Arminia Bielefeld: Trainingsauftakt am 28. Juni 2018
Keeper hat nichts zu tun: So wünscht man sich das als Torwart. © Dario Teschner
Arminia Bielefeld: Trainingsauftakt am 28. Juni 2018
Zum Nase Schnupfen keine Zeit – Schließlich ist gerade Training und da zählt jede Minute.  © Dario Teschner
Arminia Bielefeld: Trainingsauftakt am 28. Juni 2018
Andreas Voglsammer: Bleibt er oder bleibt er nicht?  © Dario Teschner
Arminia Bielefeld: Trainingsauftakt am 28. Juni 2018
Die heißen Temperaturen spüren heute alle auf dem Platz. © Dario Teschner
Arminia Bielefeld: Trainingsauftakt am 28. Juni 2018
Trinkpause: Die Sonne knallt und es ist heiß.  © Dario Teschner
Arminia Bielefeld: Trainingsauftakt am 28. Juni 2018
Das Trainerteam berät sich, während die Profis sich auslaufen.  © Dario Teschner
Arminia Bielefeld: Trainingsauftakt am 28. Juni 2018
Training neigt sich dem Ende: Die ersten Spieler ziehen schon ihre Schuhe aus. © Dario Teschner
Arminia Bielefeld: Trainingsauftakt am 28. Juni 2018
Zum Schluss noch einmal gemütlich in die Hocke gehen. © Dario Teschner
Arminia Bielefeld: Trainingsauftakt am 28. Juni 2018
Und dann ist die erste Trainingseinheit auch schon gelaufen. © Dario Teschner

Gäste kämpfen auch mit Problemen – Chance für Arminia Bielefeld?   

Für die Gäste läuft es in der aktuellen Spielzeit ebenfalls nicht gut. Der MSV Duisburg liegt nur auf Rang 16. Die Zebras konnten jedoch unter Trainer Torsten Lieberknecht zuletzt acht Punkte aus fünf Spielen holen. Probleme haben die Blau-Weißen aber vor allem in der Offensive. Das könnte eine Chance für die Ostwestfalen sein, vorausgesetzt die Abwehr steht besser, als in den vergangen Partien. 

Auch für Torsten Lieberknecht ist es eine wichtige Partie.

Arminia Bielefeld: Fakten vor dem Spiel 

Arminia Bielefeld trifft zum 45. Mal auf den MSV Duisburg. Die Statistik ist relativ ausgeglichen. Aber die vergangenen Partien vor heimischer Kulisse verlor der DSC:  

  • 13 Siege
  • 16 Niederlagen
  • 15 Unentschieden
  • Die letzten sieben Heimspiele gegen den MSV gingen verloren 
  • Torreiche Partie erwartet 

Datum

Wettbewerb

Begegnung

Ergebnis

31.10.2018

DFB-Pokal

Arminia Bielefeld - MSV Duisburg

0:3

10.02.2018

2. Bundesliga

MSV Duisburg - Arminia Bielefeld

2:2

09.09.2017

2. Bundesliga

Arminia Bielefeld - MSV Duisburg

0:4

08.02.2016

2. Bundesliga

Arminia Bielefeld - MSV Duisburg

2:1

16.08.2015

2. Bundesliga

MSV Duisburg - Arminia Bielefeld

2:2

Eine große Last ist dem Verein Arminia Bielefeld aber bereits von den Schultern gefallen. Die Verhandlungen beim Stadion-Verkauf sind erfolgreich beendet. Die Stadt Bielefeld zeigte sich am Ende besonders großzügig. Finanziell schaut der Klub nun in eine positive Zukunft. Nun muss es nur noch sportlich wieder besser werden.

Die Freude bei Arminia Bielefeld ist groß. Ein ehemaliger Kicker hat beim DSC einen langfristigen Vertrag unterzeichnet. Der Offensivspieler soll die Mannschaft ab sofort verstärken.

Auch interessant

Kommentare