Arminia Bielefeld

Andreas Voglsammer erneut verletzt: Uwe Neuhaus ärgert sich doppelt vor dem Freiburg-Spiel

Er hatte sich gerade erst nach langer Verletzung zurückgekämpft – doch nun fällt Andreas Voglsammer erneut aus. Doch nicht nur darüber ärgerte sich der Trainer von Arminia Bielelfeld.

Bielefeld – Für Andreas Voglsammer ist 2020 ein echtes Seuchenjahr. Zwar gelang ihm mit Arminia Bielefeld vergangene Saison der Aufstieg in die Bundesliga, doch seitdem plagt sich der Stürmer mit Verletzungen. 91 Tage lang fiel er mit einem Haarriss im Fuß aus.

Auch zu Beginn der ersten Bundesliga-Saison des DSC seit elf Jahren musste Trainer Uwe Neuhaus ohne seinen Stürmer auskommen. Im Spiel von Arminia Bielefeld gegen Bayer Leverkusen feierte Andreas Voglsammer dann sein kurzes Comeback nach Verletzungspause. Doch nun fällt der 28-Jährige erneut aus.

VereinArminia Bielefeld
TrainerUwe Neuhaus
Nächster GegnerSC Freiburg

Andreas Voglsammer fehlt Arminia Bielefeld mehrere Wochen

Am Mittwoch (9. Dezember) zog sich der Angreifer im Training einen Muskelfaserriss in der Wade zu. Sehr zum Ärgernis seines Trainers. „Jede Muskelverletzung ärgert mich“, sagte Uwe Neuhaus. Er mutmaßt, ob die Verletzung mit einer Belastungsdosierung nicht hätte verhindert werden können. In diesem Zusammenhang appellierte der Coach, der vor genau zwei Jahren das Amt des Trainers bei Arminia Bielefeld übernahm, an die Eigenverantwortung seiner Spieler.

„Das ist im Training passiert. Die Selbsteinschätzung des Spielers ist immer besonders wichtig, um so etwas zu verhindern“, so der 61-Jährige. Andreas Voglsammer wird dem DSC vermutlich drei bis vier Wochen fehlen und somit wohl erst 2021 wieder angreifen können. Neben Voglsammer muss Arminia Bielefeld am Samstag (12. Dezember) auch auf Verteidiger Amos Pieper verzichten. Der U21-Nationalspieler laboriert noch an seiner Oberschenkelzerrung. 

Arminia Bielefeld: Uwe Neuhaus unzufrieden mit Trainingsleistung

Am Samstag tritt Arminia Bielefeld zum 11. Spieltag beim SC Freiburg an. Der SCF steckt derzeit ebenfalls im Abstiegskampf – nur ein Punkt trennt beide Vereine in der Bundesligatabelle momentan voneinander. Dementsprechend hätte sich der Coach der Ostwestfalen* unter der Woche ein anderes Auftreten seiner Mannschaft erhofft.

Arminia Bielefeld muss erneut einige Wochen auf Andreas Voglsammer verzichten.

Uwe Neuhaus zeigte sich mit der Trainingsleistung am Donnerstag nicht zufrieden. „Das Training hat mir nicht so gut gefallen. Mir wäre lieber gewesen, wenn die Mannschaft gezeigt hätte, dass sie brennt“, sprach der Coach von Arminia Bielefeld klare Worte und forderte von seinen Schützlingen in Sachen Disziplin und Leistungsbereitschaft „nicht ein Prozent“ nachzulassen. (*msl24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.)

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa | Friso Gentsch

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare