1:1 im Heimspiel

Nur ein Punkt gegen Nürnberg: Arminia strauchelt zum Aufstieg

Cedric Brunner kam mit Arminia Bielefeld nicht ueber ein Remis über den 1. FC Nuernberg hinaus.
+
Cedric Brunner kam mit Arminia Bielefeld nicht über ein Remis über den 1. FC Nürnberg hinaus.

Richtig rund läuft es für Arminia Bielefeld nach der Corona-Pause noch nicht. Gegen den 1. FC Nürnberg gab es für die Ostwestfalen nur ein Remis. Sorge gibt es um zwei angeschlagene Spieler.

Bielefeld – Es ist eine groteske Situation bei Arminia Bielefeld: Zwar konnte der DSC seit dem Re-Start der 2. Bundesliga nur eins von vier Spielen gewinnen (2:1 gegen Holstein Kiel), nervös wird bei den Ostwestfalen jedoch keiner. 

Grund dafür ist sicherlich die aussichtsreiche Lage in der Tabelle, in der sich Arminia Bielefeld befindet. Trotz des mickrigen 1:1 gegen den abstiegsgefährdeten 1. FC Nürnberg, befindet sich das Team von Trainer Uwe Neuhaus in einer komfortablen Situation. Acht Punkte sind die Almkicker vom Relegationsplatz entfernt. Der Aufstieg in die Bundesliga ist der Mannschaft in den restlichen fünf Spielen kaum noch zu nehmen.

Arminia Bielefeld
SpielstätteSchücoArena in Bielefeld
Kapazität26.515
Bester Torschütze der SaisonFabian Klos (18)

Arminia Bielefeld: Nach Klos' Treffer "ein bisschen eingeschlafen" 

Dennoch herrschte nach dem Remis gegen den Club ein wenig Ernüchterung bei Arminia Bielefeld. Nach einer starken ersten Halbzeit, die mit dem Treffer von Fabian Klos (14.) gekrönt wurde, schaltete die Neuhaus-Elf einen Gang zurück und ließ die Clubberer wieder ins Spiel kommen.

"Nach dem 1:0 sind wir ein bisschen eingeschlafen", gab Linksverteidiger Florian Hartherz nach dem Spiel zu. Es war nicht das erste Mal seit der Corona-Pause, dass Arminia Bielefeld nach einer guten ersten Hälfte den Faden verliert und ins Straucheln kommt. "Natürlich war es ähnlich wie gegen Osnabrück. Mit einer 1:0-Führung kommt ein kleines bisschen Sicherheitsdenken auf, was menschlich ist. Wir hätten schon zielstrebiger nach vorne spielen können, das gebe ich zu", kommentierte Neuhaus das Auftreten nach der Führung.

Arminia Bielefeld in diesem Jahr noch ungeschlagen

Kurz vor dem Halbzeitpfiff glich Nürnberg durch Patrick Erras zum 1:1 aus. Danach fand Arminia Bielefeld nicht mehr ins Spiel hinein. Der FCN dominierte das Spielgeschehen, konnte sehr zum Glück des Gastgebers jedoch nicht mehr nachlegen. "In der zweiten Halbzeit haben mir die Lösungen gefehlt. Der Ball lief nicht mehr so schnell, nicht mehr so präzise", so Neuhaus.

Der Trainer hob nach dem Abpfiff auch das Positive aus den 90 Minuten heraus und ließ Kritik an der derzeitigen Form von Arminia Bielefeld verstummen: "Wir sind in diesem Jahr noch ungeschlagen. Man darf jetzt nicht verlangen, dass wir in den nächsten drei Spielen drei Siege einfahren und dann sind wir aufgestiegen. So funktioniert Fußball nicht."

Arminia Bielefeld: Klos und Voglsammer verletzen sich gegen Nürnberg

Sven Schipplock, der im vergangenen Spiel in Kiel für den ersten Sieg für Arminia Bielefeld seit der Corona-Pause sorgte, blieb nach seiner Einwechslung gegen den Club blass. Besser will es der Tabellenführer der 2. Bundesliga bereits in wenigen Tagen machen. Am Freitag (12. Juni) geht es für den DSC ins 400 Kilometer entfernte Sandhausen. 

Gegen den 1. FC Nürnberg gab es für die Gastgeber zwischenzeitlich zwei Schreckmomente. Andreas Voglsammer und Torschütze Fabian Klos mussten das Feld verletzungsbedingt verlassen. Bei Beiden gab es mittlerweile wieder Entwarnung: Sie sollen schon in Sandhausen wieder für Arminia Bielefeld auflaufen können.

Fabian Kunze hatte vor allem in der 2. Hälfte im defensiven Mittelfeld viel zu tun.

Nach dem Remis des HSV gegen Holstein Kiel könnte Arminia Bielefeld schon im nächsten Spiel den Aufstieg perfekt machen. Der DSC könnte am heutigen Freitag (12. Juni) einen entscheidenden Schritt in Sachen Aufstieg machen: Das Spiel Arminia Bielefeld gegen SV Sandhausen überträgt der Fernsehsender Sky live im TV und im Live-Stream und auch die anderen Partien des 31. Spieltags in der 2. Bundesliga werden hier gezeigt.

Nachdem der DSC in Sandhausen nicht über ein 0:0 hinaus kam, kann Arminia Bielefeld nun gegen Dynamo Dresden den Aufstieg so gut wie sicher machen. Die Partie gegen Dynamo Dresden entschied Arminia Bielefeld letztlich deutlich für sich. Der Aufstieg in die Bundesliga ist quasi besiegelt.

Auf Fans muss der DSC im eigenen Stadion bis auf Weiteres verzichten. Dennoch hat Arminia Bielefeld ein Konzept zur Rückkehr seiner Anhänger angefertigt

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare